bmi regional

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
bmi regional
Logo der bmi regional
Embraer ERJ 145 der bmi regional
IATA-Code: BM
ICAO-Code: BMR
Rufzeichen: MIDLAND
Gründung: 14. Mai 1987
als Business Air
Sitz: East Midlands Airport, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Drehkreuz:
Unternehmensform: Limited
IATA-Prefixcode: 480
Leitung: Peter Simpson (CEO)
Mitarbeiterzahl: ca. 400[1]
Flottenstärke: 20
Ziele: national und international
Website: www.flybmi.com

bmi regional ist eine britische Regionalfluggesellschaft mit Hauptsitz am East Midlands Airport in North West Leicestershire. In Schottland hat die Fluggesellschaft eine Geschäftsstelle am Flughafen Glasgow und eine Operationsbasis am Flughafen Aberdeen International, wo auch der Leitstand der Fluggesellschaft sich befindet. Sie war bis Mai 2012 eine Tochtergesellschaft der British Midland Airways und operiert seither unter den neuem Eigentümer Airline Investments Limited (AIL) eigenständig.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine ehemalige Saab 340 der Business Air
Der Sitz von bmi regional in Aberdeen

Die Fluggesellschaft wurde 1987 als Business Air gegründet und begann mit dem Flugbetrieb im August 1987. 2001 änderte sie ihren Namen in British Midland Regional. Im März 2008 erhielt bmi regional die Auszeichnung als pünktlichste Linienfluggesellschaft Großbritanniens.

Bis Oktober 2009 hielten Michael David Bishop 50 %, die Lufthansa 30 % und SAS Scandinavian Airlines 20 % an bmi regional, dann übernahm der Lufthansa-Konzern im Rahmen der Übernahme der Muttergesellschaft British Midland Airways (bmi) auch die Anteile von Michael Bishop und wurde so mit 80 % der Anteile zum Mehrheitseigentümer der bmi regional.

Ende Oktober 2011 wurde bekannt gegeben, dass die Lufthansa fortgeschrittene Gespräche zum Verkauf von bmi regional (unabhängig von bmi) an britische Investoren führt.[2] Im Mai 2012 wurde der Verkauf von bmi regional an Sector Aviation Holdings Limited für einen Betrag von 8 Mio. Pfund bekannt gegeben.[3]

Im September 2012 wurde neben einer neuen Website und dem neuen IATA-Code BM auch ein überarbeitetes Logo präsentiert sowie die Aufnahme neuer Flugrouten angekündigt.[4]

Im Dezember 2012 wurden neue Routen von Bristol nach Hamburg und von Bristol nach Frankfurt am Main angekündigt. Hamburg wird danach ab Ende April an sechs Tagen zweimal täglich angeflogen, Frankfurt zunächst einmal.[5] Anfang Februar 2013 wurde bekannt, dass die BMI Regional die Route Bremen – Toulouse der insolventen OLT Express Germany übernehmen wird.[6] Mitte Februar 2013 wurden drei weitere Routen von Bristol nach Hannover, München und Mailand angekündigt. Die Routen von Hannover und München, werden 6-mal wöchentlich angeflogen.[7] Gleichzeitig wurde angekündigt, dass die Strecke Bristol-Frankfurt nun zweimal täglich an sechs Tagen pro Woche angeflogen wird.[8]

Für 2014 wurde eine Umbenennung der Gesellschaft angekündigt, man wird zukünftig den Namen bmi der ehemaligen und zwischenzeitlich aufgelösten Muttergesellschaft tragen, für den man die Markenrechte besitzt.[9]

Ende Oktober 2013 kündige bmi regional die Schließung ihrer Basen in Birmingham, Edinburgh und Manchester sowie die Streichung von fünf Routen an. Man werde sich zukünftig auf die Basen in Aberdeen und Bristol konzentrieren.[1]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strecken der bmi regional und angeflogene Länder
  • angeflogene Länder
  • Drehkreuze
  • Ziele

bmi regional bedient ausschließlich Ziele innerhalb Europas. Hierzu gehören unter anderem Aberdeen, Bergamo, Bristol, Brüssel, East Midlands, Esbjerg, Jönköping, Karlstad, Norrköping, Brünn, Nantes, Toulouse, Oslo, Rotterdam und Southampton. In Deutschland werden Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Rostock und Saarbrücken angeflogen. In Österreich wird der Flughafen Graz angeflogen. [10]

bmi regional ist bei einigen Flügen ab deutschen Destinationen als Operating Carrier auch Codesharing-Partner der Lufthansa. Das bedeutet z.B., dass der bmi regional-Linienflug mit der Flugnummer BM1846 von München nach Bristol parallel auch von der Lufthansa mit der Flugnummer LH5310 angeboten wird. Außerdem besteht eine enge Kooperation mit der Lufthansa-Tochter Brussels Airlines. So werden die Brussels-Airlines-Flüge von Brüssel nach Edinburgh, Belfast, Manchester, Birmingham, Bristol, Nantes und London als "bmi regional operated by Brussels Airlines" vertrieben.

Die Hubs von bmi regional sind München, Frankfurt, Brüssel und Bristol. Die beiden ersten sind auch speziell als Umsteigeflughäfen ausgewiesen. Auch Brüssel ist ein Umsteigeflughafen - vor allem für den Anschluss an die von Brussels Airlines bedienten Strecken (joint connections). Die meisten Verbindungen durch bmi regional besitzt Bristol, jedoch sind über diesen Flughafen im Gegensatz zu Frankfurt und München keine Umsteigetickets buchbar.

Auch ist das Streckennetz der Airline nicht vollständig verknüpft. So existiert zum Beispiel die Strecke Bremen - Toulouse, wobei von beiden Flughäfen jedoch keine weiteren Strecken angeboten werden.

Seit 27. Februar 2017 fliegt bmi regional von Birmingham nach Graz.[11] Außerdem wird ab Mai 2017 der Airport Nürnberg 6 Mal pro Woche von Birmingham aus angeflogen.[12]

Die im März 2015 aufgenommene Verbindung zwischen dem Flughafen Bern-Belp und dem Flughafen München wurde dagegen mangels Wirtschaftlichkeit zum 26. Dezember 2016 wieder eingestellt.[13]

Stadt oder
Insel
Staat oder
Landesteil
IATA ICAO Flughafen Flugziele
Aberdeen Schottland ABZ EGPD Flughafen Aberdeen International (Drehkreuz) Bristol, Esbjerg, Norwich, Oslo-Gardermoen
Bastia Frankreich BIA LFKB Flughafen Bastia Saison Charter: Bristol
Bergamo Italien BGY LIME Flughafen Bergamo München
Birmingham England BHX EGBB Birmingham Airport (Drehkreuz) Göteborg, Graz, Nürnberg
Bremen Deutschland BRE EDDW Flughafen Bremen Brüssel*, Toulouse
Bristol England BRS EGGD Bristol Airport (Drehkreuz) Aberdeen, Brüssel*, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Mailand, München, Paris
Saison Charter: Bastia, Figari (ab 16. Juli 2017), Jersey (ab 16. Juli 2017), Verona
Brünn Tschechien BRQ LKTB Flughafen Brünn München
Brüssel Belgien BRU EBBR Flughafen Brüssel-Zaventem Bremen*, Bristol*, Hannover*, Manchester*, Newcastle, Nottingham/Leicester/Derby, Nürnberg*, Straßburg*, Turin*
Cagliari Italien CAG LIEE Flughafen Cagliari Saison Charter: Manchester
Derry Nordirland LDY EGAE Flughafen Derry London-Stansted
Düsseldorf Deutschland DUS EDDL Düsseldorf Airport Bristol
Esbjerg Dänemark EBJ EKEB Flughafen Esbjerg Aberdeen
Figari Italien FSC LFKF Flughafen Figari Saison Charter: Bristol (ab 16. Juli 2017)
Frankfurt Deutschland FRA EDDF Flughafen Frankfurt am Main Bristol, Jönköping, Karlstad
Göteborg Schweden GOT ESGG Flughafen Göteborg/Landvetter Birmingham
Graz Österreich GRZ LOWG Flughafen Graz Birmingham
Hamburg Deutschland HAM EDDH Flughafen Hamburg Bristol
Hannover Deutschland HAJ EDDV Flughafen Hannover-Langenhagen Brüssel*
Jersey Jersey JER EGJJ Flughafen Jersey Saison Charter: Bristol (ab 16. Juli 2017)
Jönköping Schweden JKG ESGJ Flughafen Jönköping Frankfurt, Karlstad
Karlstad Schweden KSD ESOK Flughafen Karlstad (Drehkreuz) Frankfurt, Jönköping
London England STN EGSS London Stansted Airport Derry
Lublin Polen LUZ EPLB Flughafen Lublin-Świdnik München
Mailand Italien MXP LIMC Flughafen Mailand-Malpensa Bristol
Manchester England MAN EGCC Manchester Airport Brüssel*
Saison Charter: Cagliari
München Deutschland MUC EDDM Flughafen München (Drehkreuz) Bergamo, Bristol, Brünn, Lubin, Norrköping, Rostock, Saarbrücken (ab November 2017) [14], Southampton
Newcastle upon Tyne England NCL EGNT Newcastle Airport (Drehkreuz) Brüssel, Stavanger
Norrköping Schweden NRK ESSP Flughafen Norrköping München
Norwich England NWI EGSH Norwich International Airport Aberdeen
Nottingham/Leicester/Derby England EMA EGNX East Midlands Airport (Drehkreuz) Brüssel
Nürnberg Deutschland NUE EDDN Flughafen Nürnberg Birmingham, Brüssel*
Oslo Norwegen OSL ENGM Flughafen Oslo-Gardermoen Aberdeen
Paris Frankreich CDG LFPG Flughafen Paris-Charles-de-Gaulle Bristol
Rostock Deutschland RLG ETNL Flughafen Rostock-Laage München
Saarbrücken Deutschland SCN EDDR Flughafen Saarbrücken München (ab November 2017) [14]
Southampton England SOU EGHI Southampton International Airport München
Stavanger Norwegen SVG ENZV Flughafen Stavanger Newcastle
Straßburg Frankreich SXB LFST Flughafen Straßburg Brüssel*
Toulouse Frankreich TLS LFBO Flughafen Toulouse-Blagnac Bremen
Turin Italien TRN LIMF Flughafen Turin Brüssel*
Verona Italien VRN LIPX Flughafen Verona Saison Charter: Bristol
* wird von Brussels Airlines betrieben

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Embraer ERJ 135 der bmi regional
Ein Embraer ERJ-135ER in alter Lackierung

Mit Stand Februar 2017 besteht die Flotte der bmi regional aus 18 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 16,4 Jahren:[15]

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen Sitzplätze[16]
Embraer ERJ 135 04 37
Embraer ERJ 145 16 eine betrieben für Brussels Airlines, eine für Nordica und eine für Loganair 49
Gesamt 20

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: BMI Regional – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b BMI Regional to scrap five routes, bbc.co.uk (englisch), 31. Oktober 2013
  2. Lufthansa Group close to selling BMI Regional, aviationbrief.com (englisch), 28. Oktober 2011
  3. BMI REGIONAL SALE, (englisch), 10. Mai 2012
  4. Exciting new bmi regional developments coming soon, bmiregional.com (englisch), abgerufen am 25. September 2012
  5. bmi regional to expand its network – Bristol Airport. Pressemeldung des Flughafens Bristol. In: bristolairport.co.uk. Bristol Airport Limited, 21. Dezember 2013, abgerufen am 11. März 2013 (englisch).
  6. bmi regional launches new route from Bremen to Toulouse, bmi regional Pressemitteilung (englisch), abgerufen am 6. Februar 2013
  7. Bmi Regional: Neue Flugverbindungen ab Bristol nach Hannover und München, fluege.de, 15. Mai 2013, abgerufen am 1. Juni 2015
  8. bmi regional launches another three new European routes from Bristol Airport – Bristol Airport. Pressemeldung des Flughafens Bristol. In: bristolairport.co.uk. Bristol Airport Limited, 13. Februar 2013, abgerufen am 11. März 2013 (englisch).
  9. bmi returns to its roots and its 'Britishness', travelmole.com (englisch), 17. September 2013
  10. Route Map - BMI Regional Germany. In: BMI Regional Germany. (flybmi.com [abgerufen am 7. Januar 2017]).
  11. Neuer Flug Graz-Birmingham ab Ende Februar auf ORF vom 16. Januar 2017 abgerufen am 16. Januar 2017
  12. nordbayern.de, Nürnberg, Germany: nordbayern.de - Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung. In: www.nordbayern.de. Abgerufen am 16. Januar 2017.
  13. BMI Regional zieht sich aus Bern-Belp zurück. Abgerufen am 30. Januar 2017.
  14. a b Saarbrücker Zeitung, Saarbrücken, Germany: Saarbrücker Zeitung. In: www.saarbruecker-zeitung.de. Abgerufen am 18. Juli 2017.
  15. Ch-aviation - Bmi regional (englisch), abgerufen am 22. Februar 2017
  16. Our Fleet, bmiregional.com (englisch), abgerufen am 24. April 2015