Liste von Persönlichkeiten der Stadt Erfurt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Stadt Erfurt

Dieser Artikel listet Persönlichkeiten auf, die in Erfurt geboren wurden oder dort besonders gewirkt haben.

Ehrenbürger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtbeirat Erfurt hat am 8. Februar 1946 das 1933 an den damaligen Reichskanzler Hitler und den Preußischen Ministerpräsidenten Göring sowie das 1937 an Gauleiter Sauckel und Reichsinnenminister Frick verliehene Ehrenbürgerrecht für nichtig erklärt.

Die Stadtverordnetenversammlung Erfurt beschloss Ende 1989 die Aberkennung des zur DDR-Zeit an das Politbüro-Mitglied der SED Günter Mittag verliehenen Ehrenbürgerrechts.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Persönlichkeiten wurden in Erfurt geboren:

Bis 1800[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801 bis 1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1851 bis 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901 bis 1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Adolf Mans (1901–1972), ehemaliger politischer Häftling des KZ Buchenwald und Mitarbeiter der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte (NMG) Buchenwald
  • Reinhard Gehlen (1902–1979), General der Wehrmacht und erster Präsident des deutschen Bundesnachrichtendienstes
  • Werner Wächter (1902–1945), Politiker (NSDAP) und Parteifunktionär
  • Siegfried Trommsdorff (1902–1975), Politiker in der SBZ und Landesvorsitzender der CDU Thüringen
  • Werner Veidt (1903–1992), Schauspieler und Autor
  • Wolfgang Pohle (1903–1971), Industrieller und Politiker
  • Heinz-Hugo John (1904–1944), Politiker (NSDAP), Soldat
  • Rudolf Ruscheweyh (1905–1954), niederländisch-liechtensteinischer Waffenhändler, Geheimdienstmitarbeiter und Parteispender
  • Hans Günther (1910–1945), Polizist, SS-Sturmbannführer und Leiter der „Zentralstelle für jüdische Auswanderung in Prag“
  • Kurt Huhnholz (1906–1987), Politiker (NSDAP)
  • Margaretha Reichardt (1907–1984), Textildesignerin und Bauhausschülerin
  • Heinrich Schonder (* 23. Juli 1910; † 28. Juni 1943), Korvettenkapitän der Kriegsmarine, U-Bootkommandant, Ritterkreuzträger (s. engl. Wikipedia)
  • Hellmut Stauch (1910–1970), deutsch-südafrikanischer Architekt und Segler
  • Rolf Becker (1912–1984), Lehrer und Dichter
  • Wilhelm Schröder (1913–1968), Minister für Land- und Forstwirtschaft der DDR
  • Richard Felix Kaszemeik (1914–1944) war Mitglied der Deutschen Friedensgesellschaft und wurde wegen Wehrdienstverweigerung zum Tode verurteilt
  • Lorenz Drehmann (1915–1992), wissenschaftlicher Bibliothekar, Vorsitzender des Vereins Heimattreue Erfurter e.V., Ehrenbürger von Erfurt
  • Käthe Menzel-Jordan (* 1916), Architektin und Kirchenrestauratorin
  • Gerhard Becker (1919–1973), Komponist, Arrangeur und Dirigent
  • Horst Jährling (1922–2013), Künstler, Maler, Graphiker, Architektur-Restaurator, Kunstpädagoge, Hochschullehrer und Glocken-Gestalter sowie -Ritzzeichner
  • Annemarie Schimmel (1922–2003), Islamwissenschaftlerin
  • Fritz B. Busch (1922–2010), Journalist und Buchautor
  • Helmut Nordhaus (1922–2014), Fußballspieler
  • Ralph J. Boettner (1923–1982), Schauspieler und Regisseur sowie Drehbuchautor
  • Hermann Reinholz (1924–1967), Jurist und Politiker (CDU), MdB
  • Rolf Henniger (1925–2015), Schauspieler und Regisseur
  • Jürgen Joedicke (1925–2015), Architekturprofessor
  • Jochen Müller (1925–1985), Fußballspieler
  • Wolf Schneider (* 1925), Journalist, Sachbuchautor und Sprachkritiker

1926 bis 1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1951 bis 1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1976[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Persönlichkeiten mit Bezug zu Erfurt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier werden bekannte Persönlichkeiten aufgeführt, die in Erfurt einen Teil ihres Lebens verbracht haben oder in Erfurt gestorben sind.

Geboren bis 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bonifatius (* 672/673 in Crediton, Wessex, Großbritannien; † 5. Juni 754 in Dokkum, West-Friesland), Benediktinermönch, Gründer des Bistums Erfurt und „Apostel der Deutschen“
  • Meister Eckhart (* um 1260 in Tambach oder in Hochheim; † 1327/1328 in Köln oder Avignon), einer der bedeutendsten Theologen und Mystiker des christlichen Mittelalters
  • Amplonius Rating de Berka (* 1363 oder 1364 in Rheinberg am Niederrhein; † 1435 in Köln), Wissenschaftler, Arzt, Begründer der Bibliotheca Amploniana, die als größte noch geschlossen erhaltene Handschriftensammlung eines mittelalterlichen Gelehrten gilt (heute Bestandteil der Universitätsbibliothek)
  • Johannes de Indagine (1415–1475), Prior der Kartause Erfurt, Reformtheologe und Autor theologischer Schriften
  • Martin Luther (* 10. November 1483 in Eisleben; † 18. Februar 1546 in Eisleben), Reformator, studierte in Erfurt und trat 1505 in das Augustinerkloster ein
  • Eobanus Hessus (* 6. Januar 1488 in Halgehausen † 4. Oktober 1540 in Marburg), evangelischer Humanist und neulateinischer Dichter
  • Adam Ries (* 27. März 1492 in Staffelstein; † 30. März 1559 in Annaberg), Rechenmeister
  • Johann Matthäus Meyfart (* 9. November 1590 in Jena; † Januar 1642 in Erfurt), protestantischer Theologe, Pfarrer an der Predigerkirche in Erfurt, Gesangbuchdichter (Jerusalem, du hochgebaute Stadt) und Gegner der Folter bei Hexenprozessen
  • Ludwig Compenius (* um 1603 in Halle (Saale); † 11. Februar 1671 in Erfurt), Orgel- und Cembalobauer
  • Christoph Bach (* 29. April 1613 in Wechmar; † 22. September 1661 in Arnstadt), Bruder von Johann und von Heinrich Bach und Großvater von Johann Sebastian Bach
  • Johann Pachelbel (* August 1653 in Nürnberg; † 3. März 1706 ebenda), Komponist, Organist an der Predigerkirche
  • Joachim Justus Breithaupt (* 17. Februar 1658 in Northeim/Hannover; † 16. März 1732 in Kloster Bergen bei Magdeburg), lutherischer Theologe, Homiletiker und Kirchenliederdichter.
  • Ernst Christoph Barchewitz (* 1687 in Groß-Sömmerda; † 1758 Erfurt) kommandierender Offizier der Niederländischen Ostindien-Kompanie, Autor
  • Andreas Gordon (* 15. Juni 1712 in Cofforach, Schottland; † 22. August 1751 in Erfurt), schottischer Theologe, Philosoph, Physiker und Benedektinermönch.
  • Isidorus Keppler (* 13. November 1715 in Dingelstädt; † 22. August 1792 in Erfurt), römisch-katholischer Theologieprofessor
  • Johann Anton Lucius (1742–1810), Gründer der nach ihm benannten Firma in Erfurt, die bis 1945 existierte
  • Johann Christian Lossius (* 1743 in Liebstedt; † 1813 in Erfurt), lehrte als Philosoph in Erfurt. U.a. Verfasser eines der kenntnisreichsten philosophischen Wörterbücher, 1803 unter dem Titel Neues philosophisches allgemeines Real-Lexikon in Erfurt erschienen.
  • Leopold Wilhelm von Dobschütz (* 1. Januar 1763 in Brieg; † 3. Februar 1836 auf Gut Zölling, Kreis Freystadt), preußischer General der Kavallerie („Befreier Wittenbergs“), Befehlshaber der Zitadelle Erfurt (1814) und Ehrendoktor der Universität Erfurt (1814)
  • Christian Friedrich Gottlieb Thon (* 3. November 1773 in Kaltennordheim; † 4. Juni 1844 in Erfurt), Autor, lebte seine letzten Jahre in Erfurt
  • Franz Spitzner (* 31. Oktober 1787 in Trebitz; † 2. Juli 1841 in Wittenberg), Altphilologe, 1820/24 Oberlehrer am Ratsgymnasium
  • Goswin Krackrügge (* 26. September 1803 in Soest; † 18. November 1881 in Kassel), Stadtverordneter, Revolutionär 1848/49
  • Ernst Benary (* 10. November 1819 in Kassel; † 19. Februar 1893 in Erfurt), Gärtner, Samenproduzent und -kaufmann und Pflanzenzüchter
  • Hermann Schmidt (* 16. Juni 1851 in Dedesdorf, Großherzogtum Oldenburg; † 28. Februar 1921 in Erfurt), Jurist und von 1895 bis 1919 Oberbürgermeister von Erfurt
  • Friedrich Zange (* 3. September 1846 in Neuhaus, Herzogtum Sachsen-Meiningen; † 18. März 1931 in Erfurt), Rektor des Heinrich-Mann-Gymnasium Erfurt und evangelischer Theologe
  • Karl von Einem (* 1. Januar 1853 in Herzberg am Harz; † 7. April 1934 in Mülheim an der Ruhr), preußischer Offizier, zuletzt Königlich Preußischer Generaloberst
  • Hermann Paul Reißhaus (* 29. September 1855 in Burg bei Magdeburg; † 5. September 1921 in Schwarzburg), deutscher Politiker (SPD) und MdR
  • August Possecker (* 19. April 1860 in Marbach bei Erfurt; † 19. November 1936 in Erfurt), Fossiliensammler
  • Henry Pels (* 6. Juni 1865 in Hamburg; † 1. April 1931 in Berlin), Unternehmer, Gründer der 'Umformtechnik Erfurt'
  • Georg Kossenhaschen (* 28. August 1868 in Oldenburg; † 2. April 1931 in Magdeburg); Hotelier, Besitzer u. a. der Hotels Erfurter Hof und Haus Kossenhaschen
  • Max Brockert (* 1870 in Einberg bei Coburg; † 1962 in Erfurt), Architekt
  • Paul Albert Glaeser-Wilken (* 3. August 1874 in Breslau; † 4. August 1942 in Groß Buchholz bei Perleberg), Regisseur und Schauspieler, war in den 1920er Jahren mehrfach am Erfurter Stadttheater engagiert
  • Alfred Machol (* 24. Januar 1875 in Edelsheim; † 18. Januar 1937 in Naumburg), Professor für Chirurgie, auf seine Initiative und mit seiner intensiven Beteiligung entstand die 1928 eingeweihte neue Chirurgische Klinik am Städtischen Krankenhaus Erfurt
  • Richard Wetz (* 26. Februar 1875 in Gleiwitz, Schlesien; † 16. Januar 1935 in Erfurt), Komponist, Dirigent, Musikpädagoge und Musikschriftsteller, 1906–1925 Leiter des Erfurter Musikvereins, 1934–1935 städtischer Musikbeauftragter
  • Johannes Klass (* 1879 in Reutlingen; † 1936 in Erfurt), Architekt, Oberbaurat in Erfurt, entwarf viele öffentliche Bauten, aber auch Wohnsiedlungen
  • Ludwig Boegl (* 10. August 1880 in Neumarkt/Oberpfalz; † 27. Dezember 1952 in Erfurt), Stadtoberbaurat in Erfurt, unter dessen Ägide eine Vielzahl von Bauten der Stadt in den 1920er und 1930er Jahren entstand
  • Alfred Jansa (* 16. Juli 1884 in Stanislau, Galizien, Österreich-Ungarn; † 20. Dezember 1963 in Wien), Chef des Generalstabes des österreichischen Bundesheeres, wurde nach dem Anschluss Österreichs nach Erfurt verbannt und lebte dort bis 1946
  • Marie Elise Kayser (* 28. November 1885 in Görlitz; † 6. September 1950 in Erfurt), Kinderärztin und Begründerin der Frauenmilchsammelstellen in Deutschland
  • Margot Benary-Isbert (* 2. Dezember 1889 in Saarbrücken; † 27. Mai 1976 in Santa Barbara/Kalifornien), Schriftstellerin, die von 1917 bis 1945 (mit Unterbrechungen) in Erfurt lebte
  • Egbert Schwarz (* 22. Juni 1890 in Kemmern bei Riga; † 23. Dezember 1966 in Erfurt), Professor für Chirurgie, Gründungsrektor der Medizinischen Akademie Erfurt (MAE) 1954–1959
  • Selmar Bühling (* 21. Juli 1895 in Haferungen; † 31. Mai 1977 in Berlin/West), Rechtsanwalt in Erfurt, Landesgerichtsdirektor in Westberlin, Vorsitzender der Vereinigung Heimattreue Erfurter von 1960 bis 1977

Geboren nach 1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerhard Gloege (* 24. Dezember 1901 in Crossen an der Oder; † 15. April 1970 in Bonn) war einer der bedeutendsten deutschen evangelischen Theologen des 20. Jahrhunderts und erster Nachkriegsprobst von Erfurt
  • Heinz Heise (* 29. März 1902 in Hannover; † 5. November 1974 in Hannover), Verleger und Begründer des Heinz-Heise-Verlags. 1924–1938 in führenden Positionen bei der Mitteldeutschen Verlagsgesellschaft in Erfurt tätig.
  • Kurt Schröder (* 23. Juli 1902 in Duisburg; † 27. September 1979 in Erfurt), Professor für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Rektor der MAE 1963–1965
  • Hermann Becker (* 8. April 1905 in Plauen/Vogtland; † 18. August 1981 in West-Berlin), LDP-Politiker in Erfurt und Thüringen ab 1945. 1948–1950 Haft in SBZ/DDR, dann Zwangsarbeit in Workuta bis 1955. Rehabilitierung 1993.
  • August Sundermann (* 21. Oktober 1907 in Hochwiesen/Westfalen; † 13. Oktober 1994 in Erfurt), Professor für Innere Medizin, Rektor der MAE 1965–1970
  • Hugo Aufderbeck (* 23. März 1909 in Hellefeld; † 17. Januar 1981 in Erfurt), katholischer Theologe und Bischof in der DDR
  • Otto Knöpfer (* 13. März 1911 in Arnstadt; † 22. Mai 1993 in Erfurt), Maler und Vorsitzender des Verbandes Bildender Künstler im Bezirk Erfurt
  • Harry Güthert (* 1. März 1912 in Graz/Österreich; † 4. Februar 1989 in Erfurt), Professor für Pathologie, Rektor der MAE 1959–1963
  • Johann Cilenšek (* 4. Dezember 1913 in Großdubrau; † 14. Dezember 1998 in Erfurt), Komponist und Musikpädagoge, 1945–1998 in Erfurt wohnhaft
  • Rosemarie Albrecht (* 19. März 1915 in Kobe/Japan; † 7. Januar 2008 in Jena), Prof. Dr. med., Chefärztin der HNO-Klinik der Städtischen Krankenanstalten, dann der Medizinischen Akademie Erfurt (1952–1957). Sie hatte maßgeblichen Anteil am Bau der neuen HNO-Klinik ab 1955.
  • Helmut Patzer (* 30. Mai 1919 in Jena-Lichtenhein; † 24. November 2009 in Erfurt), Professor für Kinderheilkunde, Rektor der MAE 1970–1973
  • Werner Usbeck (* 25. Februar 1920 in Steinbach-Hallenberg; † 10. Dezember 2007 in Erfurt), Professor für Chirurgie, Rektor der MAE 1973–1985
  • Günther Panzram (* 23. Dezember 1923 in Artern; † 30. Oktober 2014 in Erfurt), Internist, Diabetologe, Direktor der Medizinischen Poliklinik der Medizinischen Akademie Erfurt
  • Fritz Markwardt (* 3. Dezember 1924 in Magdeburg, † 10. September 2011 in Erfurt), Professor für Pharmakologie an der Medizinischen Akademie Erfurt
  • Walter Künzel (* 2. November 1928 in Königgrätz/Tschechoslowakei), Professor für präventive Zahnheilkunde, Rektor der MAE 1990–1993
  • Siegfried Herrmann (* 7. November 1932 in Unterschönau; † 14. Februar 2017 in Erfurt), Leichtathlet, Olympiateilnehmer und Trainer
  • Dietrich Taube (* 19. November 1932 in Walzen/Oberschlesien), 1991 bis 2002 Generalintendant des Theaters Erfurt
  • Georg Greißinger (* 13. Februar 1934; † 6. April 2012 in Steinhude), Jurist
  • Rudolf Zießler (* 7. August 1934 in Rodewisch; † 17. Dezember 2015), Kunsthistoriker, Denkmalpfleger, Landeskonservator Thüringen 1991–1999
  • Günter Vogel (* 11. Dezember 1934 in Pößneck; † 4. Januar 2011 in Erfurt), Arzt und Professor an der Medizinischen Akademie Erfurt (Innere Medizin; Hämostaseologie)
  • Karl-Hans Arndt (* 19. Dezember 1935 in Lutherstadt Wittenberg, † 25. Juli 2012 in Erfurt), Sportmediziner, Kreissportarzt in Erfurt, Amtsarzt in Erfurt, Professor
  • Georg Sterzinsky (* 9. Februar 1936 in Warlack, Kreis Heilsberg, Ostpreußen; † 30. Juni 2011 in Berlin), Erzbischof von Berlin, studierte in Erfurt und war hier von 1981 bis 1989 Generalvikar im Bischöflichen Amt Erfurt-Meiningen
  • Roland Matthes (* 17. November 1950 in Pößneck), als Sportler des SC Turbine Erfurt bis heute der erfolgreichste Rückenschwimmer aller Zeiten
  • Johanna Schaller, später Johanna Klier (* 13. September 1952 in Artern), Leichtathletin und Olympiasiegerin von SC Turbine Erfurt
  • Gerald Grusser (* 5. Juli 1956) ist Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Erfurt, Honorarkonsul von Schweden sowie Honorarprofessor an der Universität Erfurt.
  • Detlef Macha (* 13. Dezember 1958 in Greiz; † 2. September 1994 in Coburg), Radrennfahrer und -trainer (SC Turbine Erfurt), fünfmaliger Weltmeister im Bahn-Radrennen.
  • Alexander Thumfart (* 1959 in Mittelfranken), Stadtrat in Erfurt und Politikwissenschaftler an der Universität in Erfurt
  • Vicki Vomit (* 9. Juli 1963 in Trusetal), Musiker und Komiker
  • Gunda Niemann-Stirnemann (* 7. September 1966 in Sondershausen), Eisschnellläuferin
  • Marcus Urban (* 4. August 1971 in Weimar), Fußballspieler; spielte bei FC Rot-Weiß Erfurt
  • Eva Padberg (* 27. Januar 1980 in Bad Frankenhausen), Fotomodell; lebt in Erfurt
  • Joon Wolfsberg (* 8. März 1992), Musikerin, Singer-Songwriterin
  • Nini Tsiklauri (* 26. Juli 1992 in Tiflis/Georgien), Schauspielerin und Nachwuchssängerin

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gerhard Herz (2017): Die Ehrenbürger Erfurts. In: Stadt und Geschichte. Zeitschrift für Erfurt, Nr. 66 (02/2017), S. 14-15.