VW Apollo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Volkswagen
VW Apollo

VW Apollo

Apollo
Produktionszeitraum: 1990–1992
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,6–1,8 Liter
(56–77 kW)
Länge: 4215 mm
Breite: 1640 mm
Höhe: 1331 mm
Radstand: 2402 mm
Leergewicht: 950–1100 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: VW Pointer

Der Volkswagen Apollo war ein zwischen 1990 und 1992 ausschließlich in Brasilien produziertes sowie verkauftes Pkw-Modell. Entstanden ist dieses während des Joint-Ventures (Autolatina) zwischen Volkswagen und der Ford Motor Company in Südamerika.

Das Modell war lediglich eine als VW vertriebene Version des brasilianischen Ford Verona, einer zweitürigen Limousine, die auf dem europäischen Ford Orion basierte. 1994 folgte darauf der Pointer, der wiederum auf dem Ford Escort basierte.

Motoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,6-Liter-Motor wurde von Ford zugeliefert, der 1,8-Liter-Motor von VW. Die Daten für die Motoren sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst:[1]

Bezeichnung 1.6 AE (AE 1600) 1.6 AE (AE 1600) 1.8 UD (AP 1800) 1.8 UD (AP 1800)
Hubraum 1555 cm³ 1781 cm³
Bauart Vierzylinder-Reihenmotor
Treibstoff Benzin Ethanol Benzin Ethanol
Bohrung × Hub 77 × 83,5 mm 81 × 86,4 mm
Verdichtung 9,0:1 12,0:1 8,5:1 12,5:1
Leistung 76,5 PS (56 kW) bei 5200 min−1 77,9 PS (57 kW) bei 5200 min−1 91 PS (66,9 kW) bei 5500 min−1 105 PS (77,2 kW) bei 5500 min−1
Drehmoment 131 Nm bei 3200 min−1 142 Nm bei 3400 min−1 152 Nm bei 3400 min−1

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Betriebsanleitung des Ford Verona (1990-1992), S. 80-81.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Volkswagen Apollo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien