Motorenfabrik Paul Baer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Motorenfabrik Paul Baer GmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1908
Auflösung 1926
Sitz Berlin, Deutschland
Leitung Paul Baer
Branche Motorenhersteller, Automobilhersteller

Die Motorenfabrik Paul Baer GmbH war ein deutscher Motoren- und Automobilhersteller, der seit 1908 in Berlin ansässig war. Zwischen 1920 und 1926 wurde dort ein Kleinwagen unter dem Namen Baer gebaut.[1]

Der 4/14-PS-Wagen war mit einem Zweizylinder-Zweitaktmotor ausgestattet, der einen Hubraum von 700 cm³ besaß.

Das Elektromobilwerk Kaha bezog zwischen 1921 und 1922 zwei Vierzylindermotoren von Baer.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Oswald: Deutsche Autos 1920–1945, 10. Auflage, Motorbuch Verlag Stuttgart (1996), ISBN 3-87943-519-7, Seite 434

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.gtue-oldtimerservice.de/automobil/marke/BAER/100/