Alpiner Skiweltcup 1984/85

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alpiner Skiweltcup 1984/1985)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ski Alpin Alpiner Skiweltcup 1984/85 FIS.svg
Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli SchweizSchweiz Michela Figini
Abfahrt OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner SchweizSchweiz Michela Figini
Super-G SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl
Riesenslalom LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli SchweizSchweiz Michela Figini
Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl
Slalom LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli SchweizSchweiz Erika Hess
Kombination LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel SchweizSchweiz Brigitte Oertli
Nationencup SchweizSchweiz Schweiz
Wettbewerbe
Austragungsorte 19 18
Einzelwettbewerbe 36 33
<<< 1983/84 1985/86 >>>

Die Saison 1984/85 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 1. Dezember 1984 in Courmayeur (Frauen) bzw. am 2. Dezember in Sestriere (Männer) und endete am 23. März 1985 in Heavenly Valley. Bei den Männern wurden 31 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 5 Super-G, 6 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Bei den Frauen waren es 29 Rennen (8 Abfahrten, 4 Super-G, 7 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Hinzu kamen fünf Kombinationswertungen bei den Männern und deren vier bei den Frauen.

Der Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 1985 in Bormio und Santa Caterina.

Weltcupwertungen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 262
02 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 244
03 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 172
04 Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz 156
05 Franz Heinzer SchweizSchweiz Schweiz 137
06 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 135
07 Thomas Bürgler SchweizSchweiz Schweiz 131
08 Helmut Höflehner OsterreichÖsterreich Österreich 116
09 Peter Wirnsberger OsterreichÖsterreich Österreich 111
10 Bojan Križaj Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 101
Daniel Mahrer SchweizSchweiz Schweiz
Markus Wasmeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
13 Karl Alpiger SchweizSchweiz Schweiz 100
14 Max Julen SchweizSchweiz Schweiz 097
15 Martin Hangl SchweizSchweiz Schweiz 093
16 Peter Lüscher SchweizSchweiz Schweiz 092
Oswald Tötsch ItalienItalien Italien
18 Robert Erlacher ItalienItalien Italien 091
19 Hans Enn OsterreichÖsterreich Österreich 080
Paul Frommelt LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein
21 Richard Pramotton ItalienItalien Italien 074
22 Alex Giorgi ItalienItalien Italien 072
23 Paolo De Chiesa ItalienItalien Italien 070
Bruno Kernen SchweizSchweiz Schweiz
25 Jonas Nilsson SchwedenSchweden Schweden 069
26 Michael Mair ItalienItalien Italien 065
27 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 063
28 Sepp Wildgruber Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 062
29 Todd Brooker KanadaKanada Kanada 060
30 Rok Petrović Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 058
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 259
02 Brigitte Oertli SchweizSchweiz Schweiz 218
03 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 197
04 Marina Kiehl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 168
Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz
06 Olga Charvátová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 167
07 Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich 156
08 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 139
09 Vreni Schneider SchweizSchweiz Schweiz 112
10 Blanca Fernández Ochoa SpanienSpanien Spanien 108
11 Zoë Haas SchweizSchweiz Schweiz 107
12 Maria Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 106
Perrine Pelen FrankreichFrankreich Frankreich
14 Christelle Guignard FrankreichFrankreich Frankreich 097
15 Traudl Hächer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 089
16 Eva Twardokens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 083
17 Laurie Graham KanadaKanada Kanada 073
18 Michaela Gerg Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 070
19 Maria Rosa Quario ItalienItalien Italien 065
20 Debbie Armstrong Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 062
21 Catherine Quittet FrankreichFrankreich Frankreich 061
22 Brigitte Gadient SchweizSchweiz Schweiz 059
Katharina Gutensohn OsterreichÖsterreich Österreich
24 Paoletta Magoni ItalienItalien Italien 058
25 Diann Roffe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 057
26 Sylvia Eder OsterreichÖsterreich Österreich 050
27 Ariane Ehrat SchweizSchweiz Schweiz 046
28 Małgorzata Tlałka PolenPolen Polen 045
29 Corinne Schmidhauser SchweizSchweiz Schweiz 041
Daniela Zini ItalienItalien Italien

Abfahrt[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Helmut Höflehner OsterreichÖsterreich Österreich 110
02 Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz 105
03 Karl Alpiger SchweizSchweiz Schweiz 080
Peter Wirnsberger OsterreichÖsterreich Österreich
05 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 079
06 Franz Heinzer SchweizSchweiz Schweiz 073
07 Todd Brooker KanadaKanada Kanada 060
08 Daniel Mahrer SchweizSchweiz Schweiz 059
09 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 057
10 Sepp Wildgruber Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 053
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 115
02 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 089
03 Brigitte Oertli SchweizSchweiz Schweiz 076
04 Laurie Graham KanadaKanada Kanada 073
05 Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich 071
06 Katharina Gutensohn OsterreichÖsterreich Österreich 063
07 Marina Kiehl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 048
08 Ariane Ehrat SchweizSchweiz Schweiz 045
09 Zoë Haas SchweizSchweiz Schweiz 042
10 Catherine Quittet FrankreichFrankreich Frankreich 033

Super-G[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 70
02 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 50
03 Peter Roth Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 31
Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein
05 Thomas Bürgler SchweizSchweiz Schweiz 30
06 Markus Wasmeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 28
07 Steven Lee AustralienAustralien Australien 25
Daniel Mahrer SchweizSchweiz Schweiz
09 Michael Eder Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 30
Jure Franko Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Ivan Marzola ItalienItalien Italien
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Marina Kiehl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 70
02 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 60
03 Eva Twardokens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 38
04 Brigitte Oertli SchweizSchweiz Schweiz 35
Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz
06 Olga Charvátová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 33
07 Traudl Hächer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 25
08 Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich 23
09 Michaela Gerg Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 20
Erika Hess Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Riesenslalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 120
02 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 102
03 Thomas Bürgler SchweizSchweiz Schweiz 090
04 Robert Erlacher ItalienItalien Italien 073
05 Martin Hangl SchweizSchweiz Schweiz 069
06 Hans Enn OsterreichÖsterreich Österreich 067
07 Richard Pramotton ItalienItalien Italien 057
08 Max Julen SchweizSchweiz Schweiz 056
09 Markus Wasmeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 052
10 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 049
Hubert Strolz OsterreichÖsterreich Österreich
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 110
Marina Kiehl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
03 Vreni Schneider SchweizSchweiz Schweiz 088
04 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 087
05 Traudl Hächer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 071
06 Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich 065
07 Blanca Fernández Ochoa SpanienSpanien Spanien 063
08 Zoë Haas SchweizSchweiz Schweiz 062
09 Diann Roffe Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 057
10 Eva Twardokens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 056

Slalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 125
02 Paul Frommelt LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 080
03 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 079
04 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 075
05 Paolo De Chiesa ItalienItalien Italien 070
06 Bojan Križaj Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 069
07 Jonas Nilsson SchwedenSchweden Schweden 067
08 Oswald Tötsch ItalienItalien Italien 057
09 Ivano Edalini ItalienItalien Italien 053
10 Klaus Heidegger OsterreichÖsterreich Österreich 051
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 123
02 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 093
03 Perrine Pelen FrankreichFrankreich Frankreich 089
04 Maria Rosa Quario ItalienItalien Italien 075
05 Maria Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 067
Brigitte Gadient SchweizSchweiz Schweiz
07 Christelle Guignard FrankreichFrankreich Frankreich 065
08 Paoletta Magoni ItalienItalien Italien 064
09 Olga Charvátová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 060
10 Brigitte Oertli SchweizSchweiz Schweiz 058

Kombination[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 76
02 Franz Heinzer SchweizSchweiz Schweiz 55
03 Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz 52
04 Peter Lüscher SchweizSchweiz Schweiz 39
05 Markus Wasmeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 32
06 Peter Wirnsberger OsterreichÖsterreich Österreich 31
07 Gérard Rambaud FrankreichFrankreich Frankreich 27
08 Peter Roth Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 26
09 Thomas Bürgler SchweizSchweiz Schweiz 25
Michel Vion FrankreichFrankreich Frankreich
Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Brigitte Oertli SchweizSchweiz Schweiz 74
02 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 60
03 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 50
04 Olga Charvátová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 47
05 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 44
06 Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich 33
07 Marina Kiehl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 27
08 Blanca Fernández Ochoa SpanienSpanien Spanien 18
09 Michaela Gerg Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 15
Traudl Hächer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.12.1984 Gröden (ITA) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) SchweizSchweiz Conradin Cathomen (SUI) OsterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT)
11.01.1985 Kitzbühel (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) SchweizSchweiz Franz Heinzer (SUI) OsterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT)
12.01.1985 Kitzbühel (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) KanadaKanada Todd Brooker (CAN)
18.01.1985 Wengen (SUI) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) SchweizSchweiz Franz Heinzer (SUI) OsterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT)
20.01.1985 Wengen (SUI) OsterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT) SchweizSchweiz Peter Lüscher (SUI) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI)
26.01.1985 Garmisch-Partenkirchen (FRG) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)
14.02.1985 Bad Kleinkirchheim (AUT) SchweizSchweiz Karl Alpiger (SUI) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) OsterreichÖsterreich Stefan Niederseer (AUT)
02.03.1985 Furano (JPN) KanadaKanada Todd Brooker (CAN) Deutschland BRBR Deutschland Sepp Wildgruber (FRG) SchweizSchweiz Bruno Kernen (SUI)
09.03.1985 Aspen (USA) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) SchweizSchweiz Karl Alpiger (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Sepp Wildgruber (FRG)
16.03.1985 Panorama Mountain Village (CAN) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) SchweizSchweiz Daniel Mahrer (SUI) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchweizSchweiz Thomas Bürgler (SUI)
17.12.1984 Madonna di Campiglio (ITA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) SchweizSchweiz Martin Hangl (SUI)
27.01.1985 Garmisch-Partenkirchen (FRG) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Hans Stuffer (FRG)
03.03.1985 Furano (JPN) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)
AustralienAustralien Steven Lee (AUS)
KanadaKanada Brian Stemmle (CAN)
17.03.1985 Panorama (CAN) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) ItalienItalien Robert Erlacher (ITA) SchweizSchweiz Thomas Bürgler (SUI)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.12.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) ItalienItalien Robert Erlacher (ITA) SchweizSchweiz Martin Hangl (SUI) ItalienItalien Richard Pramotton (ITA)
11.12.1984 Sestriere (ITA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) Deutschland BRBR Deutschland Markus Wasmeier (FRG) SchweizSchweiz Max Julen (SUI)
08.01.1985 Schladming (AUT) SchweizSchweiz Thomas Bürgler (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchweizSchweiz Martin Hangl (SUI)
15.01.1985 Adelboden (SUI) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) OsterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT) ItalienItalien Richard Pramotton (ITA)
15.02.1985 Kranjska Gora (YUG) SchweizSchweiz Thomas Bürgler (SUI) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX)
10.03.1985 Aspen (USA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) SchweizSchweiz Max Julen (SUI)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
02.12.1984 Sestriere (ITA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Jonas Nilsson (SWE) ItalienItalien Paolo De Chiesa (ITA)
10.12.1984 Sestriere (ITA) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) ItalienItalien Paolo De Chiesa (ITA) ItalienItalien Ivano Edalini (ITA)
16.12.1984 Madonna di Campiglio (ITA) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Bulgarien 1971Bulgarien Petar Popangelow (BUL)
04.01.1985 Bad Wiessee (FRG) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) Deutschland BRBR Deutschland Florian Beck (FRG) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE)
06.01.1985 La Mongie (FRA) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) SchwedenSchweden Jonas Nilsson (SWE) LiechtensteinLiechtenstein Paul Frommelt (LIE)
13.01.1985 Kitzbühel (AUT) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) ItalienItalien Oswald Tötsch (ITA) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG)
21.01.1985 Wengen (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) LiechtensteinLiechtenstein Paul Frommelt (LIE)
16.02.1985 Kranjska Gora (YUG) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) LiechtensteinLiechtenstein Paul Frommelt (LIE)
SchwedenSchweden Jonas Nilsson (SWE)
20.03.1985 Park City (USA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Rok Petrovič (YUG) LiechtensteinLiechtenstein Paul Frommelt (LIE)
23.03.1985 Heavenly Valley (USA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) LiechtensteinLiechtenstein Paul Frommelt (LIE) OsterreichÖsterreich Robert Zoller (AUT)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
16./17.12.1984 Madonna di Campiglio (ITA) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Thomas Stangassinger (AUT) SchweizSchweiz Max Julen (SUI)
12./13.01.1985 Kitzbühel (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Franz Heinzer (SUI) FrankreichFrankreich Gérard Rambaud (FRA)
20./21.01.1985 Wengen (SUI) FrankreichFrankreich Michel Vion (FRA) Deutschland BRBR Deutschland Peter Roth (FRG) SchweizSchweiz Peter Lüscher (SUI)
26./27.01.1985 Garmisch-Partenkirchen (FRG) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) SchweizSchweiz Peter Lüscher (SUI) SchweizSchweiz Franz Heinzer (SUI)

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
06.12.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) SchweizSchweiz Zoë Haas (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG)
21.12.1984 Santa Caterina (ITA) OsterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (AUT) OsterreichÖsterreich Veronika Vitzthum (AUT) OsterreichÖsterreich Katharina Gutensohn (AUT)
09.01.1985 Bad Kleinkirchheim (AUT) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI) SchweizSchweiz Ariane Ehrat (SUI)
10.01.1985 Bad Kleinkirchheim (AUT) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
20.01.1985 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) FrankreichFrankreich Catherine Quittet (FRA) FrankreichFrankreich Claudine Emonet (FRA)
02.03.1985 Vail (USA) OsterreichÖsterreich Katharina Gutensohn (FRG) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
08.03.1985 Banff (CAN) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) KanadaKanada Laurie Graham (CAN)
09.03.1985 Banff (CAN) KanadaKanada Laurie Graham (CAN) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.12.1984 Davos (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Traudl Hächer (FRG) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG)
13.01.1985 Pfronten (FRG) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
26.01.1985 Arosa (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eva Twardokens (USA) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI)
10.03.1985 Banff (CAN) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.12.1984 Madonna di Campiglio (ITA) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) SchweizSchweiz Zoë Haas (SUI)
18.12.1984 Santa Caterina (ITA) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Deutschland BRBR Deutschland Maria Epple (FRG)
04.01.1985 Maribor (YUG) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) SpanienSpanien Blanca Fernández Ochoa (ESP)
20.01.1985 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) OsterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (AUT) FrankreichFrankreich Anne-Flore Rey (FRA)
03.03.1985 Vail (USA) SpanienSpanien Blanca Fernández Ochoa (ESP) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) SchweizSchweiz Zoë Haas (SUI)
SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI)
13.03.1985 Lake Placid (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Diann Roffe (USA) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Mateja Svet (YUG) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG)
17.03.1985 Waterville Valley (USA) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Diann Roffe (USA) Deutschland BRBR Deutschland Traudl Hächer (FRG)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
01.12.1984 Courmayeur (ITA) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) Deutschland BRBR Deutschland Maria Epple (FRG) ItalienItalien Paoletta Magoni (ITA)
09.12.1984 Davos (SUI) FrankreichFrankreich Christelle Guignard (FRA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) FrankreichFrankreich Hélène Barbier (FRA)
14.12.1984 Madonna di Campiglio (ITA) PolenPolen Dorota Tlałka (POL) SchweizSchweiz Brigitte Gadient (SUI) FrankreichFrankreich Christelle Guignard (FRA)
05.01.1985 Maribor (YUG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) TschechoslowakeiTschechoslowakei Olga Charvátová (TCH) SchweizSchweiz Brigitte Gadient (SUI)
11.01.1985 Bad Kleinkirchheim (AUT) FrankreichFrankreich Christelle Guignard (FRA) ItalienItalien Maria Rosa Quario (ITA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI)
14.01.1985 Pfronten (FRG) ItalienItalien Paoletta Magoni (ITA) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI) ItalienItalien Daniela Zini (ITA)
27.01.1985 Arosa (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Maria Epple (FRG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI)
16.03.1985 Waterville Valley (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) ItalienItalien Maria Rosa Quario (ITA) OsterreichÖsterreich Anni Kronbichler (AUT)
19.03.1985 Park City (USA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) ItalienItalien Maria Rosa Quario (ITA)
23.03.1985 Heavenly Valley (USA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) PolenPolen Małgorzata Tlałka (POL)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08./09.12.1984 Davos (SUI) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Traudl Hächer (FRG)
18.12.1984 /
09.01.1985
Santa Caterina (ITA) /
Bad Kleinkirchheim (AUT)
SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
10./11.01.1985 Bad Kleinkirchheim (AUT) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) TschechoslowakeiTschechoslowakei Olga Charvátová (TCH)
27.01./08.03.1985 Arosa / Banff (SUI/CAN) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) TschechoslowakeiTschechoslowakei Olga Charvátová (TCH) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)

Nationencup[Bearbeiten]

Siehe auch: Nationencup
Gesamtwertung
Rang Land Punkte
01 SchweizSchweiz Schweiz 2589
02 OsterreichÖsterreich Österreich 1273
03 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0922
04 ItalienItalien Italien 0814
05 FrankreichFrankreich Frankreich 0639
06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0477
07 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0297
08 SchwedenSchweden Schweden 0285
09 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0270
10 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0262
11 KanadaKanada Kanada 0249
12 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0188
13 SpanienSpanien Spanien 0108
14 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 0057
15 AustralienAustralien Australien 0041
16 JapanJapan Japan 0034
17 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 0015
18 NorwegenNorwegen Norwegen 0013
19 NiederlandeNiederlande Niederlande 0005
Herren
Rang Land Punkte
01 SchweizSchweiz Schweiz 1351
02 OsterreichÖsterreich Österreich 0798
03 ItalienItalien Italien 0622
04 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0359
05 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0262
06 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0252
07 SchwedenSchweden Schweden 0235
08 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0227
09 FrankreichFrankreich Frankreich 0162
10 KanadaKanada Kanada 0082
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0067
12 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 0057
13 AustralienAustralien Australien 0041
14 JapanJapan Japan 0034
15 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 0015
16 NorwegenNorwegen Norwegen 0013
17 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0003
Damen
Rang Land Punkte
01 SchweizSchweiz Schweiz 1238
02 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0563
03 FrankreichFrankreich Frankreich 0477
04 OsterreichÖsterreich Österreich 0475
05 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0410
06 ItalienItalien Italien 0192
07 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0185
08 KanadaKanada Kanada 0167
09 SpanienSpanien Spanien 0108
10 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0070
11 SchwedenSchweden Schweden 0050
12 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0018
13 NiederlandeNiederlande Niederlande 0005

Weblinks[Bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen