Raville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raville
Wappen von Raville
Raville (Frankreich)
Raville
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Le Pays messin
Gemeindeverband Communauté de communes Haut Chemin-Pays de Pange
Koordinaten 49° 6′ N, 6° 29′ OKoordinaten: 49° 6′ N, 6° 29′ O
Höhe 215–310 m
Fläche 7,06 km2
Einwohner 287 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km2
Postleitzahl 57530
INSEE-Code

Kirche Saint-Barthélemy

Raville (deutsch Rollingen) ist eine französische Gemeinde mit 287 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Metz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raville liegt an der Deutschen Nied (Nied Allemande), zwischen Metz und Saint-Avold.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einst war es eine luxemburgische Exklave, aus der eine der wichtigsten Familien Luxemburgs, die der Herren von Rollingen, stammte. Ihre Burg wurde während der Französischen Revolution zerstört.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 167 168 129 176 185 187 240

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Detlev Schwennicke (Hrsg.): Europäische Stammtafeln. Band VII, Tafeln 33 und 34. Verlag Stargardt, Marburg 1979.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Raville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien