VW Jetta VII

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Volkswagen
VW Jetta (2018–2021)
VW Jetta (2018–2021)
Jetta VII
Produktionszeitraum: seit 2018
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
1,4–2,0 Liter
(110–170 kW)
Länge: 4702–4747 mm
Breite: 1799 mm
Höhe: 1466–1478 mm
Radstand: 2680–2688 mm
Leergewicht: 1331–1479 kg
Vorgängermodell VW Jetta VI

Der Volkswagen Jetta VII ist eine Limousine des Wolfsburger Automobilherstellers Volkswagen in der Kompaktklasse. Es ist die siebte Generation des Jetta und wird in Nordamerika seit 2018 verkauft. In Mitteleuropa wird das Modell im Gegensatz zu den Vorgängerversionen nicht mehr angeboten. Gebaut wird das Fahrzeug im mexikanischen Puebla.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Limousine wurde erstmals im Januar 2018 auf der North American International Auto Show in Detroit vorgestellt. Seit Mitte 2018 ist sie auf dem nordamerikanischen Markt erhältlich.[1] Mit der dritten Generation des VW Lavida debütierte im April 2018 auf der Beijing Auto Show eine Variante der siebten Jetta-Generation für den chinesischen Markt von Shanghai Volkswagen.[2] Sie wird dort seit Mai 2018 verkauft. Der seit Juni 2018 bei FAW-Volkswagen gebaute VW Bora ist zum Lavida nahezu baugleich.[3] Nach Südamerika wird das Fahrzeug seit Herbst 2018 exportiert. In einigen Ländern wird es dort auch als VW Vento verkauft.[4] Zwischen 2020 und 2021 war die Baureihe auch in Russland erhältlich.[5] Auch hierfür erfolgte die Produktion in Mexiko. Das Vorgängermodell Jetta VI wurde auch in Russland gefertigt.[6]

Auf der Chicago Auto Show im Februar 2019 präsentierte Volkswagen mit dem Jetta GLI eine sportliche Variante der Limousine. Sie wird seit Frühjahr 2019 in den Vereinigten Staaten verkauft.[7]

Für das Modelljahr 2022 präsentierte Volkswagen im August 2021 eine überarbeitete Version des Jetta. Im letzten Quartal 2021 kam sie in den Handel.[8]

Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals baut der Jetta auf dem modularen Querbaukasten der Volkswagen AG auf. Dennoch gab es ihn zum Verkaufsstart nur mit dem VW-EA211-Motor. Es ist ein turbogeladener 1,4-Liter-Ottomotor mit 110 kW (150 PS) und einem maximalen Drehmoment von 250 Nm bei 1500/min. In der Basisausstattung hat die siebte Jetta-Generation ein 6-Gang-Schaltgetriebe, höhere Ausstattungsvarianten haben ein 8-Stufen-Automatikgetriebe, das für die Basisversion gegen Aufpreis erhältlich ist.[1] Mit der Modellpflege wurde dieser Antrieb durch einen 1,5-Liter-Ottomotor des Typs VW EA211 evo und 118 kW (160 PS) ersetzt.[9]

Der im Frühjahr 2019 präsentierte Jetta GLI wird vom aus dem Golf VII GTI bekannten Zweiliter-Ottomotor mit 169 kW (230 PS) angetrieben. Serienmäßig hat er ein 6-Gang-Schaltgetriebe, optional ist ein 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich.[7]

Insbesondere durch eine verwirbelungsfreie Heckgestaltung und strömungsgünstige Unterbodenverkleidungen erreicht der neue Jetta einen Strömungswiderstandskoeffizienten (cw) von 0,27, rund zehn Prozent geringer als der des Vorgängermodell.[1]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1.4 TSI 1.5 TSI 2.0 TSI GLI
Bauzeitraum 04/2018–11/2021 seit 11/2021 03/2019–11/2021 seit 11/2021
Motorbaureihe VW EA211 VW EA211 evo VW EA888
Motorart Ottomotor
Motortyp Reihenbauart, Direkteinspritzung
Zylinder/Ventile 4/16
Hubraum 1395 cm³ 1498 cm³ 1984 cm³
max. Leistung bei min−1 110 kW (150 PS)
bei 5000
116 kW (158 PS)
bei 5500
169 kW (230 PS)
bei 4700–6200
170 kW (231 PS)
bei 5000–6200
max. Drehmoment bei min−1 250 Nm
bei 1400–3500
250 Nm
bei 1750
350 Nm
bei 1500–4600
350 Nm
bei 1500–4400
Antriebsart Vorderradantrieb
Getriebeart, Serie 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebeart, Option 8-Stufen-Automatikgetriebe 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe
Leergewicht 1331 kg 1420 kg 1479 kg 1476 kg
Beschleunigung, 0–100 km/h 8,9 s 7,6 s 6,8 s 6,7 s
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h 200 km/h 250 km/h 249 km/h

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im August 2018 erreichte bei der Bonneville Speed Week im US-amerikanischen Staat Utah ein modifizierter Jetta VII auf den Bonneville Flats eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 338,15 km/h. Damit stellte das Fahrzeug einen neuen Geschwindigkeitsrekord in der BGC/G-Klasse der Southern California Timing Association (SCTA) auf. Angetrieben wurde die Limousine von einem 447 kW (608 PS) starken Zweiliter-TSI-Ottomotor der Baureihe VW EA888. Das Rekordfahrzeug wurde tiefergelegt, hatte glatte Scheibenräder mit Spezialreifen für die Oberfläche des Salzsees und einen Bremsschirm.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Volkswagen Jetta VII – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Gerd Stegmaier: Sitzprobe im neuen VW Jetta (2018): MQB-Stufenhecklimousine für USA und China vorgestellt. In: auto-motor-und-sport.de. 15. Januar 2018, abgerufen am 21. August 2018.
  2. Joey Wang: This Is The New Volkswagen Lavida Plus For China. In: carnewschina.com. 10. April 2018, abgerufen am 21. August 2018 (englisch).
  3. Stefan Grundhoff: FAW-Volkswagen weiht neues China-Werk ein. In: automobil-produktion.de. 5. Juni 2018, abgerufen am 6. November 2018.
  4. René Villegas: Probamos el nuevo Volkswagen Vento. In: parabrisas.perfil.com. 4. November 2018, abgerufen am 6. November 2018.
  5. Anna Tkatschewa: Седан Volkswagen Jetta обновили и в обычн. In: ru.motor1.com. 23. August 2021, abgerufen am 7. April 2022 (russisch).
  6. Alexander Orechov: Новый Volkswagen Jetta наконец-то добрал. In: ru.motor1.com. 26. Mai 2020, abgerufen am 8. April 2022 (russisch).
  7. a b Roland Hildebrandt: VW Jetta GLI (2019): Golf GTI mit Stufenheck. In: de.nachrichten.yahoo.com. 7. Februar 2019, abgerufen am 10. Februar 2019.
  8. Uli Baumann: VW Jetta 2022: Facelift für die US-Kompaktlimousine. In: auto-motor-und-sport.de. 24. August 2021, abgerufen am 10. September 2021.
  9. Hauke Schrieber: VW Jetta (USA): mit der klassischen Limousine durch Los Angeles. In: autobild.de. 10. August 2022, abgerufen am 10. August 2022.
  10. Uli Baumann: VW Jetta Bonneville Speed Week: Mit 338 km/h zum neuen Klassenrekord. In: auto-motor-und-sport.de. 19. September 2018, abgerufen am 3. Dezember 2018.