Alpiner Skiweltcup 1983/84

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alpiner Skiweltcup 1983/1984)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ski Alpin Alpiner Skiweltcup 1983/84 FIS.svg
Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Erika Hess
Abfahrt SchweizSchweiz Urs Räber SchweizSchweiz Maria Walliser
Riesenslalom SchwedenSchweden Ingemar Stenmark
SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen
SchweizSchweiz Erika Hess
Slalom LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney
Kombination LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel SchweizSchweiz Erika Hess
Nationencup SchweizSchweiz Schweiz
Wettbewerbe
Austragungsorte 22 18
Einzelwettbewerbe 37 35
<<< 1982/83 1984/85 >>>

Die Saison 1983/84 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 1. Dezember 1983 in Kranjska Gora und endete am 25. März 1984 in Oslo. Bei den Männern wurden 32 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 5 Super-G, 6 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Bei den Frauen waren es 28 Rennen (8 Abfahrten, 2 Super-G, 7 Riesenslaloms, 11 Slaloms). Dazu kamen fünf Kombinationswertungen bei den Männern und deren sechs bei den Frauen. Außerdem gab es je einen Parallelslalom, der jedoch nur für den Nationencup zählte. Für den Super-G gab es noch keine Disziplinenwertung, die Ergebnisse zählten für die Riesenslalom-Disziplinenwertung.

Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 1984 in Sarajevo.

Weltcupwertungen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 256
02 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 230
03 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 222
04 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 191
05 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 148
06 Franz Heinzer SchweizSchweiz Schweiz 129
07 Urs Räber SchweizSchweiz Schweiz 118
08 Franz Gruber OsterreichÖsterreich Österreich 113
09 Alex Giorgi ItalienItalien Italien 107
10 Bojan Križaj Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 106
11 Hans Enn OsterreichÖsterreich Österreich 105
12 Max Julen SchweizSchweiz Schweiz 091
Erwin Resch OsterreichÖsterreich Österreich
14 Bill Johnson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 087
15 Helmut Höflehner OsterreichÖsterreich Österreich 085
Phil Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
17 Thomas Bürgler SchweizSchweiz Schweiz 084
18 Petar Popangelow Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 082
19 Jure Franko Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 080
20 Franz Klammer OsterreichÖsterreich Österreich 079
21 Steve Podborski KanadaKanada Kanada 076
22 Hubert Strolz OsterreichÖsterreich Österreich 072
23 Guido Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich 071
24 Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz 066
25 Todd Brooker KanadaKanada Kanada 064
Martin Hangl SchweizSchweiz Schweiz
27 Harti Weirather OsterreichÖsterreich Österreich 058
28 Paolo De Chiesa ItalienItalien Italien 057
Joël Gaspoz SchweizSchweiz Schweiz
Bruno Kernen SchweizSchweiz Schweiz
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 247
02 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 238
03 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 195
04 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 178
05 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 166
06 Christin Cooper Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 161
07 Olga Charvátová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 153
08 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 131
09 Marina Kiehl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 126
10 Perrine Pelen FrankreichFrankreich Frankreich 122
Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich
12 Gerry Sorensen KanadaKanada Kanada 100
13 Lea Sölkner OsterreichÖsterreich Österreich 095
14 Maria Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 092
15 Roswitha Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 091
16 Brigitte Oertli SchweizSchweiz Schweiz 089
17 Maria Rosa Quario ItalienItalien Italien 069
18 Sylvia Eder OsterreichÖsterreich Österreich 067
19 Laurie Graham KanadaKanada Kanada 065
20 Holly Flanders Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 060
21 Dorota Tlałka PolenPolen Polen 059
22 Ariane Ehrat SchweizSchweiz Schweiz 057
23 Małgorzata Tlałka PolenPolen Polen 056
24 Debbie Armstrong Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 055
Monika Hess SchweizSchweiz Schweiz
Daniela Zini ItalienItalien Italien
27 Anni Kronbichler OsterreichÖsterreich Österreich 053
28 Carole Merle FrankreichFrankreich Frankreich 045
29 Brigitte Gadient SchweizSchweiz Schweiz 044
30 Jana Šoltýsová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 043

Abfahrt[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Urs Räber SchweizSchweiz Schweiz 94
02 Erwin Resch OsterreichÖsterreich Österreich 91
03 Bill Johnson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 87
04 Franz Klammer OsterreichÖsterreich Österreich 79
05 Steve Podborski KanadaKanada Kanada 76
06 Helmut Höflehner OsterreichÖsterreich Österreich 74
07 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 67
08 Franz Heinzer SchweizSchweiz Schweiz 66
09 Todd Brooker KanadaKanada Kanada 64
10 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 59
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 95
02 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 94
03 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 77
04 Gerry Sorensen KanadaKanada Kanada 70
05 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 67
06 Holly Flanders Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 64
07 Sylvia Eder OsterreichÖsterreich Österreich 52
08 Ariane Ehrat SchweizSchweiz Schweiz 49
09 Lea Sölkner OsterreichÖsterreich Österreich 46
10 Jana Šoltýsová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 44

Riesenslalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 115
Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz
03 Hans Enn OsterreichÖsterreich Österreich 105
04 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 092
05 Jure Franko Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 068
06 Hubert Strolz OsterreichÖsterreich Österreich 065
07 Max Julen SchweizSchweiz Schweiz 060
08 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 058
09 Thomas Bürgler SchweizSchweiz Schweiz 054
10 Alex Giorgi ItalienItalien Italien 049
Martin Hangl SchweizSchweiz Schweiz
Guido Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 115
02 Christin Cooper Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 090
03 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 085
04 Marina Kiehl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 077
05 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 069
06 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 064
07 Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich 055
08 Maria Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 053
09 Perrine Pelen FrankreichFrankreich Frankreich 051
10 Carole Merle FrankreichFrankreich Frankreich 037

Slalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 125
02 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 115
03 Franz Gruber OsterreichÖsterreich Österreich 082
04 Petar Popangelow Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 077
05 Bojan Križaj Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 066
06 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 060
07 Paolo De Chiesa ItalienItalien Italien 057
08 Robert Zoller OsterreichÖsterreich Österreich 055
09 Lars-Göran Halvarsson SchwedenSchweden Schweden 044
Phil Mahre Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 122
02 Roswitha Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 100
03 Perrine Pelen FrankreichFrankreich Frankreich 090
04 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 089
05 Maria Rosa Quario ItalienItalien Italien 077
06 Dorota Tlałka PolenPolen Polen 071
07 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 065
08 Małgorzata Tlałka PolenPolen Polen 064
09 Christin Cooper Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 060
10 Anni Kronbichler OsterreichÖsterreich Österreich 056

Kombination[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Andreas Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 90
02 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 65
03 Anton Steiner OsterreichÖsterreich Österreich 54
04 Franz Heinzer SchweizSchweiz Schweiz 37
05 Thomas Bürgler SchweizSchweiz Schweiz 28
06 Urs Räber SchweizSchweiz Schweiz 24
07 Guido Hinterseer OsterreichÖsterreich Österreich 21
08 Silvano Meli SchweizSchweiz Schweiz 20
09 Bruno Kernen SchweizSchweiz Schweiz 19
10 Petr Šoltýs TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 16
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Erika Hess SchweizSchweiz Schweiz 79
02 Irene Epple Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 77
03 Olga Charvátová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 76
04 Hanni Wenzel LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 69
05 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 67
06 Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich 44
Lea Sölkner OsterreichÖsterreich Österreich
08 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 43
09 Marina Kiehl Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 31
Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.1983 Schladming (AUT) OsterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT) OsterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT) KanadaKanada Steve Podborski (CAN)
09.12.1983 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Franz Heinzer (SUI) KanadaKanada Todd Brooker (CAN) OsterreichÖsterreich Harti Weirather (AUT)
18.12.1983 Gröden (ITA) SchweizSchweiz Urs Räber (SUI) KanadaKanada Todd Brooker (CAN) KanadaKanada Steve Podborski (CAN)
07.01.1984 Laax (SUI) SchweizSchweiz Urs Räber (SUI) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) ItalienItalien Michael Mair (ITA)
15.01.1984 Wengen (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Johnson (USA) OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT) OsterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT)
21.01.1984 Kitzbühel (AUT) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT) OsterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT) OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)
28.01.1984 Garmisch-Partenkirchen (FRG) KanadaKanada Steve Podborski (CAN) OsterreichÖsterreich Erwin Resch (AUT) OsterreichÖsterreich Franz Klammer (AUT)
02.02.1984 Cortina d’Ampezzo (ITA) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) SchweizSchweiz Urs Räber (SUI) SchweizSchweiz Conradin Cathomen (SUI)
04.03.1984 Aspen (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Johnson (USA) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT)
OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT)
11.03.1984 Whistler (CAN) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Johnson (USA) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10.12.1983 Val-d’Isère (FRA) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jure Franko (YUG)
19.12.1983 Gröden (ITA) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) SchweizSchweiz Martin Hangl (SUI) OsterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT)
29.01.1984 Garmisch-Partenkirchen (FRG) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT)
20.03.1984 Oppdal (NOR) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jure Franko (YUG)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
12.12.1983 Les Diablerets (SUI) SchweizSchweiz Max Julen (SUI) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jure Franko (YUG)
10.01.1984 Adelboden (SUI) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) OsterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)
23.01.1984 Kirchberg in Tirol (AUT) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Jörgen Sundqvist (SWE)
04.02.1984 Borowez (BUL) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) ItalienItalien Robert Erlacher (ITA)
05.03.1984 Aspen (USA) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
07.03.1984 Vail (USA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT)
17.03.1984 Åre (SWE) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) OsterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE)
23.03.1984 Oslo (NOR) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) ItalienItalien Alex Giorgi (ITA) SchweizSchweiz Thomas Bürgler (SUI)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
01.12.1983 Kranjska Gora (YUG) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) Bulgarien 1971Bulgarien Petar Popangelow (BUL) LiechtensteinLiechtenstein Paul Frommelt (LIE)
13.12.1983 Courmayeur (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steve Mahre (USA)
20.12.1983 Madonna di Campiglio (ITA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) OsterreichÖsterreich Robert Zoller (AUT) Bulgarien 1971Bulgarien Petar Popangelow (BUL)
16.01.1984 Parpan (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) ItalienItalien Paolo De Chiesa (ITA) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE)
17.01.1984 Parpan (SUI) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) OsterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT)
22.01.1984 Kitzbühel (AUT) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) OsterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Bojan Križaj (YUG)
05.02.1984 Borowez (BUL) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) OsterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT)
06.03.1984 Vail (USA) OsterreichÖsterreich Robert Zoller (AUT) Bulgarien 1971Bulgarien Petar Popangelow (BUL) SchwedenSchweden Lars-Göran Halvarsson (SWE)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
18.03.1984 Åre (SWE) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) OsterreichÖsterreich Franz Gruber (AUT) SchwedenSchweden Lars-Göran Halvarsson (SWE)
24.03.1984 Oslo (NOR) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) ItalienItalien Paolo De Chiesa (ITA)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09./10.12.1983 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Franz Heinzer (SUI) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT)
19./20.12.1983 Madonna di Campiglio (ITA) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Thomas Bürgler (SUI) ItalienItalien Alex Giorgi (ITA)
15./17.01.1984 Wengen / Parpan (SUI) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT) SchweizSchweiz Peter Lüscher (SUI)
21./22.01.1984 Kitzbühel (AUT) OsterreichÖsterreich Anton Steiner (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Phil Mahre (USA)
28./29.01.1984 Garmisch-Partenkirchen (FRG) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) LiechtensteinLiechtenstein Andreas Wenzel (LIE) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI)

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
02.12.1983 Val-d’Isère (FRA) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG) SchweizSchweiz Ariane Ehrat (SUI) FrankreichFrankreich Caroline Attia (FRA)
03.12.1983 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG) OsterreichÖsterreich Lea Sölkner (AUT)
21.12.1983 Haus im Ennstal (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
07.01.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) KanadaKanada Gerry Sorensen (CAN) OsterreichÖsterreich Veronika Vitzthum (AUT) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
13.01.1984 Bad Gastein (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
21.01.1984 Verbier (SUI) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Holly Flanders (USA) TschechoslowakeiTschechoslowakei Olga Charvátová (TCH)
28.01.1984 Megève (FRA) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) OsterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (AUT) OsterreichÖsterreich Sylvia Eder (AUT)
03.03.1984 Mont Sainte-Anne (CAN) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Holly Flanders (USA) FrankreichFrankreich Marie-Luce Waldmeier (FRA) OsterreichÖsterreich Sylvia Eder (AUT)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.01.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) KanadaKanada Laurie Graham (CAN) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Debbie Armstrong (USA)
04.03.1984 Mont Sainte-Anne (CAN) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG) OsterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.1983 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
22.12.1983 Haus im Ennstal (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Deutschland BRBR Deutschland Maria Epple (FRG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
29.01.1984 Saint-Gervais-les-Bains (FRA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA)
07.03.1984 Lake Placid (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG) Deutschland BRBR Deutschland Maria Epple (FRG)
10.03.1984 Waterville Valley (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
17.03.1984 Jasná (TCH) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
23.03.1984 Zwiesel (FRG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) SpanienSpanien Blanca Fernández Ochoa (ESP)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1983 Kranjska Gora (YUG) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) PolenPolen Małgorzata Tlałka (POL)
14.12.1983 Sestriere (ITA) ItalienItalien Maria Rosa Quario (ITA) OsterreichÖsterreich Roswitha Steiner (AUT) SchweizSchweiz Monika Hess (SUI)
17.12.1983 Piancavallo (ITA) OsterreichÖsterreich Roswitha Steiner (AUT) PolenPolen Małgorzata Tlałka (POL) ItalienItalien Maria Rosa Quario (ITA)
14.01.1984 Bad Gastein (AUT) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) OsterreichÖsterreich Roswitha Steiner (AUT) PolenPolen Dorota Tlałka (POL)
15.01.1984 Maribor (YUG) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
22.01.1984 Verbier (SUI) OsterreichÖsterreich Anni Kronbichler (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Maria Epple (FRG) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI)
23.01.1984 Limone Piemonte (ITA) ItalienItalien Daniela Zini (ITA) ItalienItalien Maria Rosa Quario (ITA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
11.03.1984 Waterville Valley (USA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) SchweizSchweiz Brigitte Gadient (SUI) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA)
18.03.1984 Jasná (TCH) OsterreichÖsterreich Roswitha Steiner (AUT) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA) ItalienItalien Paoletta Magoni (ITA)
20.03.1984 Zwiesel (FRG) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA)
24.03.1984 Oslo (NOR) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) PolenPolen Dorota Tlałka (POL) FrankreichFrankreich Perrine Pelen (FRA)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
02./04.12.1983 Val-d’Isère (FRA) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE)
03./14.12.1983 Val-d’Isère / Sestriere (FRA/ITA) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) OsterreichÖsterreich Lea Sölkner (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Christin Cooper (USA)
07./08.01.1984 Puy-Saint-Vincent (FRA) KanadaKanada Gerry Sorensen (CAN) Deutschland BRBR Deutschland Irene Epple (FRG) Deutschland BRBR Deutschland Marina Kiehl (FRG)
13./14.01.1984 Bad Gastein (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Hanni Wenzel (LIE) TschechoslowakeiTschechoslowakei Olga Charvátová (TCH) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
21./22.01.1984 Verbier (SUI) SchweizSchweiz Erika Hess (SUI) TschechoslowakeiTschechoslowakei Olga Charvátová (TCH) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI)
28./29.01.1984 Megève / Saint-Gervais-
les-Bains
(FRA)
SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) OsterreichÖsterreich Elisabeth Kirchler (AUT) KanadaKanada Liisa Savijarvi (CAN)

Nationencup[Bearbeiten]

Siehe auch: Nationencup
Gesamtwertung
Rang Land Punkte
01 SchweizSchweiz Schweiz 1933
02 OsterreichÖsterreich Österreich 1678
03 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0779
04 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0608
05 FrankreichFrankreich Frankreich 0518
06 ItalienItalien Italien 0502
07 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0499
08 SchwedenSchweden Schweden 0424
09 KanadaKanada Kanada 0408
10 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0344
11 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0265
12 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0222
13 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 0084
14 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 0034
15 SpanienSpanien Spanien 0033
16 AustralienAustralien Australien 0029
17 JapanJapan Japan 0020
18 PolenPolen Polen 0019
19 MexikoMexiko Mexiko 0009
20 NorwegenNorwegen Norwegen 0008
21 UngarnUngarn Ungarn 0005
22 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0002
Herren
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 1141
02 SchweizSchweiz Schweiz 1074
03 SchwedenSchweden Schweden 0422
04 ItalienItalien Italien 0344
05 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0270
06 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0237
07 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0228
08 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0222
09 KanadaKanada Kanada 0166
10 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0118
11 Bulgarien 1971Bulgarien Bulgarien 0084
12 FrankreichFrankreich Frankreich 0076
13 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 0031
14 AustralienAustralien Australien 0029
15 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0028
16 JapanJapan Japan 0020
17 MexikoMexiko Mexiko 0009
18 NorwegenNorwegen Norwegen 0008
19 UngarnUngarn Ungarn 0005
20 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0002
Damen
Rang Land Punkte
01 SchweizSchweiz Schweiz 859
02 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 542
03 OsterreichÖsterreich Österreich 537
04 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 490
05 FrankreichFrankreich Frankreich 442
06 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 271
07 KanadaKanada Kanada 242
08 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 237
09 ItalienItalien Italien 158
10 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 074
11 SpanienSpanien Spanien 033
12 PolenPolen Polen 019
13 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 003
14 SchwedenSchweden Schweden 002

Weblinks[Bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen