Saint-Hubert (Moselle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-Hubert
Wappen von Saint-Hubert
Saint-Hubert (Frankreich)
Saint-Hubert
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Le Pays messin
Gemeindeverband Communauté de communes Haut Chemin-Pays de Pange
Koordinaten 49° 13′ N, 6° 20′ OKoordinaten: 49° 13′ N, 6° 20′ O
Höhe 204–353 m
Fläche 16,04 km2
Einwohner 216 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 57640
INSEE-Code
Website www.mairiesthubert57.fr

Kapelle Saint-Hubert

Saint-Hubert (deutsch Sankt Hubert) ist eine französische Gemeinde mit 216 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Metz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Hubert liegt etwa fünf Kilometer östlich der Mosel zwischen Metz und Thionville auf einer mittleren Höhe von 217 m. Das Gemeindegebiet umfasst 15,73 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Dorf wurde 1602 im Wald des Zisterzienserklosters Villers-Bettnach gegründet. Das Kloster selbst, 1135 gegründet, liegt ein paar Kilometer nordöstlich und wurde nach seiner Zerstörung während der Französischen Revolution 1792 aufgegeben.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009
Einwohner 150 146 164 187 173 197 218

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist hauptsächlich landwirtschaftlich geprägt. Erschlossen wird Saint-Hubert durch einige Nebenstraßen, die nächste Hauptverkehrsstraße (D3, Rue de Metz) ist ca. zwei Kilometer Luftlinie entfernt. Am Ort vorbei verläuft eine Nebenbahnlinie, die am Bahnhof in Vigy endet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Hubert (Moselle) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien