Automobiles Dangel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automobiles Dangel
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Gründung 1968
Sitz Sentheim
Leitung Buzon Pascal (Vorstandsvorsitzender)
Branche Automobile
Website www.dangel.fr
Ein Peugeot 504 Dangel Pickup
Ein aktueller Citroën Berlingo 4x4 in Frankreich

Automobiles Dangel ist ein französisches Unternehmen im Bereich Automobilbau und ehemaliger Hersteller.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henry Dangel gründete 1968 das Unternehmen im elsässischen Sentheim und begann mit der Produktion von Sport- und Rennwagen.[1] Der Markenname lautet Dangel. 1971 endete die Produktion zunächst.[1] Seit 1980 baut das Unternehmen zweiradgetriebene Fahrzeuge zu Allradfahrzeugen um. Als aktuelle Automarke gilt das Unternehmen damit nicht.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Barchetta von 1968 war ein Rennwagen für Clubrennen, der auch mit Straßenzulassung erhältlich war.[1] Die offene zweisitzige Karosserie bestand aus Fiberglas.[1] Für den Antrieb sorgte ein Vierzylindermotor vom Renault 8 Gordini, der im Heck montiert war.[1]

Die Tätigkeit des Herstellers wurde 1980 mit der Umrüstung von Pickups und Kombis von Peugeot-Modellen fortgesetzt. Dangel rüstete die Fahrzeuge zum Geländewagen um und verkaufte diese dann als Peugeot 504 Dangel. Später modifizierte Dangel den Peugeot 505, weitere Modelle waren der Citroën C15 Dangel, der Citroën C25 Dangel und der Peugeot J5 Dangel. Gegenwärtig bilden Kombi- und Nutzfahrzeuge von Peugeot, Citroën und Fiat den Schwerpunkt der Tätigkeit: Dangel bietet Allradversionen der Modelle Citroën Nemo, Berlingo, Jumpy und Jumper, Peugeot Bipper, Partner, Boxer und Expert an; hinzu kommen Umbauten des Fiat Scudo und Ducato.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • René Bellu: Automobilia. Ausgabe 30. Toutes les voitures françaises 1969. Salon 1968. Histoire & Collections, Paris 2004. (französisch)
  • René Bellu: Automobilia. Ausgabe 31. Toutes les voitures françaises 1970. Salon 1969. Histoire & Collections, Paris 2004. (französisch)
  • René Bellu: Automobilia. Ausgabe 86. Toutes les voitures françaises 1971. Salon 1970. Histoire & Collections, Paris 2007. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.