Bundesstraße 588

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B

Bundesstraße 588 in Deutschland
Bundesstraße 588
Karte
Verlauf der B 588
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 18 km

Bundesland:

Ausbauzustand: durchgehend zweispurig
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Die Bundesstraße 588 (Abkürzung: B 588) ist mit nur 18 Kilometern Länge eine der kürzesten Bundesstraßen Deutschlands und verläuft ausschließlich durch Bayern. Sie führt von der B 20 bei Eggenfelden in Niederbayern zur A 94 bei Neuötting in Oberbayern.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Bundesstraße 588 zweigt südlich der Rott in Eggenfelden von der B 20 ab und führt in Richtung Süden nach Reischach. Der dazwischen liegende Ort Mitterskirchen wurde durch den Bau einer Umgehungsstraße (Verkehrsfreigabe am 12. Juni 2008) wesentlich entlastet. Nördlich von Neuötting umgeht sie die Ortsteile Eisenfelden und Unterau und endet an der Anschlussstelle 23 (Neuötting) der A 94 im Inntal.

DurchquerteGebietskörperschaften[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Strecke wurde 1989 als Bundesstraße ausgewiesen, um die bereits vorhandenen Fernstraßenverbindungen in Ostoberbayern, die in Nord-Süd-Richtung verlaufen, miteinander zu verbinden. Die Bundesstraße 588 ist die Bundesstraße mit der höchsten vergebenen Nummer.

Siehe auch[Bearbeiten]