Decolon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Établissements M. Decolon war ein französischer Hersteller von Automobilen.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Champigny-sur-Marne stellte Rahmen für Mopeds und Motorräder her. 1955 wurde ein Kleinstwagen mit dem Markennamen PB präsentiert.[1][2] Das Nachfolgemodell erschien 1957 und erhielt den Markennamen Decolon. 1957 endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur wenige Fahrzeuge. Eine Quelle nennt den vergleichsweise hohen Preis als Grund für den geringen Verkaufserfolg.[1]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das erste Modell war ein Dreirad, bei dem sich das einzelne Rad hinten befand. Für den Antrieb sorgte ein Einzylinder-Zweitaktmotor von Ydral mit 175 cm³ Hubraum und 8 PS Leistung.[2] Die offene, türlose Karosserie bot zwei Personen nebeneinander Platz.[2] Die Höchstgeschwindigkeit war mit 80 km/h angegeben, und das Leergewicht mit 175 kg.[2] Das Fahrzeug war 265 cm lang, 138 cm breit und 115 cm hoch. Der Neupreis betrug im Oktober 1955 zwischen 200.000 und 230.000 Französische Franc.[2]

Das nächste Modell war eine Weiterentwicklung. Für den Antrieb standen nun zwei Motoren zur Auswahl: Ein Einzylindermotor von Ydral mit 125 cm³ Hubraum und 5 PS Leistung sowie ein Motor mit 175 cm³ Hubraum und 10 PS Leistung.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • René Bellu: Les voitures françaises des années 50. Editions Jean-Pierre Delville, Paris 1983, ISBN 2-85922-032-1. (französisch)
  • René Bellu: Automobilia. Ausgabe 2. Toutes les voitures françaises 1956. Salon 1955. Histoire & Collections, Paris 1997. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  2. a b c d e Bellu: Toutes les voitures françaises 1956.
  3. Linz, Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie.