Saint-André-Farivillers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint-André-Farivillers
Saint-André-Farivillers (Frankreich)
Saint-André-Farivillers
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Clermont
Kanton Saint-Just-en-Chaussée
Gemeindeverband Communauté de communes des Vallées de la Brèche et de la Noye
Koordinaten 49° 35′ N, 2° 18′ OKoordinaten: 49° 35′ N, 2° 18′ O
Höhe 88–170 m
Fläche 11,35 km2
Einwohner 517 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 60480
INSEE-Code

Kirche Saint-André

Saint-André-Farivillers ist eine französische Gemeinde mit 517 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Clermont und ist Teil der Communauté de communes des Vallées de la Brèche et de la Noye und des Kantons Saint-Just-en-Chaussée.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund acht Kilometer nordöstlich von Froissy und sieben Kilometer südlich von Breteuil unterhalb des Waldgebietes Bois de Calmont. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Hédencourt, Bois Renault und Bois l’Abbé. Grand Mesnil. Im Südwesten der Gemeinde liegt ein Windpark.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
360 375 355 385 402 449 510 513

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2008 Hervé Commelin.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • isoliert stehende Kirche Saint-André aus dem 16. Jahrhundert mit hohem Chor, niedrigem Langhaus und quadratischem Westturm, 1992 als Monument historique eingetragen[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eglise in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-André-Farivillers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien