Les Étangs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Les Étangs
Wappen von Les Étangs
Les Étangs (Frankreich)
Les Étangs
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Le Pays messin
Gemeindeverband Haut Chemin-Pays de Pange
Koordinaten 49° 9′ N, 6° 23′ OKoordinaten: 49° 9′ N, 6° 23′ O
Höhe 207–304 m
Fläche 6,05 km2
Einwohner 400 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 66 Einw./km2
Postleitzahl 57530
INSEE-Code

Kirche Saint-Jean-Baptiste

Les Étangs (deutsch Tennschen,[1] 1940–44 Teckenhof) ist eine französische Gemeinde mit 400 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Metz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf liegt östlich von Metz an der Französischen Nied auf einer Höhe zwischen 207 und 304 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 6,05 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fundamente des Schlosses gehen bis auf das Jahr 1401 zurück. Es war anschließend wiederholt Ziel von Plünderungen und wurde 1490 sowie 1552 niedergebrannt. Von 1679 bis 1858 war es im Besitz der Familie Blair de Balthayock. Diese war 1674 aus Schottland eingewandert.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 243 274 270 296 277 301 407 400

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Les Étangs – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bouteiller - Dictionnaire topographique de l'ancien département de la Moselle (1868 geschrieben)