Marieulles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marieulles
Wappen von Marieulles
Marieulles (Frankreich)
Marieulles
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Les Coteaux de Moselle
Gemeindeverband Metz Métropole
Koordinaten 49° 0′ N, 6° 6′ OKoordinaten: 49° 0′ N, 6° 6′ O
Höhe 183–375 m
Fläche 8,19 km2
Einwohner 697 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 85 Einw./km2
Postleitzahl 57420
INSEE-Code

Kirche Saint-Martin

Marieulles ist eine französische Gemeinde mit 697 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Metz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marieulles liegt etwa 15 Kilometer südlich von Metz auf einer Höhe zwischen 183 und 375 m über dem Meeresspiegel. Das Gemeindegebiet umfasst 8,19 km². Die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Autoroute A31 teilt das Gebiet der Gemeinde in der Mitte.

Zur Gemeinde Marieulles gehört außerdem das etwas nördlich gelegene Dorf Vezon.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 691 erstmals als Mariolas erwähnt.

1915–1918 trug es den verdeutschten Namen Mariellen und 1940–1944 Marendorf.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 330 336 356 456 554 575 564

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]