Liste der Hörfunksender

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

In dieser Liste der Hörfunksender finden sich terrestrisch empfangbare Hörfunksender. Hörfunksender, die in Deutschland ausgestrahlt und für Deutschland produziert werden, sind in einem eigenen Artikel Liste deutscher Hörfunksender ausgelagert. Ebenso existieren eine separate Liste der Hörfunksender in Österreich und eine Liste der Radiosender der Schweiz.

Hörfunksender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

sortiert nach Staat und Trägerschaft

Ägypten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

staatlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

halbstaatlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Albanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

öffentlich-rechtlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Algerien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andorra[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angola[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antigua und Barbuda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

staatlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Argentinien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Argentinische Antarktis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Äthiopien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio Ethiopia (Auslandsdienst; KW; Afar, arabisch, englisch, französisch, Somali)

Australien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aserbaidschan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

staatlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bergkarabach[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahamas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

staatlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahrain[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bangladesch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bosnien und Herzegowina[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brasilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bulgarien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chile[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chilenische Antarktis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Republik China (Taiwan)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühere Sender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volksrepublik China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dänemark[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zahlreiche kleinere Lokal- und Privatsender.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste deutscher Hörfunksender, Liste der Hörfunksender nach Sparten

Estland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Färöer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Finnland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • YLE (staatliche Radio- und Fernsehanstalt)
    • YLE Radio 1 (MW, UKW)
    • YLEX (UKW)
    • YLE Radio Suomi (UKW)
    • YLEQ (UKW)
    • YLE X3M (UKW)
    • YLE Radio Vega (UKW)
    • Sámi Radio (UKW)
    • YLE Radio Peili (Digital)
    • Ylen Klassinen (Digital)
    • YLE VegaPlus (Digital)
    • YLE Radio Finland (Auslandsdienst; KW, MW; finnisch, schwedisch, lateinisch, russisch)
    • YLE World and YLE Mondo (Satellit)
    • Capital FM (UKW)

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Hörfunk in Frankreich

Gabun[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio Africa No.1 (MW, UKW) öffentlich-rechtlich, mit französischer Unterstützung

Georgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ghana[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste der Hörfunksender in Ghana

Griechenland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Indonesien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voice of Indonesia (Auslandsdienst; KW; arabisch, indonesisch, englisch, französisch, deutsch, japanisch, koreanisch, malaiisch, chinesisch (Mandarin), spanisch, thailändisch)

Iran[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • IRIB
    • IRIB Radio 1 (Satellit)
    • IRIB World Service Radio 1 (Satellit)
    • IRIB World Service Radio 2 (Satellit)
    • IRIB World Service Radio 3 (Satellit)
    • IRIB World Service Radio 4 (Satellit)
    • IRIB World Service Radio 5 (Satellit)
    • IRIB World Service Radio 6 (Satellit)
    • Voice of the Islamic Republic of Iran (Auslandsdienst; MW, KW; u.a. deutsch, englisch, französisch, russisch)

Irland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowie viele weitere kleinere Privatradiosender, besonders im Ballungsraum Dublin.

Island[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Israel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palästinensische Gebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste italienischer Hörfunksender

Jamaika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Japan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio Japan (NHK World) (Auslandsdienst; KW; u.a. chinesisch, englisch, französisch, indonesisch, japanisch, koreanisch, russisch, spanisch)
  • Shiokaze - tägliche, halbstündige Kurzwellensendungen in japanischer Sprache für Nordkorea. Dient dem Auffinden nach Nordkorea verschleppter Japaner

Jordanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio Jordan (JRTV) (Auslandsdienst; KW; arabisch, englisch)

Kanada[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regional (nach Provinzen geordnet; Auswahl)

  • Private Sender
    • Alberta
      • CHBN-FM (91.7 The Bounce), Hit Music Station – Edmonton, Alberta
      • CKCE-FM (Kool 101.5 Today & Back in the Day)
      • CKER-FM (101.7 World FM) – Edmonton, Alberta
    • British Columbia
      • CFBT-FM (The Beat 94.5), Top 40 – Vancouver, British Columbia
      • CKLG-FM (96.9 Jack FM) – Vancouver, British Columbia
      • CKQC-FM (Country 107.1) – Abbotsford, British Columbia
    • Manitoba
      • CFQX-FM (QX 104 Today’s Country) – Winnipeg, Manitoba
      • CKLF-FM (Star 94.7), Top 40 – Brandon, Manitoba
      • CKX-FM (KX96), Rock – Brandon, Manitoba
    • New Brunswick
      • CFAI-FM (CFAI 101.1 / 105.1), Top 40 – Edmundston, New Brunswick
      • CHSJ-FM (CHSJ Country 94.1 FM) – Saint John, New Brunswick
      • CHWV-FM (97.3 The Wave), Top 40 – Saint John, New Brunswick
      • CKBC-FM (Max 104.9) – Bathurst, New Brunswick
      • CIKX-FM (K93), Grand Falls, New Brunswick
    • Nova Scotia
      • CIGO-FM (101.5 The Hawk), Top 40 – Port Hawkesbury, Nova Scotia
      • CHFX-FM (FX101.9 Today’s Country) – Halifax, Nova Scotia
      • CKHZ-FM (Z 103.5 The Beat of Halifax), Top 40 – Halifax, Nova Scotia
      • CJCH-FM (The Bounce 101.3 FM) – Halifax, Nova Scotia
      • CKBW-FM – Bridgewater, Nova Scotia
    • Ontario
      • CKLC-FM (98.9 The Drive – Essential Alternative), Essential Alternative – Kingston, Ontario
      • CHUM-FM (104.5 CHUM FM Today’s Best Music) – Toronto, Ontario
      • CKIS-FM (Kiss 92.5), Mix – Toronto, Ontario
      • CKBY-FM (Y101), Today’s Best Country – Ottawa, Ontario

Kasachstan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kosovo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Internationale Sender
    • Glas Hrvatske (Stimme Kroatiens): Auslandsdienst Kroatiens auf MW, Satellit und Internetstream für eine Verbreitung auf nahezu der ganze Erde. Gesendet wird neben Kroatisch auch auf u.a. Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch und Ungarisch.
  • Nationale Sender
    • Hrvatski radio 1 (HRT-HR1)
    • Hrvatski radio 2 (HRT-HR2)
    • Hrvatski radio 3 (HRT-HR3)
    • Narodni radio
    • Otvoreni radio
    • Hrvatski katolički radio (HKR)
  • Regionale Sender
    • Antena Zagreb
    • Ent3r Zagreb
    • Radio Cibona
    • Radio Koprivnica (RKC)
    • Radio 101
    • Plavi radio
    • Radio Student
    • Radio Nova Gradiška
    • Radio Banovina
    • Radio Lekenik (RTL)
    • Radio Dalmacija
    • Radio Quirinius
    • Hrvatski radio Val
    • Radio Jaska
    • Radio 047
    • Radio Kaj
    • Radio Daruvar
    • Studio M
    • Radio Hrvatsko Zagorje
    • Radio Gorski Kotar
    • Hrvatski Radio Vukovar
    • Radio Varaždin
    • Totalni FM
    • Radio Istra
    • Slavonski Radio
    • Radio Labin
    • Radio OK
    • Hrvatski radio Frankfurt
  • Weitere Regionalsender des Kroatischen Rundfunks (HRT)
    • Radio Osijek
    • Radio Pula
    • Radio Rijeka
    • Radio Sljeme
    • Radio Split
    • Radio Dubrovnik
    • Radio Zadar
    • Radio Knin
    • Private radio sender Hrvatski radio Frankfurt aus Frankfurt am Main

Kuba[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Internationale Sender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationale Sender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regionale Radiosender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

…sowie ca. 60 weitere regional ausstrahlende Radiosender.

Kuwait[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio Nationale Lao (Auslandsdienst; KW; englisch, französisch, Khmer, thailändisch, vietnamesisch)

Lettland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Libanon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liberia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio ELWA, ältester christlicher Sender in Afrika

Libyen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voice of Africa (Libyan Jamahiriya Broadcasting Corporation; LJBC) (Auslandsdienst)

Liechtenstein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Litauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luxemburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Malaysia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voice of Malaysia (Auslandsdienst; KW; arabisch, indonesisch, malaiisch, burmesisch, englisch, chinesisch (Mandarin), Tagalog, thailändisch)

Malta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marokko[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

staatliche RTM

privat

  • Medi1

Mazedonien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio Makedonija (Auslandsdienst; MW; albanisch, bulgarisch, griechisch, serbisch)

Moldawien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Transnistrien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Monaco[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mongolei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voice of Mongolia (Auslandsdienst; MW, KW; englisch, japanisch, chinesisch (Mandarin), mongolisch, russisch)

Namibia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste der Hörfunksender in Namibia

Neuseeland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste neuseeländischer Hörfunksender

Niederlande[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Norwegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste der Hörfunksender in Österreich

Osttimor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste der Hörfunk- und Fernsehsender in Osttimor

Panama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste der Hörfunksender in Panama

Philippinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste polnischer Hörfunksender

Portugal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruanda[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rumänien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Russland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saudi-Arabien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

öffentlich-rechtliche Radiosender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

überregionale private Radiosender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

regionale private Radiosender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Community Radiosender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

kleine lokale private Radiosender (närradio)

sonstige Radiosender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste der Radiosender der Schweiz

Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singapur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste singapurischer Hörfunksender

Slowakei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste der Hörfunksender in Slowenien

Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Hörfunk in Spanien

Sri Lanka[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südafrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio RSA (Auslandsdienst von 1966 bis 1992)
  • Channel Africa (Auslandsdienst; KW; englisch, französisch, Lozi, Chichewa, portugiesisch, Swahili)
  • privat: u.a: Springbok Radio (englisch/afrikaans von 1950 bis 1985), Highveld Stereo (englisch), 5FM (englisch), Jacaranda (englisch/afrikaans)

Südkorea[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Syrien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Radio Damaskus (Auslandsdienst; MW, KW; arabisch, englisch, französisch, deutsch, hebräisch, russisch, spanisch, türkisch)

Tadschikistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Thailand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschechien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tunesien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

staatliche RTT

Privat

Türkei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Türkiye Radyo ve Televizyon Kurumu TRT

Ukraine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe: Liste ungarischer Hörfunksender

USA[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Öffentlich-rechtliche Sender[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Regional (nach Städten geordnet)
    • WLIT-FM (UKW, Chicago)
    • WLW (UKW, Cincinnati, Ohio)
    • WXYT (UKW, Detroit, Michigan)
    • KZXL (UKW, Hudson, Texas)
    • WFMU (UKW, Jersey City, New Jersey)
    • KROQ (UKW, Los Angeles)
    • Hot 97 (UKW, New York)
    • WBAI (UKW, New York)
    • KSFO (UKW, San Francisco)
    • KTTS-FM (UKW, Springfield, Missouri)
    • WWUF (UKW, Waycross, Georgia)

Usbekistan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vatikanstadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Venezuela[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigtes Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sowie unzählige weitere lokale Privatsender (auf UKW und MW). Viele Privatradios sind Teil einer Kette (Capital, GWR etc.)

Anguilla[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

staatlich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vietnam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Voice of Vietnam (Auslandsdienst; MW, KW, Internet; chinesisch (Mandarin), deutsch, englisch, französisch, indonesisch, japanisch, kantonesisch, Khmer, laotisch, russisch, spanisch, thailändisch, vietnamesisch)

Zypern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordzypern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

staatliche BRT

privat

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatStudio M. Abgerufen am 16.03.2016.
  2. Webseite von Radyo ODTÜ (tr, abgerufen am 31. Oktober 2010)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • FMLIST Große weltweite Datenbank von UKW-Sendern
  • FMSCAN Weltweite Empfangsprognosen
  • MWLIST Weltweite Datenbank von AM-Sendern