Lourdoueix-Saint-Pierre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lourdoueix-Saint-Pierre
Lourdoueix-Saint-Pierre (Frankreich)
Lourdoueix-Saint-Pierre
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Guéret
Kanton Bonnat
Gemeindeverband Portes de la Creuse en Marche
Koordinaten 46° 25′ N, 1° 49′ OKoordinaten: 46° 25′ N, 1° 49′ O
Höhe 217–433 m
Fläche 44,73 km2
Einwohner 776 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 17 Einw./km2
Postleitzahl 23360
INSEE-Code
Website www.lourdoueix23.fr

Mairie Lourdoueix-Saint-Pierre

Lourdoueix-Saint-Pierre ist eine Gemeinde im französischen Departement Creuse in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde mit 776 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) gehört zum Arrondissement Guéret und zum Gemeindeverband Portes de la Creuse en Marche.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das fast 45 km² große Gemeindegebiet von Lourdoueix-Saint-Pierre reicht von der Grenze zum Département Indre im Norden bis zur Creuse im Südwesten.

Nachbargemeinden von Lourdoueix-Saint-Michel sind Aigurande im Norden, La Forêt-du-Temple im Nordosten, Mortroux im Osten, Linard-Malval mit Linard im Südosten, Chéniers im Süden, Chambon-Sainte-Croix, Fresselines und Nouzerolles im Südwesten sowie Méasnes im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2015
1327 1425 1266 1100 1034 923 870 779

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Vost mit Ursprung im 14. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Pierre-ès-Liens aus dem 15. Jahrhundert
  • Kapelle Sainte-Madeleine im Ortsteil Lignaud aus dem 13. Jahrhundert, im 18. Jahrhundert umgebaut
Kirche Saint-Pierre-ès-Liens

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lourdoueix-Saint-Pierre – Sammlung von Bildern