Landgrebe (Automobilhersteller)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Unternehmen C. O. Landgrebe von Carl Otto Landgrebe war ein deutscher Automobilhersteller, der zwischen 1921 und 1924 in Dresden tätig war.

Das einzige Modell war ein Kleinwagen, wahlweise mit zwei oder vier Sitzplätzen. Der dreirädrige Wagen war mit einem Einzylinder-Zweitaktmotor ausgestattet, der über dem einzelnen Vorderrad montiert war und das Vorderrad über eine Welle antrieb. Dieses System ließ sich Landgrebe patentieren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]