Marly (Moselle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marly
Wappen von Marly
Marly (Frankreich)
Marly
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Montigny-lès-Metz
Gemeindeverband Metz Métropole
Koordinaten 49° 4′ N, 6° 9′ OKoordinaten: 49° 4′ N, 6° 9′ O
Höhe 167–201 m
Fläche 10,80 km2
Einwohner 10.023 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 928 Einw./km2
Postleitzahl 57155
INSEE-Code
Website Marly

Château Grange aux Ormes in Marly

Marly ist eine französische Gemeinde mit 10.023 Einwohnern (1. Januar 2015) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Metz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marly liegt etwa sieben Kilometer südlich der Metzer Innenstadt an der unteren Seille, einem Nebenfluss der Mosel auf einer Höhe zwischen 167 und 201 m über dem Meeresspiegel. Das 10,80 km² umfassende Gemeindegebiet grenzt im Westen an den Luftwaffenstützpunkt Jean Dagnaux (Base aérienne 128 Metz-Frescaty). Marly bildet zusammen mit anderen umliegenden Gemeinden und der Stadt Metz ein geschlossenes Siedlungsgebiet. Im Nordosten der Gemeinde liegt ein fast 50 ha großer Golfplatz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 745 als Mariliacum erstmals erwähnt.

1915–1918 trug er den eingedeutschten Namen Marleien und 1940–1944 Marlingen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 1.299 2.014 6.100 9.490 9.511 10.139 9624 10.023

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Brice