Großer Preis der Nationen (Motorrad)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Große Preis der Nationen für Motorräder war ein Motorrad-Rennen, das zwischen 1922 und 1990 ausgetragen wurde und von 1949 und 1990 zur Motorrad-Weltmeisterschaft zählte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits zwischen 1914 und 1921 wurden in Turin Grands Prix von Italien ausgefahren. Im Jahr 1922 war der I. Gran Premio Delle Nazioni das erste große Rennen, das auf der neu errichteten Piste im Königlichen Park von Monza nördlich von Mailand ausgetragen wurde. 1924 wurde von der F.I.C.M.mit dem Großen Preis der Nationen erstmals der Große Preis von Europa veranstaltet, bei dem die Europameister des Jahres gekürt wurden. Auch 1925 wurden die Europameistertitel im Rahmen des Nationen-Grand-Prix vergeben.

Im Jahr 1932 gastierte wieder der Große Preis von Europa der F.I.C.M. beim Grand Prix der Nationen. Das Rennen wurde erstmals auf der 3,862 Kilometer langen Pista del Littorio, die sich auf dem Gelände des Flughafens Rom-Urbe befand, nördlich von Rom ausgetragen. Ab 1933 wurde das Rennen im faschistischen Italien als Großer Preis von Italien ausgetragen. Im Jahr 1935 fand kein Grand Prix statt, möglicherweise weil sich das Land wegen des Abessinienkrieges in einer außenpolitisch schwierigen Situation befand.

Ab 1936 wurde der Grand Prix wieder in Monza veranstaltet, 1938 gehörte er wieder zur erstmals aus mehreren Läufen bestehenden Motorrad-Europameisterschaft. 1939 war das Rennen für den 24. September vorgesehen gewesen, wurde aber wegen des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges nicht ausgetragen.

In den Jahren 1947 und 1948 fand der Grand Prix Mailand bzw. Faenza ausgetragen, da die Bahn von Monza wegen ihrer Nutzung als Militärflugplatz während des Zweiten Weltkrieges erst wieder rekonstruiert werden musste. In Anknüpfung an die traditionelle Bezeichnung erhielt das Rennen wieder den Namen Gran Premio delle Nazioni.

1949 stand der Grand Prix im Rennkalender der neu ins Leben gerufenen Motorrad-Weltmeisterschaft und wurde auf der nun wieder fast völlig hergestellten Hochgeschwindigkeitspiste von Monza ausgetragen. In den Folgejahren bildete das Rennen Anfang September zumeist den Saisonabschluss der Motorrad-WM. In den Jahren 1969 und 1972 fand der Nationen-Grand-Prix im Autodromo Enzo e Dino Ferrari von Imola statt.

Am 11. September 1954 kam Rupert Hollaus im 125-cm³-Training zum Grand Prix der Nationen bei einem Unfall ums Leben. Er stürzte in der zweiten Lesmo-Kurve und zog sich dabei einen Schädelbasisbruch zu, an dem er noch am selben Tag verstarb. Da dem 23-jährigen Österreicher der WM-Titel in der Achtelliterklasse bereits rechnerisch sicher war, wurde er der erste und bisher einzige postume Solo-Weltmeister in der Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft.

Am 20. Mai 1973 kam es beim Großen Preis der Nationen in Monza zu einem der schwersten Unfälle in der Geschichte der Motorrad-Weltmeisterschaft, dessen genaue Umstände nie endgültig aufgeklärt wurden. In der ersten Runde des 250er-Laufes brach Renzo Pasolinis Motorrad, an zweiter Stelle liegend, in der Curva Grande bei ca. 220 km/h nach links aus. Der Italiener wurde in die Streckenbegrenzung geschleudert und war auf der Stelle tot. Sein Motorrad flog in hohem Bogen zurück auf die Strecke und traf Jarno Saarinen, der direkt hinter ihm lag, am Kopf. Der Finne wurde dadurch ca. 40 Meter durch die Luft geschleudert und verletzte sich beim Aufprall auf die Strecke ebenfalls tödlich. Das aus Pasolinis Motorrad austretende Benzin setzte die Strecke und die zur Sicherung angebrachten Strohballen in Brand, dennoch kamen die zwölf weiteren in den Sturz involvierten Piloten allesamt mit Knochenbrüchen, Prellungen und Schürfwunden davon. In den folgenden Stunden entbrannte ein Streit zwischen Fahrern und Rennleitung um den Start der weiteren Rennen, die schließlich abgesagt wurden. Noch am selben Abend wurde auf einer Pressekonferenz erklärt, dass Pasolini den Sturz durch einen Fahrfehler ausgelöst hätte. Sein damaliger Teamchef Gilberto Milani und eine von Sandro Colombo angefertigte Expertise gingen von einem Kolbenklemmer als Unfallursache aus. Andere Quellen führen Pasos Sturz auf die verschmutzte Strecke zurück und geben der Rennleitung die Schuld für das Unglück. Diese hatte es versäumt, im vorhergegangenen 350er-Lauf Walter Villa, der durch einen technischen Defekt an seiner Benelli die Piste mit Öl verunreinigte, aus dem Rennen zu nehmen und die Strecke in der folgenden 30-minütigen Rennpause zu säubern. Der Vorfall ging als Tragödie von Monza in die Geschichte ein.

Als Folge dieses Unglücks wurde der Nationen-Grand-Prix vorerst nicht mehr in Monza veranstaltet. Bis 1980 waren Imola, Mugello und Misano die Austragungsorte. 1981 kehrte das Rennen erstmals wieder nach Monza zurück, danach wechselten die Austragungsorte zwischen Monza, Misano, Imola und Mugello.

Im Jahr 1990 fand im Autodromo di Santamonica von Misano Adriatico der letzte Große Preis der Nationen statt. Ab 1991 trat der Große Preis von Italien an seine Stelle.

Statistik des Großen Preises der Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1922 bis 1939[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(gefärbter Hintergrund = als Europameisterschafts-Lauf ausgetragen)

Jahr Rennen Strecke Klasse Sieger
1922 1. Großer Preis der Nationen Monza 500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Ernesto Gnesa (Garelli)
1000 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Amedeo Ruggeri (Harley-Davidson)
1923 2. Großer Preis der Nationen Monza 350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Ernesto Gnesa (A.J.S.)
500 cm³ FrankreichFrankreich René Gillard (Peugeot)
1924 3. Großer Preis der Nationen /
I. Großer Preis der F.I.C.M.
Monza 250 cm³ BelgienBelgien Maurice van Geert (Rush-Blackburne)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jimmie Simpson (A.J.S.)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Guido Mentasti (Moto Guzzi)
1925 4. Großer Preis der Nationen /
II. Großer Preis der F.I.C.M.
Monza 175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Mario Vaga (Maffeis-Blackburne)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jock Porter (New Gerrard)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tazio Nuvolari (Bianchi)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Mario Revelli di Beaumont (GR-J.A.P.)
1926 5. Großer Preis der Nationen Monza 175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Gino Zanchetta (Miller Balsamo)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Ugo Prini (Moto Guzzi)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tazio Nuvolari (Bianchi)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Achille Varzi (Sunbeam)
1927 6. Großer Preis der Nationen Monza 125 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Alfonso Morini (MM)
175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tonino Benelli (Benelli)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Ugo Prini (Moto Guzzi)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tazio Nuvolari (Bianchi)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Luigi Arcangeli (Sunbeam)
1928 7. Großer Preis der Nationen Monza 125 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Arduino Del Monte (MM)
175 cm³ DeutschlandDeutschland Arthur Geiss (DKW)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Mario Ghersi (Moto Guzzi)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tazio Nuvolari (Bianchi)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) François Franconi (Sunbeam)
1929 8. Großer Preis der Nationen Monza 125 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Guido Landi (MM)
175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Carlo Baschieri (Benelli)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Egidio Truzzi (Moto Guzzi)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Amilcare Moretti (Bianchi)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Achille Varzi (Sunbeam)
1930 9. Großer Preis der Nationen Monza 175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tonino Benelli (Benelli)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Egidio Truzzi (Moto Guzzi)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Mario Barsanti (Motosacoche)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tom Bullus (NSU)
1931 10. Großer Preis der Nationen Monza 175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Tonino Benelli (Benelli)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Riccardo Brusi (Moto Guzzi)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Guido Landi (Velocette)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Freddie Hicks (A.J.S.)
1932 11. Großer Preis der Nationen /
IX. Großer Preis der F.I.C.M.
Rom 175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Carlo Baschieri (Benelli)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Riccardo Brusi (Moto Guzzi)
350 cm³ FrankreichFrankreich Louis Jeannin (Jonghi)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Piero Taruffi (Norton)
1933 1. Großer Preis von Italien /
1º Trofeo della Velocità
Rom 175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Francesco Lama (MM)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Riccardo Brusi (Moto Guzzi)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Aldo Pigorini (Rudge)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Carlo Fumagalli (Miller-Python)
1934 2. Großer Preis von Italien /
2º Trofeo della Velocità
Rom 175 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Amilcare Rossetti (Benelli)
250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Riccardo Brusi (Moto Guzzi)
350 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Aldo Pigorini (Rudge)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Omobono Tenni (Moto Guzzi)
1935 abgesagt
1936 3. Großer Preis von Italien /
3º Trofeo della Velocità
Monza 250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giordano Aldrighetti (Moto Guzzi)
350 cm³ SchwedenSchweden Ragnar Sunnqvist (Husqvarna)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Omobono Tenni (Moto Guzzi)
1937 4. Großer Preis von Italien /
4º Trofeo della Velocità
Monza 250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Nello Pagani (Moto Guzzi)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ted Mellors (Velocette)
500 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Giordano Aldrighetti (Gilera)
1938 5. Großer Preis von Italien Monza 250 cm³ Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Emilio Soprani (Benelli)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ted Mellors (Velocette)
500 cm³ Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Georg Meier (BMW)
1939 Wegen des Ausbruchs des Zweiten Weltkrieges abgesagt.

Von 1947 bis 1948[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Rennen Strecke Klasse Sieger
1947 Mailand 250 cm³ ItalienItalien Nino Martelli (Moto Guzzi)
500 cm³ ItalienItalien Arciso Artesiani (Gilera)
1948 17. Großer Preis der Nationen Faenza 125 cm³ ItalienItalien Franco Bertoni (MV Agusta)
250 cm³ ItalienItalien Bruno Ruffo (Moto Guzzi)
500 cm³ ItalienItalien Massimo Masserini (Gilera)

Von 1949 bis 1972[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflage Jahr Strecke Klasse Sieger Zweiter Dritter Schn. Rennrunde
27. 1949 Monza 125 cm³ ItalienItalien Gianni Leoni (FB-Mondial) ItalienItalien Umberto Masetti (Morini) ItalienItalien Umberto Braga (FB-Mondial) ItalienItalien Gianni Leoni (FB-Mondial)
250 cm³ ItalienItalien Dario Ambrosini (Benelli) ItalienItalien Gianni Leoni (Moto Guzzi) ItalienItalien Umberto Masetti (Benelli) ItalienItalien Dario Ambrosini (Benelli)
500 cm³ ItalienItalien Nello Pagani (Gilera) ItalienItalien Arciso Artesiani (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich William Doran (A.J.S.) ItalienItalien Nello Pagani (Gilera)
Gespanne ItalienItalien Frigerio / ItalienItalien Dobelli (Gilera) BelgienBelgien Vanderschrick / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Whitney (Norton) ItalienItalien Milani / ItalienItalien Ricotti (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jenkinson (Norton)
28. 1950 Monza 125 cm³ ItalienItalien Gianni Leoni (FB-Mondial) ItalienItalien Carlo Ubbiali (FB-Mondial) ItalienItalien Luigi Zinzani (Morini) ItalienItalien Carlo Ubbiali (FB-Mondial)
250 cm³ ItalienItalien Dario Ambrosini (Benelli) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fergus Anderson (Moto Guzzi) ItalienItalien Bruno Francisci (Benelli) ItalienItalien Dario Ambrosini (Benelli)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Graham (A.J.S.) AustralienAustralien Eric Hinton (Norton) AustralienAustralien Eric Hinton (Norton)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Norton) ItalienItalien Umberto Masetti (Gilera) ItalienItalien Arciso Artesiani (MV Agusta) ItalienItalien Umberto Masetti (Gilera)
Gespanne Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver / ItalienItalien Dobelli (Norton) ItalienItalien Frigerio / ItalienItalien Ricotti (Gilera) SchweizSchweiz Haldemann / SchweizSchweiz Albisser (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver / ItalienItalien Dobelli (Norton) und
ItalienItalien Frigerio / ItalienItalien Ricotti (Gilera)
29. 1951 Monza 125 cm³ ItalienItalien Carlo Ubbiali (FB-Mondial) ItalienItalien Romolo Ferri (FB-Mondial) ItalienItalien Luigi Zinzani (Morini) ItalienItalien Carlo Ubbiali (FB-Mondial)
250 cm³ ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Tommy Wood (Moto Guzzi) ItalienItalien Bruno Ruffo (Moto Guzzi) ItalienItalien Bruno Ruffo (Moto Guzzi)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Norton) AustralienAustralien Ken Kavanagh (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jack Brett (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Norton)
500 cm³ ItalienItalien Alfredo Milani (Gilera) ItalienItalien Umberto Masetti (Gilera) ItalienItalien Nello Pagani (Gilera) ItalienItalien Alfredo Milani (Gilera)
Gespanne ItalienItalien Milani / ItalienItalien Pizzocri (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver / ItalienItalien Dobelli (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harris / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Smith (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver / ItalienItalien Dobelli (Norton)
30. 1952 Monza 125 cm³ ItalienItalien Emilio Mendogni (Morini) ItalienItalien Carlo Ubbiali (FB-Mondial) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Graham (MV Agusta) ItalienItalien Guido Sala (MV Agusta)
250 cm³ ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi) DeutschlandDeutschland Werner Haas (NSU) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fergus Anderson (Moto Guzzi) DeutschlandDeutschland Werner Haas (NSU) und
ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi)
350 cm³ Rhodesien Sud 1923Südrhodesien Ray Amm (Norton) NeuseelandNeuseeland Rod Coleman (A.J.S.) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robin Sherry (A.J.S.) Rhodesien Sud 1923Südrhodesien Ray Amm (Norton)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Graham (MV Agusta) ItalienItalien Umberto Masetti (Gilera) AustralienAustralien Ken Kavanagh (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Leslie Graham (MV Agusta)
Gespanne Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver / ItalienItalien Dobelli (Norton) FrankreichFrankreich Drion / DeutschlandDeutschland Stoll-Laforge (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Smith / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nutt (Norton) ItalienItalien Merlo / ItalienItalien Magri (Gilera)
31. 1953 Monza 125 cm³ DeutschlandDeutschland Werner Haas (NSU) ItalienItalien Emilio Mendogni (Morini) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) DeutschlandDeutschland Werner Haas (NSU)
250 cm³ ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi) DeutschlandDeutschland Werner Haas (NSU) ItalienItalien Alano Montanari (Moto Guzzi) ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi)
350 cm³ ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fergus Anderson (Moto Guzzi) ItalienItalien Duilio Agostini (Moto Guzzi) ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dickie Dale (Gilera) ItalienItalien Libero Liberati (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dickie Dale (Gilera)
Gespanne Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dibben (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Smith / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nutt (Norton) FrankreichFrankreich Drion / DeutschlandDeutschland Stoll-Laforge (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Oliver / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dibben (Norton) und
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Smith / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nutt (Norton)
32. 1954 Monza 125 cm³ ItalienItalien Guido Sala (MV Agusta) ItalienItalien Tarquinio Provini (FB-Mondial) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Wheeler (Moto Guzzi) ItalienItalien Romolo Ferri (Moto Guzzi) DeutschlandDeutschland Kurt Knopf (NSU) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Wheeler (Moto Guzzi)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fergus Anderson (Moto Guzzi) ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi) AustralienAustralien Ken Kavanagh (Moto Guzzi) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fergus Anderson (Moto Guzzi)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Gilera) ItalienItalien Umberto Masetti (Gilera) ItalienItalien Carlo Bandirola (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Gilera)
Gespanne DeutschlandDeutschland Noll / DeutschlandDeutschland Cron (BMW) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Smith / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dibben (Norton) DeutschlandDeutschland Faust / DeutschlandDeutschland Remmert (BMW) DeutschlandDeutschland Noll / DeutschlandDeutschland Cron (BMW)
33. 1955 Monza 125 cm³ ItalienItalien Guido Sala (MV Agusta) ItalienItalien Tarquinio Provini (FB-Mondial) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Wheeler (Moto Guzzi) ItalienItalien Romolo Ferri (Moto Guzzi) DeutschlandDeutschland Kurt Knopf (NSU) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Arthur Wheeler (Moto Guzzi)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dickie Dale (Moto Guzzi) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Lomas (Moto Guzzi) AustralienAustralien Ken Kavanagh (Moto Guzzi) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Lomas (Moto Guzzi)
500 cm³ ItalienItalien Umberto Masetti (MV Agusta) IrlandIrland Reg Armstrong (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Gilera)
Gespanne DeutschlandDeutschland Noll / DeutschlandDeutschland Cron (BMW) DeutschlandDeutschland Schneider / DeutschlandDeutschland Strauß (BMW) FrankreichFrankreich Drion / DeutschlandDeutschland Stoll-Laforge (Norton) ItalienItalien Milani / unbekanntunbekannt unbekannt (Gilera)
34. 1956 Monza 125 cm³ ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) ItalienItalien Tarquinio Provini (FB-Mondial) ItalienItalien Renato Sartori (FB-Mondial) ItalienItalien Tarquinio Provini (FB-Mondial)
250 cm³ ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi) ItalienItalien Remo Venturi (Moto Guzzi) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta)
350 cm³ ItalienItalien Libero Liberati (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dickie Dale (Moto Guzzi) ItalienItalien Roberto Colombo (MV Agusta) ItalienItalien Libero Liberati (Gilera)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Gilera) ItalienItalien Libero Liberati (Gilera) FrankreichFrankreich Pierre Monneret (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Gilera) und
ItalienItalien Libero Liberati (Gilera)
Gespanne ItalienItalien Milani / ItalienItalien Milani (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Harris / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Campbell (Norton) DeutschlandDeutschland Hillebrand / DeutschlandDeutschland Grunwald (BMW) ItalienItalien Milani / ItalienItalien Milani (Gilera)
35. 1957 Monza 125 cm³ ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) NordirlandNordirland Sammy Miller (FB-Mondial) SchweizSchweiz Luigi Taveri (MV Agusta) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta)
250 cm³ ItalienItalien Tarquinio Provini (FB-Mondial) ItalienItalien Remo Venturi (MV Agusta) ItalienItalien Enrico Lorenzetti (Moto Guzzi) ItalienItalien Tarquinio Provini (FB-Mondial)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bob McIntyre (Gilera) ItalienItalien Giuseppe Colnago (Moto Guzzi) ItalienItalien Libero Liberati (Gilera) ItalienItalien Alano Montanari (Moto Guzzi)
500 cm³ ItalienItalien Libero Liberati (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Gilera) ItalienItalien Alfredo Milani (Gilera) ItalienItalien Libero Liberati (Gilera)
Gespanne ItalienItalien Milani / ItalienItalien Milani (Gilera) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Smith / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bliss (Norton) SchweizSchweiz Camathias / DeutschlandDeutschland Cecco (BMW) ItalienItalien Milani / ItalienItalien Milani (Gilera)
36. 1958 Monza 125 cm³ ItalienItalien Bruno Spaggiari (Ducati) ItalienItalien Alberto Gandossi (Ducati) ItalienItalien Francesco Villa (Ducati) ItalienItalien Bruno Spaggiari (Ducati)
250 cm³ ItalienItalien Emilio Mendogni (Morini) ItalienItalien Giampiero Zubani (Morini) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) ItalienItalien Giampiero Zubani (Morini)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Hartle (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta) ItalienItalien Remo Venturi (MV Agusta) ItalienItalien Umberto Masetti (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta)
37. 1959 Monza 125 cm³ Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Ernst Degner (MZ) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) SchweizSchweiz Luigi Taveri (Ducati) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta)
250 cm³ ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Ernst Degner (MZ) ItalienItalien Emilio Mendogni (Morini) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta) ItalienItalien Remo Venturi (MV Agusta) AustralienAustralien Bob Brown (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta) ItalienItalien Remo Venturi (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Geoff Duke (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta)
38. 1960 Monza 125 cm³ ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) ItalienItalien Bruno Spaggiari (MV Agusta) Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Ernst Degner (MZ) ItalienItalien Bruno Spaggiari (MV Agusta)
250 cm³ ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Ernst Degner (MZ) ItalienItalien Carlo Ubbiali (MV Agusta)
350 cm³ Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Gary Hocking (MV Agusta) TschechienTschechien František Šťastný (Jawa) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Hartle (Norton) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Gary Hocking (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta) ItalienItalien Emilio Mendogni (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich John Surtees (MV Agusta)
39. 1961 Monza 125 cm³ Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Ernst Degner (MZ) JapanJapan Teisuke Tanaka (Honda) SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda) AustralienAustralien Tom Phillis (Honda)
250 cm³ Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Honda) AustralienAustralien Tom Phillis (Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Honda)
350 cm³ Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Gary Hocking (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta) TschechienTschechien Gustav Havel (Jawa) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Gary Hocking (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alistair King (Norton) Sudafrika 1961Südafrika Paddy Driver (Norton) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Gary Hocking (MV Agusta)
40. 1962 Monza 50 cm³ DeutschlandDeutschland Hans Georg Anscheidt (Kreidler) JapanJapan Mitsuo Itō (Suzuki) NiederlandeNiederlande Jan Huberts (Kreidler) DeutschlandDeutschland Hans Georg Anscheidt (Kreidler)
125 cm³ JapanJapan Teisuke Tanaka (Honda) SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda) NordirlandNordirland Tommy Robb (Honda) SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda)
250 cm³ Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) ItalienItalien Tarquinio Provini (Morini) ItalienItalien Alberto Pagani (Aermacchi) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda)
350 cm³ Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) NordirlandNordirland Tommy Robb (Honda) ItalienItalien Silvio Grassetti (Bianchi) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta) ItalienItalien Remo Venturi (MV Agusta) ItalienItalien Silvio Grassetti (Bianchi) ItalienItalien Remo Venturi (MV Agusta)
41. 1963 Monza 125 cm³ SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) JapanJapan Kunimitsu Takahashi (Honda) SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda) und
Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda)
250 cm³ ItalienItalien Tarquinio Provini (Morini) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda) ItalienItalien Tarquinio Provini (Morini)
350 cm³ Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Alan Shepherd (MZ) NordirlandNordirland Tommy Robb (Honda) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta) AustralienAustralien Jack Findlay (McIntyre-Matchless) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Fred Stevens (Norton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta)
42. 1964 Monza 125 cm³ SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda) NeuseelandNeuseeland Hugh Anderson (Suzuki) DeutschlandDeutschland Ernst Degner (Suzuki) NeuseelandNeuseeland Hugh Anderson (Suzuki)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha) Kanada 1957Kanada Mike Duff (Yamaha) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha)
350 cm³ Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Jim Redman (Honda) Rhodesien und NjassalandFöderation von Rhodesien und Njassaland Bruce Beale (Honda) TschechienTschechien Stanislav Malina (ČZ) ItalienItalien Remo Venturi (Bianchi)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta) ArgentinienArgentinien Benedicto Caldarella (Gilera) AustralienAustralien Jack Ahearn (Norton) ArgentinienArgentinien Benedicto Caldarella (Gilera)
43. 1965 Monza 125 cm³ NeuseelandNeuseeland Hugh Anderson (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Frank Perris (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Derek Woodman (MZ) NeuseelandNeuseeland Hugh Anderson (Suzuki)
250 cm³ ItalienItalien Tarquinio Provini (Benelli) Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Heinz Rosner (MZ) ItalienItalien Remo Venturi (Benelli) ItalienItalien Tarquinio Provini (Benelli)
350 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Silvio Grassetti (Bianchi) ItalienItalien Tarquinio Provini (Benelli) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) TschechienTschechien František Šťastný (Jawa) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (MV Agusta)
Gespanne SchweizSchweiz Scheidegger / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robinson (BMW) DeutschlandDeutschland Auerbacher / DeutschlandDeutschland Dein (BMW) DeutschlandDeutschland Kölle / DeutschlandDeutschland Marquardt (BMW) SchweizSchweiz Scheidegger / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Robinson (BMW)
44. 1966 Monza 50 cm³ DeutschlandDeutschland Hans Georg Anscheidt (Suzuki) NordirlandNordirland Ralph Bryans (Honda) SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda) DeutschlandDeutschland Hans Georg Anscheidt (Suzuki)
125 cm³ SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda) NordirlandNordirland Ralph Bryans (Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy (Yamaha) SchweizSchweiz Luigi Taveri (Honda)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Honda) Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Heinz Rosner (MZ) ItalienItalien Alberto Pagani (Aermacchi) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Honda)
350 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Renzo Pasolini (Aermacchi) ItalienItalien Alberto Pagani (Aermacchi) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Peter Williams (Matchless) AustralienAustralien Jack Findlay (McIntyre-Matchless) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Honda)
45. 1967 Monza 125 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy (Yamaha) DeutschlandDeutschland Hans Georg Anscheidt (Suzuki) Ungarn 1957Ungarn László Szabó (MZ) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy (Yamaha)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy (Yamaha) NordirlandNordirland Ralph Bryans (Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Honda)
350 cm³ NordirlandNordirland Ralph Bryans (Honda) ItalienItalien Silvio Grassetti (Benelli) Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Heinz Rosner (MZ) NordirlandNordirland Ralph Bryans (Honda)
500 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Honda) ItalienItalien Angelo Bergamonti (Paton) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mike Hailwood (Honda)
Gespanne DeutschlandDeutschland Auerbacher / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Billie Nelson (BMW) DeutschlandDeutschland Luthringshauser / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Hughes (BMW) DeutschlandDeutschland Kölle / DeutschlandDeutschland Schmid (BMW) DeutschlandDeutschland Auerbacher / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Billie Nelson (BMW)
46. 1968 Monza 125 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha) DeutschlandDeutschland Hans Georg Anscheidt (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy (Yamaha)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Bill Ivy (Yamaha) Spanien 1945Spanien Santiago Herrero (OSSA) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha)
350 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Renzo Pasolini (Benelli) ItalienItalien Silvio Grassetti (Benelli) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Renzo Pasolini (Benelli) ItalienItalien Angelo Bergamonti (Paton) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta)
Gespanne annulliert [1]
47. 1969 Imola 50 cm³ NiederlandeNiederlande Paul Lodewijkx (Jamathi) AustralienAustralien Barry Smith (Derbi) NiederlandeNiederlande Aalt Toersen (Kreidler) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Derbi)
125 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Simmonds (Kawasaki) Ungarn 1957Ungarn László Szabó (MZ) ItalienItalien Francesco Villa (Villa) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Simmonds (Kawasaki)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha) AustralienAustralien Kel Carruthers (Benelli) SchwedenSchweden Kent Andersson (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha)
350 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha) ItalienItalien Silvio Grassetti (Benelli) DeutschlandDeutschland Walter Scheimann (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha)
500 cm³ ItalienItalien Alberto Pagani (Linto) ItalienItalien Gilberto Milani (Aermacchi) AustralienAustralien John Dodds (Linto) AustralienAustralien John Dodds (Linto)
48. 1970 Monza 50 cm³ NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler) DeutschlandDeutschland Rudolf Kunz (Kreidler) DeutschlandDeutschland Ludwig Faßbender (Kreidler) NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler)
125 cm³ Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Derbi) Ungarn 1957Ungarn László Szabó (MZ) NiederlandeNiederlande Cees van Dongen (Yamaha) ItalienItalien Gilberto Parlotti (Morbidelli)
250 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rodney Gould (Yamaha) AustralienAustralien Kel Carruthers (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rodney Gould (Yamaha)
350 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Angelo Bergamonti (MV Agusta) ItalienItalien Renzo Pasolini (Benelli) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Angelo Bergamonti (MV Agusta) ItalienItalien Silvano Bertarelli (Kawasaki) ItalienItalien Renzo Pasolini (Benelli)
49. 1971 Monza 50 cm³ NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Derbi) ItalienItalien Gilberto Parlotti (Derbi) NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler)
125 cm³ ItalienItalien Gilberto Parlotti (Morbidelli) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Derbi) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki) ItalienItalien Gilberto Parlotti (Morbidelli)
250 cm³ SchweizSchweiz Gyula Marsovszky (Yamaha) AustralienAustralien John Dodds (Yamaha) ItalienItalien Silvio Grassetti (MZ) AustralienAustralien John Dodds (Yamaha) und
SchweizSchweiz Gyula Marsovszky (Yamaha)
350 cm³ FinnlandFinnland Jarno Saarinen (Yamaha) ItalienItalien Silvio Grassetti (MZ) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Randle (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ ItalienItalien Alberto Pagani (MV Agusta) ItalienItalien Giampiero Zubani (Kawasaki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dave Simmonds (Kawasaki) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta)
50. 1972 Imola 50 cm³ NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Derbi) DeutschlandDeutschland Rudolf Kunz (Kreidler) NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler)
125 cm³ Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Derbi) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chas Mortimer (Yamaha) ItalienItalien Gilberto Parlotti (Morbidelli) ItalienItalien Gilberto Parlotti (Morbidelli)
250 cm³ ItalienItalien Renzo Pasolini (Aermacchi) FinnlandFinnland Jarno Saarinen (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rodney Gould (Yamaha) ItalienItalien Renzo Pasolini (Aermacchi)
350 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Renzo Pasolini (Aermacchi) FinnlandFinnland Jarno Saarinen (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta)
500 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Alberto Pagani (MV Agusta) ItalienItalien Bruno Spaggiari (Ducati) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta)

Von 1973 bis 1990[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auflage Jahr Strecke Klasse Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schn. Rennrunde
51. 1973 Monza 50 cm³ NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler) SchweizSchweiz Bruno Kneubühler (Kreidler) DeutschlandDeutschland Gerhard Thurow (Kreidler) NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler) NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler)
125 cm³ SchwedenSchweden Kent Andersson (Yamaha) NiederlandeNiederlande Jos Schurgers (Bridgestone) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Piovaticci) SchwedenSchweden Kent Andersson (Yamaha) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Morbidelli)
250 cm³ annulliert [2]
350 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) FinnlandFinnland Teuvo Länsivuori (Yamaha) SchwedenSchweden Kent Andersson (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (MV Agusta) ItalienItalien Renzo Pasolini
(Harley-Davidson)
500 cm³ annulliert [3]
52. 1974 Imola 50 cm³ NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler) NiederlandeNiederlande Jan Bruins (Jamathi) ItalienItalien Otello Buscherini (Malanca) NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler) NiederlandeNiederlande Jan de Vries (Kreidler)
125 cm³ Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Derbi) SchwedenSchweden Kent Andersson (Yamaha) ItalienItalien Pier Paolo Bianchi (Minarelli) ItalienItalien Otello Buscherini (Malanca) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Derbi)
250 cm³ ItalienItalien Walter Villa
(Harley-Davidson)
SchweizSchweiz Bruno Kneubühler (Yamaha) FrankreichFrankreich Patrick Pons (Yamaha) ItalienItalien Walter Villa
(Harley-Davidson)
ItalienItalien Walter Villa
(Harley-Davidson)
350 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha) ItalienItalien Mario Lega (Yamaha) FrankreichFrankreich Michel Rougerie
(Harley-Davidson)
FrankreichFrankreich Teuvo Länsivuori (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha)
500 cm³ ItalienItalien G. Bonera (MV Agusta) FrankreichFrankreich Teuvo Länsivuori (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (MV Agusta) ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha)
Gespanne DeutschlandDeutschland Enders / DeutschlandDeutschland Engelhardt
(Busch Spezial)
SchweizSchweiz Biland / SchweizSchweiz Freiburghaus
(CAT-Crescent)
DeutschlandDeutschland Steinhausen / DeutschlandDeutschland Scheurer
(König)
DeutschlandDeutschland Schwärzel / DeutschlandDeutschland Kleis
(König)
DeutschlandDeutschland Schwärzel / DeutschlandDeutschland Kleis
(König)
53. 1975 Imola 50 cm³ Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Kreidler) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Piovaticci) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Kreidler) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Piovaticci) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Piovaticci)
125 cm³ ItalienItalien Paolo Pileri (Morbidelli) ItalienItalien P. P. Bianchi (Morbidelli) NiederlandeNiederlande Henk van Kessel (Bridgestone) ItalienItalien P. P. Bianchi (Morbidelli) ItalienItalien P. P. Bianchi (Morbidelli)
250 cm³ ItalienItalien Walter Villa
(Harley-Davidson)
Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto (Yamaha) FrankreichFrankreich Michel Rougerie
(Harley-Davidson)
ItalienItalien Walter Villa
(Harley-Davidson)
ItalienItalien Walter Villa
(Harley-Davidson)
350 cm³ Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha) FrankreichFrankreich Patrick Pons (Yamaha) JapanJapan Hideo Kanaya (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha)
500 cm³ ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (MV Agusta) JapanJapan Hideo Kanaya (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha) ItalienItalien Giacomo Agostini (Yamaha)
Gespanne annulliert [4]
54. 1976 Mugello 50 cm³ Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Bultaco) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (UFO) DeutschlandDeutschland Rudolf Kunz (Kreidler) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Bultaco) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Bultaco)
125 cm³ ItalienItalien P. P. Bianchi (Morbidelli) ItalienItalien Paolo Pileri (Morbidelli) Spanien 1945Spanien Ángel Nieto (Bultaco) ItalienItalien P. P. Bianchi (Morbidelli) ItalienItalien Otello Buscherini (Malanca)
250 cm³ ItalienItalien Walter Villa (Harley-Davidson) JapanJapan Takazumi Katayama (Yamaha) FinnlandFinnland Pentti Korhonen (Yamaha) ItalienItalien Walter Villa (Harley-Davidson) ItalienItalien Walter Villa (Harley-Davidson)
350 cm³ Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto (Yamaha) ItalienItalien Franco Uncini (Yamaha) AustralienAustralien John Dodds (Yamaha) AustralienAustralien John Dodds (Yamaha) Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto (Yamaha)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Phil Read (Suzuki) ItalienItalien Virginio Ferrari (Suzuki) ItalienItalien Giacomo Agostini (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki)
55. 1977 Imola 50 cm³ ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Kreidler) Spanien 1977Spanien Ricardo Tormo (Bultaco) Spanien 1977Spanien Ángel Nieto (Bultaco) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Kreidler) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Kreidler)
125 cm³ ItalienItalien P. P. Bianchi (Morbidelli) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Morbidelli) ItalienItalien Maurizio Massimiani (Morbidelli) ItalienItalien P. P. Bianchi (Morbidelli) ItalienItalien P. P. Bianchi (Morbidelli)
250 cm³ ItalienItalien Franco Uncini
(Bimota-Harley-Davidson)
ItalienItalien Mario Lega (Morbidelli) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Ditchburn (Kawasaki) ItalienItalien Franco Uncini
(Bimota-Harley-Davidson)
ItalienItalien Franco Uncini
(Bimota-Harley-Davidson)
350 cm³ Sudafrika 1961Südafrika Alan North (Yamaha) ItalienItalien Mario Lega (Morbidelli) JapanJapan Takazumi Katayama (Yamaha) Sudafrika 1961Südafrika Alan North (Yamaha) ItalienItalien Mario Lega (Morbidelli)
500 cm³ Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki) ItalienItalien Virginio Ferrari (Suzuki) ItalienItalien Armando Toracca (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki)
56. 1978 Mugello 50 cm³ Spanien 1977Spanien Ricardo Tormo (Bultaco) FrankreichFrankreich Patrick Plisson (ABF) BelgienBelgien Julien van Zeebroeck (Kreidler) Spanien 1977Spanien Ricardo Tormo (Bultaco) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Kreidler)
125 cm³ ItalienItalien Eugenio Lazzarini (MBA) ItalienItalien Maurizio Massimiani (Morbidelli) OsterreichÖsterreich Harald Bartol (Morbidelli) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (MBA) FrankreichFrankreich Thierry Espié (Motobécane)
250 cm³ Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki) AustralienAustralien Gregg Hansford (Kawasaki) ItalienItalien Franco Uncini (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha) Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki)
350 cm³ Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki) AustralienAustralien Gregg Hansford (Kawasaki) JapanJapan Takazumi Katayama (Yamaha) ItalienItalien Franco Uncini (Yamaha) AustralienAustralien Gregg Hansford (Kawasaki)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pat Hennen (Suzuki) ItalienItalien Marco Lucchinelli (Suzuki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha)
Gespanne SchweizSchweiz Biland / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Williams
(BEO-Yamaha)
DeutschlandDeutschland Schwärzel / DeutschlandDeutschland Huber
(ARO-Fath)
SchweizSchweiz Monnin / SchweizSchweiz Miserez
(Seymaz-Yamaha)
FrankreichFrankreich Michel / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Collins
(Seymaz-Yamaha)
SchweizSchweiz Biland / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Williams
(BEO-Yamaha)
57. 1979 Imola 50 cm³ ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Kreidler) SchweizSchweiz Rolf Blatter (Kreidler) NiederlandeNiederlande Peter Looijesteijn (Kreidler) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Kreidler) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Kreidler)
125 cm³ Spanien 1977Spanien Ángel Nieto (Minarelli) FrankreichFrankreich Thierry Espié (Motobécane) ItalienItalien Maurizio Massimiani (MBA) Spanien 1977Spanien Ángel Nieto (Minarelli) FrankreichFrankreich Thierry Espié (Motobécane)
250 cm³ Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Randy Mamola (Adriatica) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Ditchburn (Kawasaki) Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki) Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki)
350 cm³ AustralienAustralien Gregg Hansford (Kawasaki) JapanJapan Sadao Asami (Yamaha) FrankreichFrankreich Patrick Fernandez (Yamaha) Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki) Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha) ItalienItalien Virginio Ferrari (Suzuki) NordirlandNordirland Tom Herron (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Suzuki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha)
58. 1980 Misano 50 cm³ ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Iprem) NiederlandeNiederlande Theo Timmer (Bultaco) OsterreichÖsterreich Hans-Jürgen Hummel (Kreidler) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Iprem) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Kreidler)
125 cm³ ItalienItalien Pier Paolo Bianchi (MBA) FrankreichFrankreich Guy Bertin (Motobécane) SchweizSchweiz Bruno Kneubühler (MBA) ItalienItalien Pier Paolo Bianchi (MBA) ItalienItalien Pier Paolo Bianchi (MBA)
250 cm³ DeutschlandDeutschland Toni Mang (Krauser) FrankreichFrankreich J.-F. Baldé (Kawasaki) ItalienItalien Pierluigi Conforti (Yamaha) DeutschlandDeutschland Toni Mang (Krauser) Sudafrika 1961Südafrika Kork Ballington (Kawasaki)
350 cm³ Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto (Yamaha) ItalienItalien Massimo Matteoni
(Bimota-Yamaha)
ItalienItalien Walter Villa
(Adriatica-Yamaha)
Venezuela 1954Venezuela Johnny Cecotto (Yamaha) Venezuela 1954Venezuela Carlos Lavado (Yamaha)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha) ItalienItalien Franco Uncini (Suzuki) ItalienItalien Graziano Rossi (Suzuki) ItalienItalien Marco Lucchinelli (Suzuki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha)
59. 1981 Monza 50 cm³ SpanienSpanien Ricardo Tormo (Bultaco) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Kreidler) DeutschlandDeutschland Hagen Klein (Kreidler) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Kreidler) SpanienSpanien Ricardo Tormo (Bultaco)
125 cm³ FrankreichFrankreich Guy Bertin (Sanvenero) ItalienItalien Loris Reggiani (Minarelli) FrankreichFrankreich Jacques Bolle (Motobécane) ItalienItalien Pier Paolo Bianchi (MBA) FrankreichFrankreich Guy Bertin (Sanvenero)
250 cm³ FrankreichFrankreich Eric Saul
(Chevallier-Yamaha)
ItalienItalien Maurizio Massimiani
(Ad Majora)
DeutschlandDeutschland Toni Mang (Kawasaki) DeutschlandDeutschland Toni Mang (Kawasaki) DeutschlandDeutschland Toni Mang (Kawasaki)
350 cm³ Sudafrika 1961Südafrika Jon Ekerold
(Bimota-Yamaha)
DeutschlandDeutschland Toni Mang (Kawasaki) ItalienItalien Massimo Matteoni
(Bimota-Yamaha)
DeutschlandDeutschland Toni Mang (Kawasaki) Sudafrika 1961Südafrika Jon Ekerold
(Bimota-Yamaha)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha) NeuseelandNeuseeland Graeme Crosby (Suzuki) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Barry Sheene (Yamaha) ItalienItalien Marco Lucchinelli (Suzuki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha)
60. 1982 Misano 50 cm³ SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Kreidler) SpanienSpanien Ricardo Tormo (Bultaco) ItalienItalien Claudio Lusuardi (Villa) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Kreidler) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Kreidler)
125 cm³ SpanienSpanien Ángel Nieto (Garelli) ItalienItalien P. P. Bianchi (Sanvenero) Venezuela 1954Venezuela Iván Palazzese (MBA) ItalienItalien P. P. Bianchi (Sanvenero) ItalienItalien P. P. Bianchi (Sanvenero)
250 cm³ DeutschlandDeutschland Toni Mang (Kawasaki) SchweizSchweiz Roland Freymond (MBA) FrankreichFrankreich J.-L. Tournadre (Yamaha) ItalienItalien Massimo Matteoni
(Bimota-Yamaha)
DeutschlandDeutschland Toni Mang (Kawasaki)
350 cm³ BelgienBelgien Didier de Radiguès
(Chevallier-Yamaha)
Venezuela 1954Venezuela Carlos Lavado (Yamaha) ItalienItalien Massimo Matteoni
(Bimota-Yamaha)
BelgienBelgien Didier de Radiguès
(Chevallier-Yamaha)
Venezuela 1954Venezuela Carlos Lavado (Yamaha)
500 cm³ ItalienItalien Franco Uncini (Suzuki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda) NeuseelandNeuseeland Graeme Crosby (Yamaha) ItalienItalien Franco Uncini (Suzuki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda)
61. 1983 Monza 50 cm³ ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Garelli) ItalienItalien Claudio Lusuardi (Villa) NiederlandeNiederlande George Looijesteijn (Kreidler) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Garelli) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Garelli)
125 cm³ SpanienSpanien Ángel Nieto (Garelli) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Garelli) ItalienItalien Ezio Gianola (MBA) SpanienSpanien Ángel Nieto (Garelli) SpanienSpanien Ángel Nieto (Garelli)
250 cm³ Venezuela 1954Venezuela Carlos Lavado (Yamaha) FrankreichFrankreich Thierry Espié
(Chevallier-Yamaha)
DeutschlandDeutschland Manfred Herweh (Real-Rotax) FrankreichFrankreich Patrick Fernandez (Bartol) Venezuela 1954Venezuela Iván Palazzese (Yamaha)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Randy Mamola (Suzuki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenny Roberts sr. (Yamaha)
62. 1984 Misano 80 cm³ ItalienItalien P. P. Bianchi (HuVo-Casal) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Zündapp) DeutschlandDeutschland Hubert Abold (Zündapp) SpanienSpanien Ricardo Tormo (Derbi) ItalienItalien P. P. Bianchi (HuVo-Casal)
125 cm³ SpanienSpanien Ángel Nieto (Garelli) ItalienItalien Maurizio Vitali (MBA) ItalienItalien Eugenio Lazzarini (Garelli) ItalienItalien Maurizio Vitali (MBA) SpanienSpanien Ángel Nieto (Garelli)
250 cm³ ItalienItalien Fausto Ricci (Yamaha) DeutschlandDeutschland Martin Wimmer (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wayne Rainey (Yamaha) FrankreichFrankreich Jean-Michel Mattioli
(Chevallier-Yamaha)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wayne Rainey (Yamaha)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Yamaha) FrankreichFrankreich Raymond Roche (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda)
63. 1985 Mugello 80 cm³ SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) SpanienSpanien Manuel Herreros (Derbi) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Krauser) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Krauser) SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi)
125 cm³ ItalienItalien Pier Paolo Bianchi (MBA) ItalienItalien Ezio Gianola (Garelli) BelgienBelgien Lucio Pietroniro (MBA) OsterreichÖsterreich August Auinger (MBA) ItalienItalien Luca Cadalora (MBA)
250 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda) Venezuela 1954Venezuela Carlos Lavado (Yamaha) ItalienItalien Fausto Ricci (Honda) DeutschlandDeutschland Martin Wimmer (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Yamaha) AustralienAustralien Wayne Gardner (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Freddie Spencer (Honda)
64. 1986 Monza 80 cm³ SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Krauser) SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) SpanienSpanien Manuel Herreros (Derbi) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Krauser) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ian McConnachie (Krauser)
125 cm³ ItalienItalien Fausto Gresini (Garelli) SpanienSpanien Ángel Nieto (Ducados-MBA) OsterreichÖsterreich August Auinger (MBA) ItalienItalien Fausto Gresini (Garelli) ItalienItalien Fausto Gresini (Garelli)
250 cm³ DeutschlandDeutschland Toni Mang (Honda) Venezuela 1954Venezuela Carlos Lavado (Yamaha) FrankreichFrankreich Jean-François Baldé (Honda) DeutschlandDeutschland Martin Wimmer (Yamaha) SpanienSpanien Sito Pons (Honda)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Randy Mamola (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Baldwin (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Baldwin (Yamaha)
65. 1987 Monza 80 cm³ SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) SpanienSpanien Manuel Herreros (Derbi) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Krauser) SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi)
125 cm³ ItalienItalien Fausto Gresini (Garelli) ItalienItalien Bruno Casanova (Garelli) OsterreichÖsterreich August Auinger (MBA) ItalienItalien Bruno Casanova (Garelli) ItalienItalien Bruno Casanova (Garelli)
250 cm³ DeutschlandDeutschland Toni Mang (Honda) DeutschlandDeutschland Reinhold Roth (Honda) FrankreichFrankreich Dominique Sarron (Honda) ItalienItalien Loris Reggiani (Aprilia-Rotax) FrankreichFrankreich Dominique Sarron (Honda)
500 cm³ AustralienAustralien Wayne Gardner (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Yamaha) FrankreichFrankreich Christian Sarron (Yamaha) AustralienAustralien Wayne Gardner (Honda) AustralienAustralien Wayne Gardner (Honda)
66. 1988 Imola 80 cm³ SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Krauser) SpanienSpanien Manuel Herreros (Derbi) SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi)
125 cm³ SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) SpanienSpanien Manuel Herreros (Derbi) ItalienItalien Ezio Gianola (Honda) SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi)
250 cm³ FrankreichFrankreich Dominique Sarron (Honda) SpanienSpanien Sito Pons (Honda) SpanienSpanien Juan Garriga (Yamaha) FrankreichFrankreich Dominique Sarron (Honda) FrankreichFrankreich Dominique Sarron (Honda)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Yamaha) AustralienAustralien Wayne Gardner (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wayne Rainey (Yamaha) AustralienAustralien Wayne Gardner (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Yamaha) und
AustralienAustralien Wayne Gardner (Honda)
67. 1989 Misano 80 cm³ SpanienSpanien Jorge Martínez (Derbi) ItalienItalien Gabriele Gnani (Gnani) SpanienSpanien Herri Torrontegui (Krauser) SchweizSchweiz Stefan Dörflinger (Krauser) DeutschlandDeutschland Peter Öttl (Krauser)
125 cm³ ItalienItalien Ezio Gianola (Honda) NiederlandeNiederlande Hans Spaan (Honda) ItalienItalien Fausto Gresini (Aprilia) NiederlandeNiederlande Hans Spaan (Honda) SpanienSpanien Àlex Crivillé
(JJ Cobas-Rotax)
250 cm³ SpanienSpanien Sito Pons (Honda) FrankreichFrankreich J.-P. Ruggia (Yamaha) SchweizSchweiz Jacques Cornu (Honda) ItalienItalien Luca Cadalora (Yamaha) SpanienSpanien Juan Garriga (Yamaha)
500 cm³ ItalienItalien Pierfrancesco Chili (Honda) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Simon Buckmaster (Honda) DeutschlandDeutschland Michael Rudroff (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Schwantz (Suzuki) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eddie Lawson (Honda)
68. 1990 Misano 125 cm³ SpanienSpanien Jorge Martínez
(JJ Cobas-Rotax)
DeutschlandDeutschland Dirk Raudies (Honda) ItalienItalien Loris Capirossi (Honda) SpanienSpanien Jorge Martínez
(JJ Cobas-Rotax)
DeutschlandDeutschland Stefan Prein (Honda)
250 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Kocinski (Yamaha) DeutschlandDeutschland Helmut Bradl (Honda) NiederlandeNiederlande Wilco Zeelenberg (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Kocinski (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Kocinski (Yamaha)
500 cm³ Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wayne Rainey (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Schwantz (Suzuki) AustralienAustralien Mick Doohan (Honda) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wayne Rainey (Yamaha) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wayne Rainey (Yamaha)
Gespanne SchweizSchweiz Biland / SchweizSchweiz Waltisperg
(LCR-Krauser)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Webster / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Simmons
(LCR-Krauser)
NiederlandeNiederlande Streuer / NiederlandeNiederlande de Haas
(LCR-Yamaha)
FrankreichFrankreich Michel / Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Birchall
(LCR-Krauser)
SchweizSchweiz Biland / SchweizSchweiz Waltisperg
(LCR-Krauser)

Liste der tödlich verunglückten Rennfahrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fahrer Unfalldatum Klasse
Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Luigi Galli 11. September 1926 250 cm³
OsterreichÖsterreich Rupert Hollaus 11. September 1954 125 cm³
ItalienItalien Gianni Degli Antoni 7. August 1956 125 cm³
ItalienItalien Adolfo Covi 6. September 1959 500 cm³
ItalienItalien Otello Buscherini 16. Mai 1972 250 cm³
ItalienItalien Renzo Pasolini 20. Mai 1973 250 cm³
FinnlandFinnland Jarno Saarinen 20. Mai 1973 250 cm³
ItalienItalien Paolo Tordi 16. Mai 1976 350 cm³

Verweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nach einer Regierungsentscheidung abgesagt.
  2. Nach dem schweren Unfall von Pasolini und Saarinen abgebrochen und nicht neu gestartet.
  3. Nach dem schweren Unfall von Pasolini und Saarinen nicht gestartet.
  4. Wegen Verzögerungen im Terminplan der Veranstaltung nicht gestartet.