Dardilly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dardilly
Wappen von Dardilly
Dardilly (Frankreich)
Dardilly
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Métropole de Lyon
Arrondissement Lyon
Koordinaten 45° 48′ N, 4° 45′ OKoordinaten: 45° 48′ N, 4° 45′ O
Höhe 240–375 m
Fläche 13,99 km²
Einwohner 8.538 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 610 Einw./km²
Postleitzahl 69570
INSEE-Code
Website www.mairie-dardilly.fr

Blick auf das Villen-Viertel von Dardilly

Dardilly ist eine französische Gemeinde mit 8538 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) in der Métropole de Lyon in der Region Auvergne-Rhône-Alpes.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dardilly liegt im westlichen Lyonnais, rund zehn Kilometer nordwestlich von Lyon. Nachbargemeinden sind Champagne-au-Mont-d’Or, Charbonnières-les-Bains, Dommartin, Écully, Limonest, Lissieu und La Tour-de-Salvagny.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat hat 29 Mitglieder. Ihm gehören die Bürgermeisterin (Maire) Michèle Vullien und acht Beigeordnete sowie 20 Gemeinderäte an. Die Bürgermeisterin Michèle Vullien ist seit 1995 im Amt und wurde 2001 sowie 2008 durch Wiederwahl im Amt bestätigt.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dardilly pflegt Partnerschaften mit der deutschen Gemeinde Merzhausen in Baden-Württemberg, mit Chorleywood in Großbritannien und – gemeinsam mit den Nachbargemeinden Champagne-au-Mont-d’Or und Limonest – mit Niabina in Mauretanien.

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Dardilly ist der katholische Priester Jean-Marie Vianney geboren, der später als „Pfarrer von Ars“ bekannt wurde und von der katholischen Kirche heiliggesprochen wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dardilly – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien