Bundesstraße 16

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt die Bundesstraße 16 in Deutschland. Zur gleichnamigen Straße in Österreich siehe Ödenburger Straße.
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-B
Bundesstraße 16 in Deutschland
Bundesstraße 16
Karte
Verlauf der B 16
Basisdaten
Betreiber: Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Roding
(49° 12′ N, 12° 29′ O49.20759212.483025)
Straßenende: Schwangau
(47° 34′ N, 10° 43′ O47.56561110.711117)
Gesamtlänge: 340 km

Bundesland:

Bayern

Ausbauzustand: siehe unten

Die Bundesstraße 16 (Abkürzung B 16) ist eine deutsche Bundesstraße in Bayern. Sie führt vom Bayerischen Wald in Ostbayern bis Füssen am südwestlichen Rand des Bundeslandes.

Verlauf[Bearbeiten]

Beginnend als Abzweig von der B 85 beim Rodinger Ortsteil Altenkreith (nahe Cham) verläuft die Straße in südwestlicher Richtung über die Großstädte Regensburg und Ingolstadt an der Donau entlang bis Günzburg. Dabei ist die von Roding bis Regensburg kreuzungsfrei ausgebaut und war dort früher streckenweise als B 16n bezeichnet. Ab Günzburg über Krumbach, Mindelheim und Kaufbeuren bis Füssen verläuft sie weiter Richtung Süden. Knapp südöstlich von Füssen mündet sie in die B 17. Anfang der 1950er Jahre verlief die B 16 nur zwischen Regensburg und Günzburg.

Städte an der B 16[Bearbeiten]

B 16 (neu)[Bearbeiten]

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung versucht, die B 16 zwischen Regensburg und Günzburg als Fernstraße ohne Ortsdurchfahrt auszubauen. Dafür wurden zahlreiche Umfahrungen neu gebaut, so dass heute (2014) nur noch der Teilabschnitt Dillingen - Donauwörth mit Ortsdurchfahrten existiert. Derzeit in Planung:

  • Ortsumfahrung Dillingen: Planfeststellungsverfahren seit 17. Juli 2009 abgeschlossen. Die Umfahrung hat seitdem Baureife. Der erste Bauabschnitt (Unterführung unter der Bahnlinie mit der dazugehörigen Grundwasserwanne für die Steinheimer Spange) wurde bereits fertiggestellt. Am 16. Juni 2012 erfolgte der Spatenstich für die weiteren Bauabschnitte.
  • Ortsumfahrung Höchstädt: Am 21. Dezember 2009 wurde die Entscheidung des Bundesverkehrsministeriums über die zukünftige Trasse bekannt gegeben. Demnach soll die Trasse Nord/Wasserschutzgebiet realisiert werden. Die Vorentwurfsplanung wurde am 28. Februar 2011 vorgestellt. Die Umfahrung hat geplant eine Länge von 7,0 km und soll dreispurig mit wechselnden Überholmöglichkeiten gebaut werden. Mit einer Planfeststellung wird vor 2015 nicht gerechnet.
  • Ortsumfahrung Tapfheim: vorbereitende Planungen

Ausbauzustand[Bearbeiten]

Der Ausbauzustand der B 16 gliedert sich wie folgt:

Abschnitt Streifen Trennstreifen Bemerkung
B85 Roding − CHA 23 Walderbach 2 nein  
CHA 23 Walderbach − A93 Regensburg-Nord 2 nein kreuzungsfrei
A93 Regensburg-Süd − Lengfeld 2 nein kreuzungsfrei
Lengfeld − Saal an der Donau 2 nein  
Saal an der Donau − St 2232 Ernsgaden 2 nein kreuzungsfrei
St 2232 Ernsgaden − B17 Schwangau 2 nein einige Anbindungen kreuzungsfrei

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bundesstraße 16 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing