Mikromobil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Mikromobil war ein Kleinwagen, der zwischen 1922 und 1924 in Hamburg gebaut wurde.

Angetrieben war das Gefährt von einem 4/18-PS-Vierzylinder-Zweitaktmotor, der aus 0,8 l Hubraum eine Leistung von 18 PS (13,2 kW) schöpfte.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Werner Oswald: Deutsche Autos 1920–1945, 10. Auflage, Motorbuch Verlag Stuttgart (1996), ISBN 3-87943-519-7, Seite 450