Liste der neuzeitlich ausgestorbenen Fische

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inhaltsverzeichnis

Von den 34100 bekannten Fischarten[1] (Stand: 16. Januar 2019) listet die Rote Liste gefährdeter Arten 2018 der International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (IUCN) bei den Actinopterygii (Strahlenflosser), den Chondrichthyes (Knorpelfische), Myxini (Schleimaale oder Inger), Petromyzontiformes (Neunaugen) und Sarcopterygii (Fleischflosser) zusammen die folgenden Gefährdungsstufen auf. Man kann dieser Liste entnehmen, dass mindestens 64 Fischarten ausgestorben sind. Darüber hinaus gilt eine unbekannte Anzahl von Fischtaxa als verschollen oder vermutlich ausgestorben, weil mindestens 17379 Arten noch keinen Eintrag in der IUCN-Liste gefunden haben. Auch von den 484 vom Aussterben bedrohten Fischarten sind wahrscheinlich schon einige Arten endgültig ausgestorben, somit ist die Anzahl der ausgestorbenen Fischarten viel (?) höher als die angegebenen 64 Arten. Entweder sind sie seit Jahrzehnten nicht mehr nachgewiesen worden, oder ihr Lebensraum ist so stark zerstört, dass ein weiteres Überleben unwahrscheinlich erscheint. Das richtige Aussterbejahr ist meistens nicht bekannt, in der Literatur werden deswegen auch unterschiedliche Angaben gemacht, die sich durchaus um Jahrzehnte unterscheiden können. Es wird in dieser Liste in der Regel das bei der IUCN angegebene Aussterbejahr angegeben.

Gefährdungsstufe Anzahl
der
Fische
DD IUCN 3 1.svg (Data Deficient – ungenügende Datengrundlage) 03405
LC IUCN 3 1.svg (Least Concern – nicht gefährdet) 10345
Lower Risk: Conservation Dependent
– geringes Risiko: erhaltungsabhängig
00007
NT IUCN 3 1.svg (Near Threatened – potenziell gefährdet) 00573
VU IUCN 3 1.svg (Vulnerable – gefährdet) 01165
EN IUCN 3 1.svg (Endangered – stark gefährdet) 00672
CR IUCN 3 1.svg (Critically Endangered – vom Aussterben bedroht) 00484
EW IUCN 3 1.svg (Extinct In The Wild – in der Wildnis ausgestorben) 00006
EX IUCN 3 1.svg (Extinct – ausgestorben) 00064
Summe der beschriebenen Arten: 16721
somit NE IUCN 3 1.svg (Not Evaluated – nicht beurteilt) 17379
Gesamtsumme: 34100
Kreisdiagramm der Verteilung der Gefährdungsstufen

In dieser Liste werden diejenigen Fischarten und -unterarten aufgenommen, deren IUCN-Gefährdungsstatus EX IUCN 3 1.svg oder CR IUCN 3 1.svg (PE) lautet und ausgestorben oder wahrscheinlich ausgestorben (Possibly Extinct) sind. Weiters, weil die IUCN-Liste nicht vollständig ist, werden auch Fischarten aufgenommen, die nach anderen Quellen ausgestorben sind.[1][2][3] Oft werden auch Synonyme erwähnt, weil in diversen Quellen ein und dieselbe Art mit verschiedenen wissenschaftlichen Namen benannt wird, obwohl es sich um dieselbe Art handelt. Die IUCN ist mit dem Urteil „ausgestorben“ sehr vorsichtig, deswegen haben auch Fische, die seit über einem halben Jahrhundert nicht gesichtet wurden, zum Teil sogar noch den Gefährdungsstatus Endangered, weil doch noch eine Chance besteht, dass diese Arten wieder auftauchen könnten (wie zum Beispiel die Weißfisch-Art Barbodes palaemophagus, die nur ein einziges Mal vor 1924 gesammelt werden konnte und auch damals zuletzt gesichtet wurde und bei der namhafte Ichthyologen der Meinung sind, dass die Art schon ausgestorben ist). Auch Tiere mit dem Gefährdungsstatus Data Deficient sind zum Teil schon seit über hundert Jahren nicht mehr gesichtet worden (wie zum Beispiel die Saiblings-Art Salvelinus inframundus, die im Jahr 1908 das letzte Mal gesichtet wurde). Es gibt auch Fischarten, die in der IUCN nicht auftauchen, also den Status Not Evaluated besitzen, die schon seit mehr als 70 Jahren nicht mehr gesichtet wurden (wie zum Beispiel die Weißfisch-Art Alburnus danubicus, die nur vom Holotyp aus dem Jahr 1909 und einem weiteren Fund aus dem Jahr 1943 bekannt ist).

In dieser Liste wird von einem Worst Case-Szenario ausgegangen: wenn eine Art mehrere Jahre nicht mehr gesichtet oder gefangen wurde (und in einer der oben angegebenen Quellen auftaucht), wird angenommen, dass sie ausgestorben ist. Dies kann zwei Ursachen haben: entweder sind tatsächlich mehrere Wiederentdeckungs-Versuche gescheitert (dann kann davon ausgegangen werden, dass die Art tatsächlich ausgestorben ist), oder es wurde einfach nicht nach dieser Art gesucht (dann ist die Art zumindest verschollen).

Es gibt viele Gründe, warum Fische aussterben. Ein wichtiger Grund ist die Überfischung, die Sedimentation oder die Phosphatüberdüngung der Gewässer (meist durch den Zufluss der Nährstoffe aus Abwässern sowie durch Eintrag aus intensiv gedüngten landwirtschaftlichen Nutzflächen). Auch wegen Stauanlagen sterben Fische aus (wie zum Beispiel der Drei-Schluchten-Talsperre, wegen der der Schwertstör ausgestorben ist, weil er nicht mehr wandern konnte). Ein weiterer Grund für das Aussterben von Fischen ist die genetische Vermischung mit anderen Arten (also die Entstehung von Hybriden, da die durch zunehmende Wasserverschmutzung verringerte Sichttiefe des Wassers die Arterkennung und die Wahl des richtigen Geschlechtspartners erschwert wird (siehe auch Sammelart)). Ein wichtiger Grund für das Aussterben von vielen Fischen ist auch die Einführung von invasiven Arten, welche die zum Teil durch obige Faktoren ohnehin schon selten gewordenen Fischarten endgültig verdrängen, vor allem wenn das ursprüngliche Verbreitungsgebiet nur wenige Quadratkilometer betragen hat (zum Beispiel führten Bachforellen und Regenbogenforellen zum Aussterben vom Neuseeländischen Forellenhechtling; Karpfen trugen zum Aussterben von Salmo pallaryi bei, und es gibt noch eine Fülle weiterer Fischarten, die andere Arten zum Aussterben brachten). Auch die absichtliche Trockenlegung von Gewässern führt natürlich zum Aussterben von Fischarten.

Auffällig ist, dass kaum Fische in der IUCN als ausgestorben gelten, welche im Meer leben. Dies liegt daran, dass man nur sehr schwer nachweisen kann, dass es im gesamten Meer weltweit keine solche Tiere mehr gibt. Daher kann man auch nie mit Gewissheit behaupten, dass eine Meeres-Fischart ausgestorben ist (siehe Quastenflosser, welche seit 70 Millionen Jahren, also gegen Ende der Kreidezeit, als ausgestorben galten und am 22. Dezember 1938 wiederentdeckt wurden).

Klasse Petromyzontida[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Klasse der Petromyzontida gehört zur bekannteren Überklasse der Rundmäuler (Cyclostomata), welche eigentlich keine Fische, aber trotzdem fischähnlich sind und deswegen in dieser Liste aufgenommen wurden.

Ordnung Neunaugen (Petromyzontiformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Petromyzontidae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Eudontomyzon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse Knorpelfische (Chondrichthyes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Grundhaie (Carcharhiniformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carcharhinus obsolerus

Familie Requiemhaie (Carcharhinidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Carcharhinus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Stechrochenartige (Myliobatiformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Rundstechrochen (Urolophidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Urolophus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse Strahlenflosser (Actinopterygii)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Klasse der Strahlenflosser gehört zur Reihe der Knochenfische (Osteichthyes).

Ordnung Störartige, Knorpelschmelzschupper (Acipenseriformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Störe, Echte Störe (Acipenseridae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Syrdarja-Schaufelstör (Pseudoscaphirhynchus fedtschenkoi)
Unterfamilie Störe im eigentlichen Sinn Acipenserinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Pseudoscaphirhynchus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Schwertstör (Psephurus gladius)

Familie Löffelstöre (Polyodontidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Polyodontinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Psephurus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Ährenfischartige (Atheriniformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Neuweltliche Ährenfische (Atherinopsidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Menidiinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Chirostoma[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Hornhechtartige (Beloniformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entenschnabelkärpfling (Andrianichthys kruyti)

Familie Reisfische, Asiatische Leuchtaugenfische (Adrianichthyidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Adrianichthyinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Schaufelkärpflinge (Adrianichthys)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Cichliformes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Buntbarsche, Cichliden (Cichlidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haplochromis bayoni
Haplochromis bicolor
Haplochromis crassilabris
Haplochromis flavipinnis
Haplochromis granti
Haplochromis guiarti
Haplochromis ishmaeli
Haplochromis longirostris
Haplochromis martini
Haplochromis microdon
Haplochromis percoides
Haplochromis prognathus
Haplochromis spekii
Haplochromis victorianus
Haplochromis vonlinnei
Haplochromis xenostoma
Unterfamilie Pseudocrenilabrinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Haplochromis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Verschwinden vieler Haplochromis-Arten wird vor allem dem im Victoriasee in den 1960er-Jahren ausgesetzten fischfressenden Nilbarsch zugeschrieben (siehe Nilbarschkatastrophe), der deshalb auch in die Liste der 100 gefährlichsten Neobiota aufgenommen wurde. Seit er allerdings in diesem See industriell befischt wird und dadurch erheblich dezimiert wurde, haben sich viele der kleineren Arten wieder erholen können, von denen zuvor gesagt wurde, dass sie ausgestorben seien.[14] Welche Arten im Victoriasee durch den Nilbarsch letztendlich tatsächlich ausgestorben sind, lässt sich aufgrund der schlechten Datenlage in einem Gewässer von der Größe dieses Sees nicht feststellen. Es werden in der Folge alle in Frage kommenden Arten aufgelistet, die schon einmal im Verdacht standen, ausgestorben zu sein.

Gattung Tristramella[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Ptychochrominae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Ptychochromis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Heringsartige (Clupeiformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Heringe (Clupeidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Alosinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Alosa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • Alosa vistonica (Vistonida-See (Griechenland); CR IUCN 3 1.svg (PE) – In den späten 1990er-Jahren wurde ein starker Populationsrückgang beobachtet; der Trend hat sich nicht geändert, daher wird angenommen, dass er ausgestorben ist)[90]

Ordnung Karpfenartige (Cypriniformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moxostoma lacerum

Familie Saugkarpfen, Sauger, Saugdöbel (Catostomidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Catostominae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Chasmistes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Moxostoma[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Steinbeißer, Dorngrundeln, Schmerlen im engeren Sinn (Cobitidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Cobitis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Karpfenfische (Cyprinidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Caecocypris[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Gila[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gila crassicauda
Unterfamilie Cyprininae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Balantiocheilos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Cyprinus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Poropuntius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Fransenlipper, Saugbarben, Lippenbarben (Labeoninae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Labeo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Labeo fisheri
Gattung Parapsilorhynchus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Smiliogastrinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Puntius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Systomus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Torinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Hypselobarbus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Hypselobarbus pulchellus
Gattung Labeobarbus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Neolissochilus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Gründlingsverwandte (Gobionidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romanogobio antipai

Familie Weißfische (Leuciscidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Leuciscinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Acanthobrama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Alburnus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Chondrostoma[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung † Evarra[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Evarra eigenmanni

Alle Arten dieser Gattung waren auf Gewässer im Tal von Mexiko beschränkt und starben aufgrund von Lebensraumverlust aus (ihr Lebensraum ist ausgetrocknet, die restlichen Gewässer in der Region wurden stark verschmutzt).

Gattung Mirogrex[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Pseudophoxinus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Stypodon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Plagopterinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Lepidomeda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Pogonichthyinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Cyprinella[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Notropis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Pogonichthys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Rhinichthys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Smiliogastrinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Barbodes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Lanao-See bildete die Gattung Barbodes einen Artenschwarm, von dem nur noch wenige Arten übrig sind (Barbodes lindog und Barbodes tumba). Die meisten Arten dieser Gattung konnten seit einiger Zeit nicht mehr nachgewiesen werden und sind wahrscheinlich durch die Absenkung des Wasserspiegels wegen der Nutzung des Seewassers durch Wasserkraftwerke, sowie durch die Einführung invasiver Arten, vor allem der Grundel Glossogobius giuris, ausgerottet worden (die Ichthyologen Harrison und Stiassny betrachten diese Arten als ausgestorben).[142][143]

Familie Bachschmerlen, Flussschmerlen (Nemacheilidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Paraschistura[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Schistura[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Xenocyprididae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Anabarilius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Aphaniidae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Mittelmeerkärpflinge (Aphanius)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Cyprinodontidae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tecopa-Kärpfling (Cyprinodon nevadensis calidae)
Tecopa-Kärpfling (Cyprinodon nevadensis calidae)
Gattung Wüstenkärpflinge (Cyprinodon)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Fundulidae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Fundulus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Hochlandkärpflinge, Zwischenkärpflinge (Goodeidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Empetrichthyinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Empetrichthys merriami
Gattung Empetrichthys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Goodeinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Allotoca[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Characodon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Nothobranchiidae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Fundulopanchax[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Orestiidae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raubkärpfling (Orestias cuvieri)
Gattung Andenkärpflinge, Titicaca-Kärpflinge, Südamerikanische Hochlandkärpflinge (Orestias)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Pantanodontidae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Pantanodon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Leuchtaugenfische (Procatopodidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Aplocheilichthys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Lebendgebärende Zahnkarpfen (Poeciliidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Gambusen (Gambusia)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Priapella[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Grundelartige (Gobiiformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Grundeln (Gobiidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Echte Grundeln (Gobiinae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Knipowitschia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Oxudercidae = Gobionellidae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Gobionellinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Mugilogobius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Lippenzahngrundeln (Sicydiinae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Stiphodon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Stintartige (Osmeriformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Neuseelandlachse (Retropinnidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuseeländischer Forellenhechtling (Prototroctes oxyrhynchus)
Unterfamilie Forellenhechtlinge (Prototroctinae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Forellenhechtlinge, Australische Äschen (Prototroctes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Barschartige, Barschfische (Perciformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Groppen (Cottidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Cottus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Etheostoma sellare
Maiforelle (Sander vitreus glaucus)
Galápagos-Riffbarsch (Azurina eupalama)

Familie Stichlinge (Gasterosteidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Gasterosteus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Echte Barsche (Percidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Etheostomatinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Springbarsche (Etheostoma)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Luciopercinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Sander[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Riffbarsche, Jungfernfische, Korallenbarsche (Pomacentridae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Chrominae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Azurina[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Umberfische, Schattenfische, Trommler (Sciaenidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Sciaena[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Lachsartige (Salmoniformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Féra (Coregonus fera)
Bodensee-Kilch (Coregonus gutturosus)
Gravenche, Kleine Fera, Kilch (Coregonus hiemalis)
Tiefwassermaräne (Coregonus johannae)
Nordseeschnäpel (Coregonus oxyrinchus)
Kurznasen-Maräne (Coregonus reighardi)

Familie Lachsfische, Salmoniden, Forellenfische (Salmonidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Coregoninae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Maränen, Rheinanken, Reinanken, Renken, Felchen, Coregonen, Schnäpel (Coregonus)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Unterfamilie Salmoninae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Oncorhynchus clarki macdonaldi
Gattung Pazifische Lachse (Oncorhynchus)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Maiforelle (Salmo schiefermuelleri)
Gattung Salmo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Salvelinus agassizii
Gattung Saiblinge (Salvelinus)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ordnung Welsartige (Siluriformes)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Stachelwelse (Bagridae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Hemibagrus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Hemibagrus punctatus

Familie Kiemensackwelse (Clariidae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Xenoclarias[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Horabagridae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Platytropius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Katzenwelse, Zwergwelse (Ictaluridae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gattung Steinwelse (Noturus)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familie Schmerlenwelse (Trichomycteridae)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterfamilie Trichomycterinae[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Gattung Rhizosomichthys[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b FishBase – Homepage. FishBase, abgerufen am 16. Januar 2019.
  2. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd be bf bg bh bi bj bk bl bm bn bo bp bq br bs bt bu bv bw bx by bz ca cb cc cd ce cf cg ch ci cj ck cl cm cn co artensterben.de – Liste ausgestorbener Fische der Neuzeit
  3. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj ak al am an ao ap aq ar as at au av aw ax ay az ba bb bc bd be bf bg bh bi bj bk bl bm bn bo bp bq br bs bt bu bv bw bx by bz ca cb cc cd ce cf cg ch ci cj ck cl cm cn co cp cq cr cs ct cu cv cw cx cy cz da db dc dd de df dg dh di dj dk dl dm dn do dp dq dr ds dt du dv dw dx dy dz extinct.minks-lang.de
  4. Eudontomyzon sp. nov. 'migratory' in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  5. William T. White, Peter M. Kyne & Mark Harris. 2019. Lost before Found: A New Species of Whaler Shark Carcharhinus obsolerus from the Western Central Pacific known only from Historic Records. PLoS ONE. 14(1): e0209387. DOI: 10.1371/journal.pone.0209387
  6. Urolophus javanicus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  7. Pseudoscaphirhynchus fedtschenkoi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  8. The Search for Lost Species – Pseudoscaphirhynchus fedtschenkoi
  9. Pseudoscaphirhynchus hermanni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  10. Psephurus gladius in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  11. Noel M. Burkhead: Extinction Rates in North American Freshwater Fishes, 1900–2010. American Institute of Biological Sciences 62 (9), 2012, S. 798–808, abgerufen am 25. Dezember 2018 (englisch).
  12. Adrianichthys kruyti in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  13. artensterben.de – Adrianichthys kruyti
  14. F. Witte, B.S. Msuku, J.H. Wanink, O. Seehausen, E.F.B. Katunzi, P.C. Goudswaard & T. Goldschmidt: Recovery of cichlid species in Lake Victoria: an examination of factorsleading to differential extinction. Reviews in Fish Biology and Fisheries 10, 2000, S. 233–241, abgerufen am 28. Dezember 2018.
  15. Haplochromis aelocephalus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  16. Haplochromis antleter in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  17. Haplochromis apogonoides in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  18. Haplochromis arcanus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  19. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w Extinctions in Near Time: Causes, Contexts, and Consequences – Haplochromis arcanus
  20. Haplochromis argenteus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  21. Haplochromis artaxerxes in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  22. Haplochromis barbarae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  23. Haplochromis bareli in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  24. Haplochromis bartoni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  25. Haplochromis bayoni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  26. Haplochromis bicolor in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  27. Haplochromis boops in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  28. Haplochromis brownae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  29. Haplochromis cassius in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  30. Haplochromis cinctus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  31. Haplochromis cnester in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  32. Haplochromis coprologus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  33. Haplochromis crassilabris in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  34. Haplochromis crocopeplus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  35. Haplochromis decticostoma in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  36. Haplochromis dentex in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  37. Haplochromis dichrourus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  38. Haplochromis estor in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  39. Haplochromis flavipinnis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  40. Haplochromis gilberti in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  41. Haplochromis gowersii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  42. Haplochromis granti in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  43. Haplochromis guiarti in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  44. Haplochromis heusinkveldi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  45. Haplochromis hiatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  46. Haplochromis iris in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  47. Haplochromis ishmaeli in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  48. Haplochromis katunzii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  49. Haplochromis longirostris in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  50. Haplochromis macrognathus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  51. Haplochromis maculipinna in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  52. Haplochromis mandibularis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  53. Haplochromis martini in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  54. Haplochromis michaeli in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  55. Haplochromis microdon in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  56. Haplochromis mylergates in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  57. Haplochromis nanoserranus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  58. Haplochromis nigrescens in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  59. Haplochromis nyanzae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  60. Haplochromis obtusidens in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  61. Haplochromis pachycephalus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  62. Haplochromis pancitrinus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  63. Haplochromis paraguiarti in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  64. Haplochromis paraplagiostoma in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  65. Haplochromis parorthostoma in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  66. Haplochromis parvidens in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  67. Haplochromis percoides in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  68. Haplochromis perrieri in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  69. Haplochromis pharyngomylus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  70. Haplochromis plutonius in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  71. Haplochromis prognathus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  72. Haplochromis pseudopellegrini in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  73. Haplochromis ptistes in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  74. Haplochromis pyrrhopteryx in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  75. Haplochromis spekii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  76. Haplochromis sphex in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  77. Haplochromis sulphureus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  78. Haplochromis teegelaari in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  79. Haplochromis theliodon in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  80. Haplochromis thuragnathus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  81. Haplochromis ushindi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  82. Haplochromis victorianus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  83. Haplochromis vonlinnei in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  84. Haplochromis xenostoma in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  85. Lipochromis sp. nov. 'black cryptodon' in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  86. Tristramella intermedia in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  87. Tristramella magdelainae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  88. Tristramella sacra in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  89. Ptychochromis onilahy in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  90. Alosa vistonica in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  91. Chasmistes muriei in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  92. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z aa ab ac ad ae af ag ah ai aj Robert R. Miller, James D. Williams, Jack E. Williams: Extinctions of North American Fishes During the Past Century. Fisheries 14 (6), 1989, S. 22–38, abgerufen am 6. Januar 2019.
  93. Moxostoma lacerum in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  94. Cobitis kellei in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  95. Caecocypris basimi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  96. Gila crassicauda in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  97. Balantiocheilos ambusticauda in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  98. a b Wang, Wang, Li, Du, Yang, Lassoie & Hassan (2013). Six decades of changes in vascular hydrophyte and fish species in three plateau lakes in Yunnan, China. Biodivers. Conserv. 22: 3197–3221. doi: 10.1007/s10531-013-0579-0
  99. Cyprinus barbatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  100. Cyprinus ilishaestomus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  101. Cyprinus micristius in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  102. Cyprinus qionghaiensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  103. Cyprinus yilongensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  104. artensterben.de – Cyprinus yilongensis
  105. Cyprinus yunnanensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  106. Poropuntius chonglingchungi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  107. Labeo fisheri in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  108. Labeo worthingtoni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  109. Parapsilorhynchus prateri in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  110. Puntius deccanensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  111. Systomus compressiformis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  112. Hypselobarbus pulchellus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  113. Labeobarbus microbarbis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  114. Neolissochilus bovanicus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  115. Acanthobrama centisquama in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  116. Acanthobrama tricolor in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  117. Alburnus akili in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  118. Alburnus nicaeensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  119. Chondrostoma scodrense in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  120. Evarra bustamantei in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  121. Evarra eigenmanni in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  122. Evarra tlahuacensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  123. Mirogrex hulensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  124. Pseudophoxinus handlirschi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  125. Pseudophoxinus sojuchbulagi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  126. Pseudophoxinus syriacus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  127. Stypodon signifer in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  128. Lepidomeda altivelis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  129. Cyprinella lutrensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  130. Cyprinella lutrensis blairi
  131. Notropis aulidion in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  132. Notropis orca in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  133. Notropis saladonis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  134. Notropis simus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  135. Pogonichthys ciscoides in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  136. artensterben.de – Pogonichthys ciscoides
  137. Rhinichthys cataractae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  138. Species at Risk Public Registry – Rhinichthys cataractae smithi
  139. Rhinichthys deaconi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  140. Rhinichthys osculus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  141. Gladys B. Ismail: The Status and Life History Traits of Endemic, Native and Introduced Species in Lake Lanao, Philippines. (PDF)
  142. a b c d e f g h i j k l m n o p q Harrison, Melanie Stiassny: The quiet crisis: a preliminary listing of the freshwater fishes of the world that are extinct or "missing in action". Wolfram MathWorld, 1999, S. 271–331, abgerufen am 6. Januar 2018.
  143. Barbodes amarus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  144. Barbodes baoulan in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  145. Barbodes clemensi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  146. Barbodes disa in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  147. Barbodes flavifuscus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  148. Barbodes herrei in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  149. Barbodes katalo in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  150. Barbodes lanaoensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  151. Barbodes manalak in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  152. Barbodes pachycheilus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  153. Barbodes palaemophagus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  154. Barbodes palata in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  155. Barbodes resimus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  156. Barbodes sirang in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  157. Barbodes tras in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  158. Barbodes truncatulus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  159. Paraschistura chrysicristinae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  160. Schistura nasifilis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  161. Schistura tenura in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  162. Anabarilius macrolepis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  163. Anabarilius polylepis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  164. Anabarilius qiluensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  165. Anabarilius yangzonensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  166. Aphanius splendens in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  167. Cyprinodon arcuatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  168. Cyprinodon ceciliae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  169. Richness and endemism of the freshwater fishes of Mexico – Cyprinodon ceciliae
  170. Cyprinodon inmemoriam in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  171. Richness and endemism of the freshwater fishes of Mexico – Cyprinodon inmemoriam
  172. Cyprinodon latifasciatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  173. Redescription and illustration of Cyprinodon Latifasciatus, an extinct cyprinodontid fish from Coahuila, Mexico
  174. Cyprinodon nevadensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  175. Cyprinodon spp.
  176. Fundulus albolineatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  177. Empetrichthys latos in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  178. Empetrichthys latos in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  179. Empetrichthys merriami in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  180. Allotoca maculata in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  181. Characodon garmani in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  182. Fundulopanchax powelli in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  183. Orestias cuvieri in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  184. Pantanodon madagascariensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  185. Pantanodon sp. nov. 'Manombo' in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  186. Aplocheilichthys sp. nov. 'Naivasha' in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  187. Gambusia amistadensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  188. Gambusia georgei in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  189. Priapella bonita in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  190. Knipowitschia cameliae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  191. Mugilogobius amadi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  192. Stiphodon discotorquatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  193. Prototroctes oxyrhynchus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  194. Cottus echinatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  195. Gasterosteus crenobiontus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  196. Etheostoma sellare in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  197. Sander vitreus glaucus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  198. artensterben.de – Sander vitreus glaucus
  199. Azurina eupalama in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  200. Sciaena callaensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  201. Coregonus alpenae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  202. Michigan Natural Features Inventory – Coregonus bartlettii
  203. Coregonus bezola in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  204. Coregonus fera in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  205. artensterben.de – Coregonus fera
  206. Coregonus gutturosus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  207. artensterben.de – Coregonus gutturosus
  208. Coregonus hiemalis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  209. artensterben.de – Coregonus hiemalis
  210. Coregonus hoferi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  211. Coregonus johannae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  212. Coregonus kiyi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  213. Coregonus kiyi orientalis
  214. Coregonus nigripinnis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  215. Coregonus oxyrinchus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  216. Coregonus reighardi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  217. Coregonus restrictus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  218. Salmo pallaryi in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  219. Salmo schiefermuelleri in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  220. Salvelinus agassizii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  221. Salvelinus inframundus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  222. Salvelinus neocomensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  223. artensterben.de – Salvelinus neocomensis
  224. Hemibagrus punctatus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  225. Xenoclarias eupogon in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  226. Platytropius siamensis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  227. Noturus trautmani in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.
  228. Rhizosomichthys totae in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN.