Saint-Amand-Jartoudeix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Amand-Jartoudeix
Saint-Amand-Jartoudeix (Frankreich)
Saint-Amand-Jartoudeix
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Guéret
Kanton Bourganeuf
Gemeindeverband Creuse Sud Ouest
Koordinaten 45° 55′ N, 1° 40′ OKoordinaten: 45° 55′ N, 1° 40′ O
Höhe 399–605 m
Fläche 18,74 km2
Einwohner 171 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km2
Postleitzahl 23400
INSEE-Code
Website stamandjartoudeix.com

Saint-Amant-Jartoudeix ist eine Gemeinde im Zentralmassiv in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Creuse, zum Arrondissement Guéret und zum Kanton Bourganeuf. Sie grenzt an Sauviat-sur-Vige, Montboucher, Saint-Junien-la-Bregère und Saint-Priest-Palus.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2004 2013
Einwohner 339 310 277 240 236 189 185 171

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche von Saint-Amand-Jartoudeix stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde im 15. Jahrhundert durch eine Kapelle erweitert. Im 16. Jahrhundert wurde sie durch einen rechteckigen Glockenturm mit kreuzförmigen Schießscharten verstärkt.[1]

Das granitene Croix Demoiselle wurde 1850 von Einwohnern des Weilers Nouhaud auf einem Puy als Dank für die Geburt eines jungen Mädchens errichtet.[1]

Der Menhir des Clides wird im Katasterplan von 1830 als Pierre de l’ancienne justice aufgeführt. Zu dieser Zeit wurden auf dem Gelände noch Steine abgebaut. Am 15. Mai geht die Sonne genau über der Verlängerung der horizontalen Achse des Menhirs auf.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Amand-Jartoudeix – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Patrimoine - Commune de St Amand Jartoudeix. stamandjartoudeix.com, abgerufen am 11. März 2016 (französisch).