Scy-Chazelles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scy-Chazelles
Wappen von Scy-Chazelles
Scy-Chazelles (Frankreich)
Scy-Chazelles
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Woippy
Koordinaten 49° 7′ N, 6° 7′ OKoordinaten: 49° 7′ N, 6° 7′ O
Höhe 165–360 m
Fläche 4,52 km²
Einwohner 2.717 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 601 Einw./km²
Postleitzahl 57160
INSEE-Code
Website Scy-Chazelles

Scy-Chazelles ist eine französische Gemeinde mit 2717 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Metz und zum Kanton Woippy.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Scy-Chazelles liegt am linken Moselufer, fünf Kilometer westlich von Metz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scy-Chazelles wurde 1809 aus dem Ort Scy und dem etwas niedriger liegenden Chazelles gebildet.

Von 1871 bis 1918 gehörte der Ort zum Deutschen Reich, er trug von 1915 bis 1918 und während der deutschen Besetzung im Zweiten Weltkrieg den Namen Siegach.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2010
Einwohner 1.332 1.841 2.123 2.044 1.991 2.129 2.799 2.726

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Befestigte Kirche St. Quentin
  • Bismarckturm, der einzige noch erhaltene Bismarckturm in Frankreich.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Schuman (1886–1963), der erste Präsident des Europäischen Parlamentes, hat in Scy-Chazelles gelebt und ist auch dort begraben. Der französische Staat hat sein ehemaliges Wohnhaus mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet.

Der Architekt Paul Tornow (1848–1921) ist ebenfalls in der Stadt begraben.