Bundesstraße 423

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B

Bundesstraße 423 in Deutschland
Bundesstraße 423
Karte
Verlauf der B 423
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Gesamtlänge: 72 km

Bundesland:

Die Bundesstraße 423 (Abkürzung: B 423) liegt hauptsächlich im Saarland und führt von der deutsch-französischen Grenze bei Mandelbachtal-Habkirchen bis zu dem rheinland-pfälzischen Ort Altenglan. Auf französischer Seite verläuft die Straße weiter als D 974 (bis Anfang der 90er Jahre N 74) bis Saargemünd (Sarreguemines). In Altenglan stößt sie auf die Bundesstraße 420.

Dabei nimmt sie ihren Weg quer durch die Gemeinde Mandelbachtal, durchquert auf ihrem weiteren Weg die Stadtgebiete von Blieskastel, Homburg und Bexbach, die allesamt im Saarland liegen und führt hinter der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz dann weiter über Waldmohr, Schönenberg-Kübelberg, Brücken (Pfalz) und Glan-Münchweiler nach Altenglan.

Eine straßenbautechnische Besonderheit besitzt die B 423 bei Blieskastel-Webenheim seit Oktober 2009. In der Verbindung zu L 105 findet sich ein sogenannter Turbokreisverkehr.[1]

Geschichte[Bearbeiten]

Frühere Strecken und Bezeichnungen[Bearbeiten]

Die Nancy-Bingener Straße wurde am 16. Dezember 1811 zur Route impériale Nr. 92 erklärt.[2]

Tourismus[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Turbokreisel ist zunächst noch etwas verwirrend Artikel der Saarbrücker Zeitung vom 5. Oktober 2009
  2. http://routes.wikia.com/wiki/Liste_des_routes_imp%C3%A9riales_51_%C3%A0_100