Hiller Automobilfabrik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hiller Automobilfabrik AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1924
Auflösung 1925
Auflösungsgrund Konkurs
Sitz Berlin, Deutschland
Branche Automobilhersteller

Die Hiller Automobilfabrik AG war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Berlin übernahm 1924 von der in Konkurs geratenen Ego-Werke AG die Baurechte an einem Modell und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Hiller. 1925 ging das Unternehmen in Konkurs. Die neu gegründete Ego-Autobau GmbH übernahm die Herstellungsrechte.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war der 5/25 PS. Er entsprach dem gleichnamigen Modell von Ego. Für den Antrieb sorgte ein Vierzylindermotor mit OHV-Ventilsteuerung und 1320 cm³ Hubraum. Das Fahrzeug bot vier Personen Platz und verfügte bereits über Vierradbremsen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]