Davidl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Lesch, Leipzig
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1920
Auflösung 1921
Sitz Leipzig, Deutschland
Leitung Paul Lesch
Branche Automobilhersteller

Davidl war eine deutsche Automarke der Firma Paul Lesch, Leipzig.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ingenieur Paul Lesch aus Leipzig entwickelte 1920 ein Automobil, für das er ein Gebrauchsmuster erhielt. Anschließend begann die Produktion an der Scheffelstraße 26 in Leipzig. 1920 oder 1921 endete die Produktion. Die Stückzahlen blieben gering.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Fahrzeugen handelte es sich um Dreiräder, bei denen sich das einzelne Rad hinten befand. Zur Wahl standen Einsitzer und Zweisitzer in Tandemsitzanordnung. Beim Einsitzer betrug der Radstand 225 cm und die Fahrzeuglänge 300 cm, beim Zweisitzer waren beide Maße 50 cm größer. Die Fahrzeugbreite betrug einheitlich 100 cm. Für den Antrieb sorgten luftgekühlte Motoren, die vorne im Fahrzeug montiert waren. Die Motorleistung betrug wahlweise 4 oder 7,5 PS. Das Getriebe verfügte über drei Gänge. Die Motorleistung wurde über Riemen oder eine Kardanwelle übertragen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]