Amanvillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amanvillers
Wappen von Amanvillers
Amanvillers (Frankreich)
Amanvillers
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Rombas
Gemeindeverband Metz Métropole
Koordinaten 49° 10′ N, 6° 3′ OKoordinaten: 49° 10′ N, 6° 3′ O
Höhe 245–362 m
Fläche 9,76 km²
Einwohner 2.207 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 226 Einw./km²
Postleitzahl 57865
INSEE-Code
Website www.amanvillers.fr

Amanvillers (deutsch Amanweiler, 1940–44 Almansweiler) ist eine französische Gemeinde mit 2207 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Amanvillers liegt zwölf Kilometer nordwestlich von Metz an der Grenze zum Département Meurthe-et-Moselle. Nördlich des Dorfes verläuft die Autoroute A4 ParisStraßburg, die über den sechs Kilometer entfernten Anschluss bei Sainte-Marie-aux-Chênes erreicht werden kann.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1177 erstmals als Almanviller erwähnt und um 1300 zerstört und aufgegeben. Ab 1448 wurde er wieder aufgebaut und neu besiedelt. Bei der Befreiung von deutscher Besatzung wurde Amanvillers im Herbst 1944 zu über 85 % zerstört.

Kirche Saint-Clément
Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 841 1.043 1.235 1.456 1.784 1.934 2.143

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Amanvillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien