One Piece (Anime)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
One Piece
OriginaltitelONE PIECE (ワンピース)
TranskriptionWan Pīsu
One Piece Logo.svg
GenreShōnen, Abenteuer, Fantasy, Komödie
Original Video Animation
TitelOne Piece: Taose! Kaizoku Ganzack
OriginaltitelONE PIECE 倒せ!海賊ギャンザック
TranskriptionOne Piece: Taose! Kaizoku Gyanzakku
ProduktionslandJapanJapan Japan
OriginalspracheJapanisch
Jahr1998
StudioProduction I.G
Länge24 Minuten
RegieGorō Taniguchi
DrehbuchHiroaki Kitajima
ProduktionTetsuo Daitoku
Hidekazu Terakawa
MusikToshiya Motomichi
Synchronisation
Anime-Fernsehserie
ProduktionslandJapanJapan Japan
OriginalspracheJapanisch
Jahr(e)seit 1999
StudioTōei Animation
Länge22 Minuten
Episoden821+ (Liste)
GenreAbenteuer, Komödie, Shōnen
RegieKonosuke Uda (1–278)
Junji Shimizu (131–159)
Munehisa Sakai (244–372)
Hiroaki Miyamoto (352–)
Toshinori Fukazawa (663–)
IdeeEiichirō Oda
ProduktionMakoto Seino
Hiroyuki Sakurada
MusikKōhei Tanaka
Shirō Hamaguchi
Erstausstrahlung20. Oktober 1999 auf Fuji TV
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
22. April 2003 auf RTL II
Tele 5 (Folge 315–400)
ProSieben Maxx (ab Folge 401)
Synchronisation

One Piece (ワンピース Wan Pīsu) als Anime geht auf das Jahr 1998 zurück, als anlässlich des vorjährigen Starterfolgs des Mangas One Piece in der Shōnen Jump und des 30. Jubiläums der Jump Super Anime Tour eine 30-minütige OVA produziert wurde. Im Jahr darauf begann die Produktion der Fernsehserie, seitdem erschienen bereits über 800 Episoden. Zusätzlich wurden von Toei Animation im jährlichen Abstand bisher dreizehn Filme, zwei Original Anime Animations und fünf Fernsehspecials produziert. Einzelne Firmen entwickelten zahlreiche Merchandising-Artikel, unter anderem Sammelkartenspiele, sowie eine hohe Anzahl von Videospielen für gängige Konsolen.

OVA-Kurzfilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Weekly Shōnen Jump erschienen zur Jump Super Anime Tour (auch kurz JSAT) im Juli 1998 eine Reihe von OVA-Kurzfilmen, neben One Piece auch Hunter × Hunter und Seikimatsu Leader Dan Takeshi. Leser des Weekly Shōnen Jump hatten die Möglichkeit, eine Kopie der OVAs auf VHS für 500 ¥ zu erstehen.[1][2][3]

Die OVA wurde unter dem Titel One Piece: Taose! Kaizoku Ganzack (ONE PIECE 倒せ!海賊ギャンザック, One Piece: Taose! Kaizoku Gyanzakku, zu deutsch „One Piece: Mach(t) ihn fertig! Der Pirat Ganzack“) vom Studio Production I.G produziert,[1] welches sich unter anderem für Filme wie Neon Genesis Evangelion: Death & Rebirth, Neon Genesis Evangelion: The End of Evangelion, Jin Roh und Ghost in the Shell verantwortlich zeichnet.

Tatsuya Hamazaki adaptierte die OVA 1999 als gleichnamige Light Novel (Roman; ISBN 4-08-703084-9). Diese erschien 2010 auf Deutsch bei Carlsen unter dem Titel Nieder mit Ganzack! (ISBN 978-3-551-75666-4).[4]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruffy, Zorro und Nami segeln hungernd in einer kleinen Nussschale über den Ozean, als diese von einem Seemonster versenkt wird, das zudem auch noch Nami entführt. Angespült an den Strand einer naheliegenden Insel, wird Ruffy dann auf eine unsanfte Art geweckt, als er in eine Auseinandersetzung der kleinen Medaka und einigen Piraten von Ganzacks Truppe gerät, die ihm nicht gewachsen sind.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da die OVA offiziell nur in Japan vertrieben wurde, liegen lediglich Informationen bezüglich der Originalfassung vor:[1]

Rolle Japanische Sprecher (Seiyū)
Monkey D. Ruffy Urara Takano
Lorenor Zorro Wataru Takagi
Nami Megumi Toyoguchi
Herring / Erzähler Ikuya Sawaki
Medaka Jun Tanaka
Ganzack Norio Wakamoto
Skid Takkō Ishimori

Es gibt ein weiteres OVA, das Romance Dawn Remake.

Fernsehserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1999 begann die Produktion der Fernsehserie durch Toei Animation Ltd. mit dem Ziel einer Verfilmung des Mangas, die am 20. Oktober des Jahres auf dem japanischen Fernsehsender Fuji Television auf Sendung gehen sollte und seitdem mit gelegentlichen Unterbrechungen und Wechsel der Ausstrahlungszeit im wöchentlichen Turnus ausgestrahlt wird. Unter der Leitung der Regisseure Kōnosuke Uda und Munehisa Sakai sind seitdem bereits über 700 Episoden zuzüglich Bonusepisoden etwa anlässlich von japanischen Feiertagen entstanden. Die Serie ist derart populär, dass sie in einer von TV Asahi im Jahr 2006 durchgeführten Online-Umfrage in den 100 beliebtesten Anime-Serien Platz 21 einnimmt.[5] Mit der Ausstrahlung von Episode 207 wird die Serie im japanischen Fernsehen seit Ende Oktober 2004 in HDTV ausgestrahlt.[6]

Die Serie gehörte 2007 regelmäßig zu den zehn Anime-Serien mit den höchsten Einschaltquoten.[7][8] Derzeit belaufen sich die Produktionskosten für eine Episode auf etwa 10.000.000 Yen ~ etwa 80.000 Euro.[9]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handlung der Fernsehserie stimmt über weite Teile mit der des Original-Mangas überein. Unterschiede sind in der Einleitung der Geschichte, aber auch gerade zu Beginn im Punkt des dargestellten Gewaltanteils auszumachen: So werden die ersten Kapitel des Mangas als Rückblende gezeigt, als Ruffy seinem ersten Gefolgsmann Zorro davon erzählt, warum ihm sein Strohhut so wichtig ist. Der Test, ob Ruffy ein Pirat ist, beschränkt sich hier auf einen Scherz, den sich Ruffys Vorbild mit ihm erlaubt.[10][11][12] Eine weitergehende Änderung in der Handlung betrifft die sogenannten Filler (Füllepisoden), welche die eigentliche Handlung durch zusätzliche Elemente und Abenteuer aufstocken, damit die Fernseh-Ausstrahlung im Vergleich zum Original-Manga nicht zu schnell voranschreitet.

Export der Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der erfolgreichen Platzierung im heimischen Markt sowohl durch die Fernsehserie selbst als auch das ihr angeschlossene Merchandising etwa durch Videospiele, Sammelkarten und Action- und anderen Sammelfiguren, wurde die Serie in unterschiedliche Regionen und Länder der Welt exportiert: Verschiedene Lizenzteilnehmer erwarben im Laufe der Zeit unterschiedliche regionale Verwertungsrechte.

So wurde die Serie bislang in verschiedene Teile Europas, Asiens, Amerikas und Ozeaniens ausgeführt und dort teilweise unterschiedlich stark an die verschiedenen Fernsehlandschaften und Zensurstandards angepasst. In Deutschland startete die Serie am 22. April 2003 auf dem Sender RTL II mit 130 synchronisierten Episoden,[9] der die Episoden mitunter unterschiedlich stark schnitt. Die Serie wurde aber ungeschnitten synchronisiert mit keinerlei Verfälschungen wie es bei den ersten 52 Folgen von Dragon Ball, Dragon Ball GT oder Naruto der Fall war. Verharmlosungen nahmen ab Folge 263 im Jahre 2008 stark zu, nahmen aber ab Folge 315 bei Tele 5 wieder ab.

Bislang erwarb der deutsche Rechteinhaber, die Tele München Gruppe, nach der ersten noch vier weitere Staffeln, und somit insgesamt 400 Episoden. Zunächst wurde die Ausstrahlung mit der zweiten Staffel beginnend ab dem 11. März 2008 auf RTL II fortgesetzt. Die letzten 86 wurden neben anderen Folgen vom 2. November 2009 bis zum 17. September 2011 auf dem Sender Tele 5 in deutscher Erstausstrahlung gezeigt.[13] Im Februar 2011 wurde bekanntgegeben, dass die deutsche Synchronisation ab Folge 401 vorerst eingestellt wurde, da Tele 5 – zuletzt Auftraggeber des Synchronstudios – sich dafür entschieden hatte, die Serie aus dem Programm zu nehmen.[14]

Seit dem 13. April 2009 läuft One Piece mit allen bislang auf Deutsch erschienenen Folgen ungeschnitten auf dem Pay-TV-Sender Animax.

VIVA kaufte alle sieben Staffeln vom One-Piece-Lizenzgeber, der Tele-München-Gruppe, und sendete diese ungeschnitten vom 5. September 2011 bis zum 26. Juni 2012.[15][16][17] Später wechselten die Rechte zu ProSiebenSat.1 Media.

Die achte Staffel strahlte ProSieben Maxx erstmals vom 11. September bis zum 19. Dezember 2014 donnerstags und freitags in Doppelfolgen aus. Eine Vorschau auf die achte Staffel zeigte der Sender mit den Folgen 401 und 402 bereits am 24. April 2014. Die Staffel wurde ungeschnitten ausgestrahlt.

Im Dezember 2015 gab ProSieben Maxx bekannt, die zweite Hälfte der achten Staffel ab Januar 2016 in deutscher Erstausstrahlung zu zeigen. Seit dem 18. Januar 2016 zeigt der Sender die Folgen ab 457 mit jeweils einer Folge pro Werktag (Montag bis Freitag). Auch diese Ausstrahlung erfolgt ungeschnitten.[18] Nachdem ProSieben Maxx die Ausstrahlung von One Piece mit Folge 517 im April 2016 vorerst einstellte, führt der Sender den Anime seit Juli 2017 wieder in seinem Programm und strahlt regelmäßig neue Folgen aus.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Fassung der Fernsehserie wurde bis Staffel 6 im Auftrag von RTL II und für Staffel 7 im Auftrag von Tele 5 in den Münchener Synchronstudios der PPA Film GmbH mit deutschsprachigen Dialogen versehen.[19][20] Seit Staffel 8 wird die Serie von Rescue Film GmbH, im Auftrag von Toei Animation Europe, bearbeitet und synchronisiert.[21]

Rolle Japanischer Sprecher (Seiyū) Deutscher Sprecher Bemerkung
Erzähler Mahito Ōba Reinhard Brock Folge 1–400
Andreas Wilde Folge 401–558
Wolfgang Wagner Folge 545 (Vorschau)
Andreas Baum ab Folge 559
Strohhut-Piratenbande
Monkey D. Ruffy Mayumi Tanaka Daniel Schlauch
Lorenor Zorro Kazuya Nakai
Megumi Urawa (Kind)
Philipp Brammer bis Folge 400 & bis Film 11
Uwe Thomsen ab Folge 401 & ab Film 12
Nami Akemi Okamura Stephanie Kellner
Wakana Yamazaki Folge 70 bis 79
Lysop / Sogeking Kappei Yamaguchi Dirk Meyer
Vinsmoke Sanji Hiroaki Hirata
Ikue Ōtani (Kind)
Hubertus von Lerchenfeld
Tony Chopper Ikue Ōtani Florian Halm bis Folge 262
Martin Halm ab Folge 263 & Filme
Prinzessin Nefeltari Vivi Misa Watanabe Kathrin Gaube
Nico Robin Yuriko Yamaguchi
Anzu Nagai (Kind)
Simone Brahmann
Yuko Kobayashi Folge 299 bis 319
Franky / Cutty Framm Kazuki Yao
Junko Noda (Kind)
Frank Engelhardt
Julian Manuel (Kind)
Brook Jūichi Nagashima Benedikt Gutjan
Samurai der Meere
Falkenauge / Mihawk Dulacre Takeshi Aono Matthias Klie bis Folge 460
Hirohiko Kakegawa ab Folge 461
Don Quichotte de Flamingo Hideyuki Tanaka
Tomoe Hanba (Kind)
Pascal Breuer Folge 151
Jochen Bendel Folge 207
Gerhard Acktun Folge 398
Jakob Riedl ab Folge 458
Bartholomäus Bär Hideyuki Hori Thomas Albus
Gecko Moria Katsuhisa Hōki Ulrich Frank bis Folge 374
Alexander Brem ab Folge 458
Trafalgar D. Water Law Hideyuki Hori Bernd Simon Folge 392
Manou Lubowski
Boa Hancock Kotono Mitsuishi
Kanae Itō (Kind)
Ilena Gwisdalla
Jimbei Daisuke Gōri Willi Röbke bis Folge 439
Katsuhisa Hōki ab Folge 440
Piraten des East Blue
Lady Alvida Yōko Matsuoka Anita Höfer
Buggy, der Clown Shigeru Chiba Gudo Hoegel
Beauregard / Käpt’n Black Kōichi Hashimoto Walter von Hauff
Don Creek Fumihiko Tachiki Christoph Jablonka
Arlong Jūrōta Kosugi Peter Musäus
Pierre Peters-Arnolds Folge 387
Barock Firma
Mr. 3 / Gal Dino Nobuyuki Hiyama Manfred Trilling
Mr. 0 / Sir Crocodile Ryūzaburō Ōtomo Andreas Borcherding Folge 76 & 77
Frank Röth
Mr. 2 / Bon Curry / Bentham Kazuki Yao Pierre Peters-Arnolds bis Folge 129 & Film 8
Benedikt Weber ab Folge 431
Ms. Doublefinger / Pola Yūko Tachibana Susanne von Medvey
Mr. 1 / Jazz Boner Tetsu Inada Crock Krumbiegel
Bewohner der Sky Islands
Gan Fort Jōji Yanami Franz Rudnick
Enel Toshiyuki Morikawa Stephan Hoffmann
Blackbeards Piratenbande
Blackbeard / Marshall D. Teach Akio Ōtsuka Christoph Jablonka
Jesus Barges Tetsu Inada Gerhard Jilka Folge 146
Ekkehardt Belle
Raffit Taiki Matsuno Andreas Borcherding Folge 151
Wolfgang Schatz Folge 325
Shiryū Takayuki Sugō Andreas Borcherding
CP9
Rob Lucci Tomokazu Seki Manfred Trilling
Kalifa Naomi Shindō Kathrin Simon
Spandam Masaya Onosaka Tobias Lelle
Eule Kumiko Watanabe Claus-Peter Damitz
Weitere Piraten
Gol D. Roger Chikao Ōtsuka Hartmut Neugebauer
Shanks Shūichi Ikeda Martin Halm
Puma D. Ace Toshio Furukawa Pascal Breuer
Wolfgang Schatz Folge 381
Whitebeard / Edward Newgate Kinryū Arimoto Manfred Erdmann
Foxy, der Silberfuchs Bin Shimada Christian Weygand
Marine
Vizeadmiral Smoker Ginzō Matsuo Ekkehardt Belle bis Folge 79
Mahito Ōba ab Folge 94
Vizeadmiral Monkey D. Garp, die Faust Hiroshi Naka Frank Engelhardt bis Folge 69
Dieter Memel ab Folge 313
Großadmiral Sengoku, der Buddha Takkō Ishimori Matti Klemm
Matthias Kupfer Film 10 & 11
Admiral Aokiji (Blauer Fasan) / Kuzan Takehito Koyasu Ole Pfennig
Großadmiral Akainu (Roter Hund) / Sakazuki Fumihiko Tachiki Gerhard Acktun Folge 278 & Film 11
Michael Brennicke ab Folge 462 & Film 12
Admiral Kizaru (Gelber Affe) / Borsalino Unshō Ishizuka Mike Carl
Revolutionäre
Monkey D. Dragon Hidekatsu Shibata Gerhard Jilka
Emporio Ivankov Norio Imamura Hans-Georg Panczak bis Folge 460
Mitsuo Iwata ab Folge 461
Sabo Tōru Furuya
Junko Takeuchi (Kind)
Felix Mayer

Die japanischen Sprecherinnen Akemi Okamura, Ikue Ōtani und Yuriko Yamaguchi unterbrachen ihre Beschäftigung als Seiyū aufgrund von Mutterschaft.

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor- und Abspann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Fernsehserie One Piece wurden bislang 16 Vorspann- und insgesamt 18 Abspannlieder produziert. Als besonderes Merkmal entfällt seit Episode 284 das Ending zugunsten eines etwa zweieinhalbminütigen Openings. Die Umsetzung der deutschsprachigen Versionen fand durch Arts of Toyco statt, wobei ein Vorspann- und alle Abspannlieder ausgelassen wurden. Mit Beginn der Folge 401 werden auch in der deutschen Version nur noch die japanischen Vorspannlieder verwendet, wobei aufgrund von fehlenden Lizenzen der eigentlichen Openings in den Folgen 401 bis 456 erneut auf Jungle P zurückgegriffen werden musste und daher Share the World, Kaze o Sagashite und Fight Together bisher gänzlich entfielen.

Vorspann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Interpret Titel Episoden Deutsche Umsetzung Interpret Episoden
1 Hiroshi Kitadani ウィーアー! (We Are!) 1–47 Die Legende Noel Pix 1–115
279–283
2 Folder 5 Believe 48–115 keine
3 The Babystars ヒカリへ (Hikari e, dt. „Ins Licht“) 116–168 Ins Licht Stefan Erz 116–168
4 Bon-Bon Blanco Bon Voyage! (frz., „Gute Reise!“) 169–206 Übers Meer Petra Scheeser 169–195
5 BOYSTYLE ココロのちず (Kokoro no Chizu, dt. „Karte des Herzens“) 207–263 Karte des Herzens 196–263
6 D-51 Brand New World 264–278 Die Reise beginnt[22] Petra Scheeser
Fred Röttcher
264–278
7 Die Seiyū der Strohhutbande ウィーアー!~7人の麦わら海賊団篇 (We Are!) 279–283 keine
8 Tackey and Tsubasa Crazy Rainbow 284–325 Regenbogenstern[23] Ron van Lankeren 284–325
9 5050 Jungle P 326–372 Jungle P[24] 326–372
401-458 (jp.)
10 TVXQ We Are! (Cover-Version)[25] 373–394 Auf dem Weg[26] Stephan Kämmerer 373–400
11 Share the World 395–425 keine
12 Hexagon Family 風をさがして (Kaze o Sagashite, dt. „Den Wind suchen“) 426–458 keine
13 THE ROOTLESS One Day 459–492 keine 459-516 (jp.)
14 Namie Amuro[27] Fight Together 493–516 keine
15 Hiroshi Kitadani[28] We Go![29] 517–590 keine 517– (jp.)
16 Shinzato Kouta[30] Hands Up![30] 591–628
17 AAA[31] Wake Up! 629–686
18 Generations from Exile Tribe Hard Knock Days 687–746
19 Hiroshi Kitadani & Kishidan We Can! 747–
20 Namie Amuro Hope
Abspann[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Interpret Titel Episoden
1 Maki Otsuki Memories 1–30
2 Maki Otsuki RUN! RUN! RUN! 31–63
3 TOMATO CUBE 私がいるよ (Watashi ga Iru yo) 64–73
4 Suiteisho-jo[32] しょうちのすけ (Shōchi no Suke) / Agreement[32] 74–81
5 Ai-Sachi Before Dawn 82–94
6 The Kaleidoscope Fish 95–106
7 Uehara Takako GLORY -君がいるから- (GLORY -Kimi ga Iru kara-) 107–118
8 Janne Da Arc Shining Ray 119–132
9 Ruppina Free Will 133–155
10 Ruppina Faith 156–168
11 ZZ A to Z 169–181
12 Shela 月と太陽 (Tsuki to Taiyō, „Mond und Sonne“) 182–195
13 Aiko Ikuta Dreamship 196–206
14 Tackey and Tsubasa 未来航海 (Mirai Kōkai, „Future Voyage“) 207–230
15 Asia Engineer エターナルポーズ (Etānaru Pōzu, „Eternal Pose“) 231–245
16 Triplane Dear Friends 246–255
17 Tohoshinki TVXQ 明日は来るから (Ashita wa Kuru kara, „Because Tomorrow Will Come“) 256–263
18 Delicatessen Adventure World 264–278
Spezial Die Seiyū der Strohhutbande Family verschiedene

Deutsche DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kazé Deutschland hat am 27. Januar 2012 bekannt gegeben, dass sie sich die Rechte an den ersten 195 Episoden gesichert haben und eine DVD-Veröffentlichung ab Mai 2012 planen.[33] Kazé veröffentlichte die ersten 195 Folgen in 6 Box-Sets zu je 6-7 Discs vom 25. Mai 2012 bis 29. März 2013 ohne japanischen Originalton.[34][35] Am 23. Dezember 2013 hat Kaze bekanntgegeben, dass die Folgen 196 bis 358 in bisher sechs Boxen veröffentlicht werden.[36] Am 30. Juni 2017 erschien die 16. Box, die die Episoden 490 bis 516 enthält.

DVD-Name Episoden Disks VÖ-Datum Zusätzliche Informationen
Box 1 30 6 25. Mai 2012 Enthält die ersten 30 Episoden der Serie:
  • East Blue (Teil 1)
Box 2 31 6 27. Juli 2012 Enthält die Episoden 31 bis 61 der Serie:
  • East Blue (Teil 2)
Box 3 31 6 28. Sep. 2012 Enthält die Episoden 62 bis 92 der Serie:
  • Neu auf der Grand Line
  • Drumm
  • Alabasta (Teil 1)1
Box 4 38 7 30. Nov. 2012 Enthält die Episoden 93 bis 130 der Serie:
  • Alabasta (Teil 2)
Box 5 32 6 26. Jan. 2013 Enthält die Episoden 131 bis 162 der Serie:
  • Nach Alabasta
  • Skypia (Teil 1)
Box 6 33 6 29. Mär. 2013 Enthält die Episoden 163 bis 195 der Serie:
  • Skypia (Teil 2)
Box 7 33 6 29. Aug. 2014 Enthält die Episoden 196 bis 228 der Serie:
  • Nach Skypia
Box 8 35 6 31. Okt. 2014 Enthält die Episoden 229 bis 263 der Serie:
  • Water 7
Box 9 31 6 27. Mär. 2015 Enthält die Episoden 264 bis 294 der Serie:
  • Enies Lobby (Teil 1)
Box 10 31 6 29. Mai 2015 Enthält die Episoden 295 bis 325 der Serie:
  • Enies Lobby (Teil 2)
  • Nach Enies Lobby (Teil 1)
Box 11 33 6 28. Aug. 2015 Enthält die Episoden 326 bis 358 der Serie:
  • Nach Enies Lobby (Teil 2)
  • Thriller Bark (Teil 1)
Box 12 32 6 26. Feb. 2016 Enthält die Episoden 359 bis 390 der Serie
  • Thriller Bark (Teil 2)
  • Sabaody Archipel (Teil 1)
Box 13 31 6 24. Juni 2016 Enthält die Episoden 391 bis 421 der Serie:
  • Sabaody Archipel (Teil 2)
  • Amazon Lily
Box 14 35 6 28. Okt. 2016 Enthält die Episoden 422 bis 456 der Serie:
  • Impel Down
  • Der Krieg bei Marineford (Teil 1)
Box 15 33 6 24. Feb. 2017 Enthält die Episoden 457 bis 489 der Serie:
  • Der Krieg bei Marineford (Teil 2)
Box 16 27 6 30. Juni 2017 Enthält die Episoden 490 bis 516 der Serie:
  • Der Krieg bei Marineford (Teil 3)1
  • Nach dem Krieg
Box 17 29 6 vsl. 24. Okt. 2017[37] Enthält die Episoden 517 bis 545 der Serie:
  • Fischmenscheninsel (Teil 1)
1 Nur eine Folge.

Weiteres zu Veröffentlichungen der Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie erscheint in verschiedenen Ländern auf DVD. In Japan werden die Medien in regelmäßigen Abständen veröffentlicht. Mit Folge 207 wurde die Fernsehfassung im Format 16:9 produziert und ausgestrahlt. Auf den DVDs sind die Folgen ebenfalls im Breitbildformat enthalten. Eine Veröffentlichung auf BluRay-Medien in High Definition steht noch aus.

In D-A-CH wurde die Serie ausschließlich im Fernsehen ausgestrahlt, wo alle Episoden im 4:3-Format gesendet wurden, auch die ursprünglich in 16:9 produzierten bis einschließlich Episode 314. Schnitttechnisch unzensiert wurden die Episoden der Serie nur im Pay-TV und auf VIVA ausgestrahlt. Eine durch Polyband für das Jahr 2003 angekündigte DVD-Veröffentlichung wurde kurzfristig mit der Begründung abgesagt, dass die Serie zu lang sei. Die zwischenzeitlich auf der Website des Lizenznehmers eingestellten Informationen hierzu wurden wieder entfernt und auch die geschalteten Werbespots nicht weiter ausgestrahlt.[38][39][40]

In den USA wurde die Serie zunächst von 4kids Entertainment lizenziert, welche die Serie mitunter stark veränderten, um sie für den amerikanischen Fernsehmarkt kompatibler zu gestalten. So wurden sämtliche als schädlich oder rassistisch angesehenen Elemente, wie Zigaretten (so lutscht Sanji Lollipops, anstatt zu rauchen) oder als Blackface angesehenes durch andere Objekte ersetzt oder entsprechend retuschiert. Weiterhin wurden komplette Teile der Handlung einfach ausgelassen, wodurch selbige nicht mehr nachvollziehbar war. Inzwischen wurde die Serienlizenz in den USA von Funimation übernommen, die sie neu synchronisieren und ungeschnitten auf DVD veröffentlichen.[41][42][43]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem Jahr 2000 erscheint im jährlichen Abstand ein One-Piece-Kinofilm in den japanischen Kinos. Wie bei anderen Kinofilmen zu verschiedenen Shōnen-Manga zu beobachten, spielen die bekannten Charaktere mit und durchleben eine von der eigentlichen Handlung abgeschlossene Geschichte. 2007 wurde erstmals eine bereits in Manga und Fernsehserie dargestellte Geschichte in einem Kinoabenteuer zusammengefasst. Dieser Kinofilm basiert dabei auf den Abenteuern in Alabasta. Ein weiterer, im März 2008 erschienener Film, basiert auf den Geschehnissen in Drumm, wobei hier die Handlung nicht nur stark verkürzt, sondern mitunter anders dargestellt wird.

Für den zehnten Film wurden das Charakterdesign und die Handlung von Oda entworfen. Es wurde nach dem zehnten Film bekannt, dass danach nur noch alle zwei Jahre ein neuer One-Piece-Film veröffentlicht wird. Das Kino-Special One Piece 3D: Mugiwara Chase, der nicht zum Filmkanon gehört[44], wurde im Gegensatz zu den anderen Filmen als 3D-Animationsfilm ausgeführt wurde und lief als Jump Heroes Film genanntes Double Feature gemeinsam mit Toriko 3D: Kaimaku Gourmet Adventure!!.

In deutschen Kinos wurde bisher keiner der Filme gezeigt. Im Free-TV waren die ersten 10 Filme in deutscher Erstausstrahlung ab dem 18. August 2012 auf dem Sender VIVA immer samstags zur Hauptsendezeit zu sehen.[45] Der elfte Film wurde am 6. September 2014 auf dem Sender ProSieben erstausgestrahlt.[46]

Das deutsche Anime-DVD-Label Kazé veröffentlichte die ersten zehn Filme zwischen Februar 2011 und September 2012 auf DVD.[47] Beginnend mit Film 5 veröffentlicht Kazé die Filme parallel zur DVD-Version auch auf Blu-ray. Eine Neuveröffentlichung der ersten vier Filme auf Blu-ray wird es nicht geben.[48] Im November 2013 ging es mit der Veröffentlichung des elften Films bei Kazé weiter.[49]

# Japanischer Titel Deutscher Titel Kinostart Deutsche DVD-
Veröffentlichung
Länge (min) Einspielergebnis (Yen)
01 One Piece One Piece – Der Film 4. März 2000 25. Februar 2011 [50] 50 2.160.000.000 [51]
02 Nejimaki Jima no Bōken (ねじまき島の冒険) Abenteuer auf der Spiralinsel! 3. März 2001 25. März 2011 [52] 60 3.000.000.000 [53]
03 Chinjū Jima no Choppā Ōkoku (珍獣島のチョッパー王国) Chopper auf der Insel der seltsamen Tiere 2. März 2002 13. Mai 2011 [54] 56 2.000.000.000 [55]
04 Dead End no Bōken (デッドエンドの冒険) Das Dead End Rennen 1. März 2003 29. Juli 2011 [56] 95 2.000.000.000 [57]
05 Norowareta Seiken (呪われた聖剣) Der Fluch des heiligen Schwerts 6. März 2004 30. September 2011 [58] 95 1.800.000.000 [59]
06 Omatsuri-danshaku to Himitsu no Shima (オマツリ男爵と秘密の島) Baron Omatsuri und die geheimnisvolle Insel 5. März 2005 28. Oktober 2011 [60] 91 1.200.000.000 [61]
07 Karakuri-jō no Meka Kyohei (カラクリ城のメカ巨兵) Schloss Karakuris Metall-Soldaten 4. März 2006 16. Dezember 2011 [62] 94
08 Episode of Alabasta: Sabaku no Ōjo to Kaizoku-tachi (エピソードオブアラバスタ 砂漠の王女と海賊たち) Abenteuer in Alabasta – Die Wüstenprinzessin 3. März 2007 24. Februar 2012 [63] 90
09 Episode of Chopper +: Fuyu ni Saku, Kiseki no Sakura (エピソードオブチョッパー+ 冬に咲く、奇跡の桜) Chopper und das Wunder der Winterkirschblüte 1. März 2008 25. Mai 2012 [64] 113
10 One Piece Film: Strong World (ONE PIECE FILM STRONG WORLD) Strong World 12. Dezember 2009 14. September 2012 [65] 115 4.700.000.000 [66]
S One Piece 3D: Mugiwara Chase (麦わらチェイス) 19. März 2011 30
11 One Piece Film Z (ONE PIECE FILM Z) One Piece Z 15. Dezember 2012 29. November 2013 108
12 One Piece Film Gold (ONE PIECE FILM GOLD) One Piece Gold 23. Juli 2016 7. April 2017 120

Bis auf den ersten Film erschien zu jedem Film ein Roman von Tatsuya Hamazaki (siehe One Piece#Romane).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Artikel zum OVA-Kurzfilm in der Enzyklopädie des Anime News Network
  2. Trivia-Einträge in der Enzyklopädie des Anime News Network
  3. Eintrag zur OVA in der OPwiki
  4. Nieder mit Ganzack! Carlsen; abgerufen am 31. August 2013.
  5. News-Meldung bezüglich der Online-Umfrage von TV Asahi im Anime News Network (englisch)
  6. Beleg für Ausstrahlung der 207. Episode bei AnimeDB.net
  7. Top 10 der Einschaltquoten von Anime-Serien in den Wochen vom 30. April bis zum 20. Mai 2007 bei Anime News Network
  8. Bericht zu den Einschaltquoten in der Woche vom 3. bis zum 9. Dezember 2007 bei Anime News Network
  9. a b Artikel „One Piece (TV)“ bei Anime News Network
  10. One Piece Band 1: „Das Abenteuer beginnt“ – ISBN 3-551-74581-1
  11. One Piece – Episode #4 „Der rote Shanks und sein Hut“
  12. Monkey D. Ruffy / Unterschiede zwischen Manga und Anime in der OPwiki
  13. "One Piece": Aus bei Tele 5, OtakuTimes.de
  14. Tele 5: Aus für „One Piece“ – Serie wird eingestellt. 11. Februar 2011; abgerufen am 19. Juni 2011.
  15. VIVA lizenziert alle deutschen One Piece-Staffeln, MANIME.de
  16. One Piece Staffel 5 ab 3. Februar bei VIVA, MANIME.de
  17. One Piece künftig bei VIVA im Programm, MANIME.de
  18. One Piece: Ab Januar 2016 neue Folgen auf ProSieben Maxx, serienjunkies.de
  19. Homepage der PPA Film GmbH
  20. Eintrag auf Anime auf DVD
  21. Rescue Film GmbH – One Piece 401 – 456
  22. Präsentation des angekündigten RTL2-Soundtrack-Samplers „Anime Hits Vol. 6“
  23. Webpräsenz der Toyco Studios, abgerufen im Januar 2008
  24. Webpräsenz der Toyco Studios, abgerufen im November 2009
  25. Ankündigung im One-Piece-Manga: Kapitel 515 für die am 5. Oktober 2008 auszustrahlende Episode in der Shōnen Jump Ausgabe 42/2008
  26. Webpräsenz der Toyco Studios, abgerufen im November 2009
  27. Amuro Namie to open for "ONE PIECE" with song, "Fight Together", tokyohive.com
  28. Kitadani Hiroshi's "We go!" chosen as the theme song for new ONE PIECE anime, tokyohive.com
  29. Der Refrain enthält ein Wortspiel aus englischen Wörtern und japanischen Zahlwörtern: ichi (eins), ni (zwei), „Sunshine“ (klingt nach „san“ für drei), yon (vier), We go! (go heißt fünf)
  30. a b http://opforum.net/showthread.php?tid=2898&pid=53846#pid53846
  31. AAA to be PR Ambassador For Fifteenth Anniversary of “ONE PIECE”, BARKS.jp
  32. a b Schreibweise der Soundtrack-Sammlung Animission Vol.1UPC 5-099751-538226
  33. Kazé Newsletter #1 - Januar 2012. Archiviert vom Original am 23. Februar 2013; abgerufen am 8. Dezember 2016.
  34. One Piece – Die TV-Serie. DVD Box 1. Kaze; abgerufen am 8. Dezember 2013.
  35. One Piece – Die TV-Serie. DVD Box 6. Kaze; abgerufen am 8. Dezember 2013.
  36. Anker los – die Flying Lamb sticht 2014 mit weiteren Folgen in See! In: kaze-online.de, abgerufen am 29. Juli 2017
  37. One Piece – Die TV-Serie – 15. Staffel – DVD Box 17. In: kaze-online.de, abgerufen am 29. Juli 2017.
  38. Animexx.de: News. 13. April 2003; abgerufen am 26. Januar 2009 (Meldung im Nachrichtenportal der Animexx bezüglich der DVD-Ankündigung).
  39. Animexx.de: News. 13. Juli 2003; abgerufen am 26. Januar 2009 (Meldung im Nachrichtenportal der Animexx bezüglich der Absage der DVD-Veröffentlichung).
  40. AnimeDigital. 19. April 2003; abgerufen am 26. Januar 2009 (Review zur Ausstrahlung der Fernsehserie.): „Die angekündigte DVD-Veröffentlichung von Polyband findet nicht statt, obwohl schon Werbung für die erste DVD im Fernsehen lief. Auf Anfrage von AnimeDigital antwortete Polyband, dass sie die Serie nicht veröffentlichen wollen, weil sie „zu lang sei“.“
  41. Sanji – One Piece Encyclopedia – Wikia. Abgerufen am 18. August 2008 (englisch, Anmerkungen zu den Zensurmaßnahmen): „In the 4Kids anime, Sanji instead sucks on lollipops (due to the audience the dub was aimed at). For the Funimation version the cigarette was completely edited out and any scenes that show him lighting cigarettes or other such actions were redrawn.“
  42. White Pirates, Black Pirates? – Anime News Network. Abgerufen am 18. August 2008 (englisch).
  43. 4kids Entertainment – One Piece Encyclopedia – Wikia. Abgerufen am 18. August 2008 (englisch).
  44. Leinen los! Die Strohhut-Bande ist wieder da .... 9. Juni 2013. Abgerufen am 14. November 2014.
  45. http://manime.de/component/content/article/3-anime/658-viva-praesentiert-lone-piecer-spielfilme-ab-august
  46. Quotencheck: So lief die Deutschlandpremiere von “One Piece Film – Z” auf ProSieben. 7. September 2014. Abgerufen am 14. November 2014.
  47. Kazé hat die 10 "One Piece"- Movies lizenziert!, facebook.com
  48. http://www.anime-virtual.de/news/detail.php?SNID=1&DID=220
  49. Strohhut-Bande vs. Z: Die ersten Details. 8. September 2013. Abgerufen am 14. November 2014.
  50. http://www.emp.de/bin/shop.php?prog=shop&mid=&article=184082&funktion=PRODUCTINFO&bildrub=&product=One%20Piece:%20Movie%201&tc=SEARCH
  51. http://www.eiren.org/toukei/2000.html
  52. http://www.emp.de/bin/shop.php?prog=shop&mid=&article=184084&funktion=PRODUCTINFO&bildrub=&product=One%20Piece:%20Movie%202&tc=SEARCH
  53. http://www.eiren.org/toukei/2001.html
  54. „One Piece“ + „Conan“-Movie & „DBZ“: Neuer VÖ, OtakuTimes.de
  55. http://www.eiren.org/toukei/2002.html
  56. One Piece - 4. Film: Das Dead End Rennen, animeversand.com
  57. http://www.eiren.org/toukei/2003.html
  58. http://www.emp.de/bin/shop.php?prog=shop&mid=&article=195060&funktion=PRODUCTINFO&bildrub=&product=One%20Piece:%205.Film:%20Der%20Fluch%20des%20heiligen%20Schwerts&tc=SEARCH
  59. http://www.eiren.org/toukei/2004.html
  60. http://www.emp.de/bin/shop.php?prog=shop&mid=&article=195061&funktion=PRODUCTINFO&bildrub=&product=One%20Piece:%206.Film:%20Baron%20Omatsumi%20und%20die%20geheimnisvolle%20Insel&tc=SEARCH
  61. http://www.eiren.org/toukei/2005.html
  62. http://www.emp.de/bin/shop.php?prog=shop&mid=&article=209315&funktion=PRODUCTINFO&bildrub=&product=One%20Piece:%207.%20Film:%20Schloss%20Karakuris%20Metall-Soldaten&tc=SEARCH
  63. One Piece – 8. Film: Abenteuer in Alabasta, Die Wüstenprinzessin, av-visionen.de
  64. One Piece – 9. Film: Chopper und das Wunder der Winterkirschblüte, av-visionen.de
  65. One Piece - 10. Film: Strong World, amazon.de
  66. Toei Animation Raises This Year’s Earnings Forecast. 25. Februar 2010; abgerufen am 25. Februar 2010 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Offizielle Webseiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sekundärquellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]