Denis Meyrignac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denis Meyrignac
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1977
Auflösung etwa 1982 oder etwa 1984
Sitz Paris
Leitung Denis Meyrignac
Branche Automobilhersteller

Denis Meyrignac war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Denis Meyrignac gründete 1977 in Paris das Unternehmen, das seinen Namen trug, und begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Meyrignac. Die Stückzahlen blieben gering.[1] Etwa 1982[2] oder etwa 1984[1] endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell war ein Sportwagen, vorgestellt 1977 auf dem Genfer Auto-Salon. Das Fahrgestell kam vom Alpine A 310. Der Motor war im Heck montiert. Zur Wahl standen ein Vierzylindermotor mit 1600 cm³ Hubraum und 95 PS Leistung sowie ein V6-Motor mit 2700 cm³ Hubraum und 150 PS Leistung. Das Getriebe verfügte über fünf Gänge. Besonderheit war das Fehlen von Türen. Stattdessen wurde das Dach samt Front- und Seitenscheiben nach vorne geklappt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Allcarindex (englisch, abgerufen am 15. November 2013)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.