Opel Patentmotorwagen „System Lutzmann“

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Opel
Patentmotorwagen „System Lutzmann“

Patentmotorwagen „System Lutzmann“

Patentmotorwagen „System Lutzmann“
Produktionszeitraum: 1899–1901
Klasse: Kompaktklasse
Karosserieversionen: Vis-à-vis
Motoren: Ottomotor:
1,5 Liter (3,5 PS)
Länge: 2150 mm
Breite: 1440 mm
Höhe: 1350 mm
Radstand: 1350 mm
Leergewicht: 520 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Patentmotorwagen „System Lutzmann“ war das erste Automobil Opels, nachdem das Unternehmen 1899 in das Automobilgeschäft eingestiegen war. Der Motorwagen wurde im Rüsselsheimer Werk von 1899 bis 1902 als Lizenzbau gefertigt. Zur Unterstützung nahm sich Opel den Automobilkonstrukteur Friedrich Lutzmann.

Der Motorwagen hatte einen 1,5-Liter-Motor mit einem Zylinder, der im Heck lag. Seine 3,5 PS beschleunigten das Gefährt auf bis zu 20 km/h.

In drei Jahren Bauzeit wurden 65 Exemplare gebaut, danach wurde die Produktion aufgrund der veralteten Konstruktion eingestellt.

Quellen[Bearbeiten]

  • Marcus Schneider: Deutsche Automobile; Edition XXL, Fränkisch-Crumbach 2005; ISBN 3-89736-327-5; S. 270

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Opel Patentmotorwagen „System Lutzmann“ – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien