Saint-Martin-aux-Bois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Martin-aux-Bois
Saint-Martin-aux-Bois (Frankreich)
Saint-Martin-aux-Bois
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Clermont
Kanton Estrées-Saint-Denis
Gemeindeverband Plateau Picard
Koordinaten 49° 31′ N, 2° 34′ OKoordinaten: 49° 31′ N, 2° 34′ O
Höhe 69–134 m
Fläche 9,31 km2
Einwohner 288 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 31 Einw./km2
Postleitzahl 60420
INSEE-Code
Website http://www.mairie-saint-martin-aux-bois.fr/

Rathaus (Mairie) und Schule von Saint-Martin-aux-Bois

Saint-Martin-aux-Bois ist eine französische Gemeinde mit 288 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Oise in der Region Hauts-de-France (vor 2016 Picardie). Sie gehört zum Arrondissement Clermont und zum Kanton Estrées-Saint-Denis (bis 2015 Maignelay-Montigny).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Martin-aux-Bois liegt etwa 35 Kilometer nordwestlich von Compiègne. Umgeben wird Saint-Martin-aux-Bois von den Nachbargemeinden Coivrel im Norden, Montgerain im Norden und Nordosten, Ménévillers im Osten, Montiers im Süden, Léglantiers im Südwesten, Ravenel im Westen und Südwesten sowie Maignelay-Montigny im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 251 218 225 220 245 282 293 291
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kloster Saint-Martin-de-Ruricourt, 1040 als Augustinerkloster gegründet, 1790 geschlossen, seit 1840 Monument historique
Reste des Klosters mit der Klosterkirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Martin-aux-Bois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien