Bundesstraße 48

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Bundesstraße 48 in Deutschland. Zur gleichnamigen Straße in Österreich siehe Erdöl Straße.
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 48 in Deutschland
Bundesstraße 48
Karte
Verlauf der B 48
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Bingen am Rhein
(49° 58′ N, 7° 53′ O49.963157.890228)
Straßenende: Pleisweiler-Oberhofen
(49° 6′ N, 8° 1′ O49.107158.014886)
Gesamtlänge: ca. 126 km

Bundesland:

Ausbauzustand: zweistreifig

Die Bundesstraße 48 (Abkürzung: B 48) führt von Bingen am Rhein nach Bad Bergzabern.

Streckenverlauf[Bearbeiten]

Bingen – Bad Kreuznach (nach 16 km) – Alsenz (nach 35 km) – Rockenhausen (nach 45 km) – Winnweiler (nach 56 km) – Hochspeyer (nach 74 km) – Annweiler am Trifels (nach 112 km) – Bad Bergzabern (nach 130 km).

Geschichte[Bearbeiten]

Die 1932 eingerichtete Fernverkehrsstraße 48, ab 1934 Reichsstraße 48 genannt, war eine 16 km kurze Verbindungsstrecke zwischen Bingen und Bad Kreuznach, welche die Reichsstraßen R 9 (in Bingen) und R 41 (in Bad Kreuznach) verband. Später (ca. 1937) wurde die Reichsstraße 48 bis Winnweiler verlängert, wo sie in die Reichsstraße 40 (Mainz – Saarbrücken) einmündete. Der weitere Streckenverlauf bis Bad Bergzabern wurde erst nach 1949 zur Bundesstraße erhoben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bundesstraße 48 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing