Tour de France 1926

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
20. Tour de France 1926 – Endstand
Streckenlänge 17 Etappen, 5745 km
Toursieger Lucien Buysse 238:44:25 h
(24,064 km/h)
Zweiter Nicolas Frantz + 1:22:25 h
Dritter Bartolomeo Aimo + 1:22:51 h
Vierter Théophile Beeckman + 1:43:54 h
Fünfter Félix Sellier + 1:49:13 h
Sechster Albert Dejonghe + 1:56:15 h
Siebenter Lion Parmentier + 2:09:20 h
Achter Georges Cuvelier + 2:28:32 h
Neunter Jules Buysse + 2:37:03 h
Zehnter Marcel Bidot + 2:53:54 h

Die 20. Tour de France fand vom 20. Juni bis 18. Juli 1926 statt und führte über 17 Etappen. 126 Fahrer nahmen an der Rundfahrt teil, 41 davon wurden am Ende klassifiziert.

Strecke[Bearbeiten]

Der Start erfolgte zum ersten Mal nicht in der französischen Hauptstadt, sondern in Évian-les-Bains. Von dort führte die große Schleife gegen den Uhrzeigersinn durch Frankreich und erreichte dann erneute Évian, von wo aus die Fahrer nach Paris, dem Ziel der Rundfahrt fuhren.

Die Strecke war mit einer Distanz von 5745 km bis heute die längste in der Geschichte der Tour de France.

Rennverlauf[Bearbeiten]

Der Belgier Lucien Buysse konnte sich in den Pyrenäen einen deutlichen Vorsprung auf die anderen Favoriten herausfahren, er gewann die Etappe nach Luchon mit über 25 Minuten Vorsprung. Auch am nächsten Tag zeigte sich Buysse in guter Verfassung und konnte auch die zweite Pyrenäen-Etappe der Tour gewinnen. Der Luxemburger Nicolas Frantz, am Ende im Gesamtklassement Zweiter, konnte sich über vier Etappensiege freuen.

Die Etappen[Bearbeiten]

Etappen Start – Ziel km Etappensieger Gelbes Trikot
1. Etappe Évian-les-BainsMülhausen 373 Jules Buysse Jules Buysse
2. Etappe Mülhausen – Metz 334 Aimé Dossche Jules Buysse
3. Etappe Metz – Dunkerque 433 Gustaaf Van Slembrouck Gustaaf Van Slembrouck
4. Etappe Dunkerque – Le Havre 361 Gustaaf Sellier Gustaaf Van Slembrouck
5. Etappe Le Havre – Cherbourg 357 Adelin Benoit Gustaaf Van Slembrouck
6. Etappe Cherbourg – Brest 405 Joseph Van Dam Gustaaf Van Slembrouck
7. Etappe Brest – Les Sables-d’Olonne 412 Nicolas Frantz Gustaaf Van Slembrouck
8. Etappe Les Sables-d’Olonne – Bordeaux 285 Joseph Van Dam Gustaaf Van Slembrouck
9. Etappe Bordeaux – Bayonne 189 Nicolas Frantz Gustaaf Van Slembrouck
10. Etappe Bayonne – Luchon 326 Lucien Buysse Lucien Buysse
11. Etappe Luchon – Perpignan 323 Lucien Buysse Lucien Buysse
12. Etappe Perpignan – Toulon 427 Nicolas Frantz Lucien Buysse
13. Etappe Toulon – Nizza 280 Nicolas Frantz Lucien Buysse
14. Etappe Nizza – Briançon 275 Bartolomeo Aimo Lucien Buysse
15. Etappe Briançon – Évian-les-Bains 303 Joseph Van Dam Lucien Buysse
16. Etappe Évian-les-Bains – Dijon 321 Camille Van De Casteele Lucien Buysse
17. Etappe Dijon – Paris 341 Camille Van De Casteele Lucien Buysse

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tour de France 1926 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien