Moïta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moïta
Moita
Moïta (Frankreich)
Moïta
Region Korsika
Département Haute-Corse
Arrondissement Corte
Kanton Ghisonaccia
Gemeindeverband Oriente
Koordinaten 42° 17′ N, 9° 25′ OKoordinaten: 42° 17′ N, 9° 25′ O
Höhe 220–1.160 m
Fläche 5,71 km2
Einwohner 79 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 20270
INSEE-Code

Moïta (korsisch Moita) ist eine Gemeinde mit 79 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Haute-Corse in Frankreich. Sie gehört zum Kanton Ghisonaccia.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moïta ist ein Dorf in der Castagniccia im korsischen Gebirge. Straßenverbindungen bestehen nach Matra und Campi.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 215 231 200 164 121 76 79 79

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Simeon

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet gelten kontrollierte Herkunftsbezeichnungen (AOC) für Brocciu, Honig (Miel de Corse – Mele di Corsica), Olivenöl (Huile d’olive de Corse – Oliu di Corsica) und Kastanienmehl (Farine de châtaigne corse – Farina castagnina corsa) sowie geschützte geographische Angaben (IGP) für Wein (Ile de Beauté blanc, rosé oder rouge und Méditerranée blanc, rosé und rouge).[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Le village de Moïta. In: Annuaire-Mairie.fr. Abgerufen am 20. Juli 2012 (französisch).