Portal:Tennis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Themenbereich Tennis:  Hauptartikel  |  Portal  |  Projekt  |  Kategorie
Willkommen im Tennis-Portal!
Real-tennis-rackets-balls.jpg
Dieses Portal gibt einen Überblick zum Themenbereich Tennis in der deutschsprachigen Wikipedia.

Tennis ist ein Ballspiel, das als Sportart von zwei oder vier Spielern betrieben werden kann. Die Variante mit zwei Spielern wird als Einzel, die Variante mit vier Spielern als Doppel bezeichnet. Ein Spezialfall des Doppels ist Mixed, bei dem jeweils ein männlicher und ein weiblicher Spieler pro Team gegeneinander antreten. Die Gegner stehen sich auf einem durch ein Netz getrennten Spielfeld gegenüber und versuchen, den Tennisball mit Hilfe des Tennisschlägers so in das gegnerische Feld zu spielen, dass der Gegner nicht mehr in der Lage ist, ihn auf reguläre Art und Weise in das Feld zurückzuspielen. Das Spiel hat seinen modernen Ursprung im England des späten 19. Jahrhunderts. Rasch verbreitete es sich in der englischsprachigen Welt und wurde dort zunächst vor allem von der Oberschicht gespielt. Tennis ist eine der olympischen Sportarten. Neben den Millionen Tennisspielern weltweit, verfolgt ein Millionenpublikum die großen Tennisturniere, im besonderen die vier bedeutendsten Tennisturniere (Grand-Slam-Turniere).

Zum Einstieg: Tennis - Tennisspieler - Tennisturniere - Tennis-Weltrangliste
Rund ums Tennis
Tennis Racket and Balls.jpg
Jeu de paume.jpg

Hauptartikel: Tennis
Spielgeräte: Tennisschläger - Tennissaite - Griffband - Vibrationsdämpfer - Tennisball - Court - Ballwurfmaschine - Besaitungsmaschine
Spieloberflächen: Sandplatz - Hartplatz
Spieltechnik: Topspin - Slice - Aufschlag - Vor- und Rückhand - Smash
Spielablauf:

Spielart: Serve-and-Volley-Spiel
Disziplinen: Doppel - Mixed
Spielstärkeneinteilung: Leistungsklassen
Ligen in Deutschland: Bundesliga Damen und Herren - 2. Bundesliga Damen und Herren - Regionalligen
Abwandlungen: Kleinfeldtennis - Soft Tennis - Racketlon - Padel-Tennis
Tennis-Geschichte: Geschichte des Tennis - Jeu de Paume - Ballhaus - Walter Clopton Wingfield
Besondere Tennis-Matches: The Battle of Surfaces - The Battle of the Sexes
Museen: International Tennis Hall of Fame
Weiteres: Grand Slam - Rollstuhltennis - International Tennis Number - Tennisrekorde

Ausgewählte Biografie
Stanislas Wawrinka (9) vs. Marcos Baghdatis US Open 2013 (9655435665).jpg

Stanislas Wawrinka [vaˈvriŋka] (* 28. März 1985 in Lausanne) ist ein Schweizer Tennisspieler, der seit 2002 auf der Profitour spielt. Am 12. Mai 2008 stand er erstmals unter den Top 10 der Tennis-Weltrangliste. Seit April 2013 wird er vom ehemaligen schwedischen Tennisspieler Magnus Norman trainiert, mit dem er am 26. Januar 2014 seinen bislang grössten Erfolg feiern konnte, den Titelgewinn bei den Australian Open. Durch diesen Sieg erreichte er mit Position 3 in der Weltrangliste, die beste Platzierung in seiner noch aktiven Karriere.

Seine bevorzugten Beläge sind Sand- und Hartplätze, auf denen er 15 seiner bislang 16 Finalteilnahmen bestritt. Seine besondere Stärke ist seine einhändige Rückhand, die zu den besten der Welt gehört.

Mehr...

Kommende Turniere


ATP World Tour 2015

Datum Ort Turnier Serie Belag Titelverteidiger
Einzel
Titelverteidiger
Doppel
06.04. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston US Men’s Clay Court Championships ATP World Tour 250 Sand SpanienSpanien Fernando Verdasco Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
MarokkoMarokko Casablanca Grand Prix Hassan II ATP World Tour 250 Sand SpanienSpanien Guillermo García-López NiederlandeNiederlande Jean-Julien Rojer
RumänienRumänien Horia Tecău
12.04.
MonacoMonaco Monte Carlo Monte-Carlo Rolex Masters ATP World Tour Masters 1000 Sand SchweizSchweiz Stanislas Wawrinka Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan

WTA Tour 2015

Datum Ort Turnier Serie Belag Titelverteidiger
Einzel
Titelverteidiger
Doppel
06.04.
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Charleston Family Circle Cup Premier Sand DeutschlandDeutschland Andrea Petković SpanienSpanien Anabel Medina Garrigues
KasachstanKasachstan Jaroslawa Schwedowa
PolenPolen Katowitz Katowice Open International Sand FrankreichFrankreich Alizé Cornet UkraineUkraine Julija Bejhelsymer
UkraineUkraine Olha Sawtschuk
13.04.
KolumbienKolumbien Bogotá Claro Open Colsanitas International Sand FrankreichFrankreich Caroline Garcia SpanienSpanien Lara Arruabarrena Vecino
FrankreichFrankreich Caroline Garcia
Tennisspieler
Top 10: Damen-Weltrangliste
(Stand: 23. März 2015)
Wimbledon 2012 Day 10 cropped.jpg
Top 10: Herren-Weltrangliste
(Stand: 23. März 2015)
Novak Djokovic CU.jpg
  1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Serena Williams
  2. RusslandRussland Marija Scharapowa
  3. RumänienRumänien Simona Halep
  4. TschechienTschechien Petra Kvitová
  5. DanemarkDänemark Caroline Wozniacki
  6. SerbienSerbien Ana Ivanović
  7. KanadaKanada Eugenie Bouchard
  8. PolenPolen Agnieszka Radwańska
  9. RusslandRussland Jekaterina Makarowa
  10. DeutschlandDeutschland Andrea Petković
  1. SerbienSerbien Novak Đoković
  2. SchweizSchweiz Roger Federer
  3. SpanienSpanien Rafael Nadal
  4. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andy Murray
  5. JapanJapan Kei Nishikori
  6. KanadaKanada Milos Raonic
  7. SpanienSpanien David Ferrer
  8. SchweizSchweiz Stanislas Wawrinka
  9. TschechienTschechien Tomáš Berdych
  10. KroatienKroatien Marin Čilić
Weitere deutschsprachige Spielerinnen in den Top 100

15. Angelique Kerber, 21. Sabine Lisicki, 23. Timea Bacsinszky, 34. Belinda Bencic, 39. Mona Barthel, 55. Karin Knapp, 63. Julia Görges, 79. Carina Witthöft, 81. Annika Beck

  Weitere deutschsprachige Spieler in den Top 100

28. Philipp Kohlschreiber, 33. Andreas Seppi, 36. Gilles Müller, 40. Benjamin Becker, 52. Dominic Thiem, 56. Andreas Haider-Maurer, 72. Jan-Lennard Struff, 79. Jürgen Melzer

Weltranglistenerste der Damen:

Chris Evert, Evonne Goolagong, Martina Navrátilová, Tracy Austin, Steffi Graf, Monica Seles, Arantxa Sánchez Vicario, Martina Hingis, Lindsay Davenport, Jennifer Capriati, Venus Williams, Serena Williams, Kim Clijsters, Justine Henin, Amélie Mauresmo, Marija Scharapowa, Ana Ivanović, Jelena Janković, Dinara Safina, Caroline Wozniacki, Wiktoryja Asaranka.

  Weltranglistenerste der Herren:

Ilie Năstase, John Newcombe, Jimmy Connors, Björn Borg, John McEnroe, Ivan Lendl, Mats Wilander, Stefan Edberg, Boris Becker, Jim Courier, Pete Sampras, Andre Agassi, Thomas Muster, Marcelo Ríos, Carlos Moyá, Jewgeni Kafelnikow, Patrick Rafter, Marat Safin, Gustavo Kuerten, Lleyton Hewitt, Juan Carlos Ferrero, Andy Roddick, Roger Federer, Rafael Nadal, Novak Đoković.

Grand-Slam-Sieger:
Don Budge (1938), Frank Sedgman / Ken McGregor (1951), Maureen Connolly (1953), Rod Laver (1962), Margaret Smith Court / Ken Fletcher (1963), Rod Laver (1969), Margaret Smith Court (1970), Martina Navrátilová / Pam Shriver (1984), Steffi Graf (1988)

Sieger der Grand-Slam-Turniere:
Dameneinzel, Herreneinzel, Damendoppel, Herrendoppel, Mixed

Ausgewählter Artikel
Jaroslawa Schwedowa, 2011

Als Golden Set (deutsch Goldener Satz) oder Golden Bagel (deutsch Goldener Bagel) wird im Tennis ein verlustpunktfreier Satzgewinn bezeichnet. Dazu muss der Spieler 24 Punkte in Folge für sich entscheiden, sodass alle Spiele über 40:0 gehen und zu null gewonnen werden. Der Satz muss mit 6:0 enden. In der Geschichte des Profitennis gelang dieses Kunststück erst drei Spielern: 1983 dem US-Amerikaner Bill Scanlon, 2012 der Kasachin Jaroslawa Schwedowa und 2013 dem Deutschen Julian Reister. Noch vor der Profiära gelang jedoch auch der US-Amerikanerin Pauline Betz im Jahr 1943 ein Golden Set:

Am 22. Februar 2006 hatte die Kasachin Schwedowa bereits 23 aufeinanderfolgende Punkte im ersten Satz der Zweitrundenbegegnung beim Memphis International gegen die US-Amerikanerin Amy Frazier gewinnen können. Trotz dieses WTA-Rekordes gewann Frazier das Match mit 6:1, 0:6, 0:6.

Aktuelles

Serena Williams (2012)

Archiv

Bild des Monats


November 2014

2013 ATP World Tour Finals Berdych vs Ferrer.jpg

The O₂ Arena in London während den ATP World Tour Finals 2013

Kürzlich verstorben
Name Alter Todestag
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dorothy Cheney 98 23. November 2014
DeutschlandDeutschland Edda Buding 77 15. Juli 2014
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Elena Baltacha 30 4. Mai 2014
DeutschlandDeutschland Karl Meiler 64 17. April 2014
Neue Artikel

20.05. Margarita Melikowna Gasparjan • 20.05. Nicole Rottmann - French Open 2015/Dameneinzel/Qualifikation • 19.05. French Open 2015/Herreneinzel/Qualifikation - Geneva Open 2015/Qualifikation • 18.05. Lena Rüffer - Kateřina Vaňková • 16.05. Nürnberger Versicherungscup 2015/Qualifikation - Open de Nice Côte d’Azur 2015/Qualifikation - Eskişehir Cup 2015 • 15.05. Tamara Korpatsch - Sara Ottomano - Renata Zarazúa - Olga Wladimirowna Doroschina - Internationaux de Strasbourg 2015/Qualifikation • 14.05. Open de Nice Côte d’Azur 2015 - Geneva Open 2015 • 13.05. Internationaux de Strasbourg 2015 • 12.05. Weronika Kapschaj - James Auckland • 10.05. Internazionali BNL d’Italia 2015/Herren/Qualifikation - BNP Paribas Primrose Bordeaux 2015 • 09.05. Internazionali BNL d’Italia 2015/Damen/Qualifikation - Internazionali BNL d’Italia 2015 - Internazionali BNL d’Italia 2015/Herren - Lecoq Seoul Open 2015 - Samarkand Challenger 2015 - Neckarcup 2015 - Internazionali BNL d’Italia 2015/Damen

Träger des King-Ordens


Hiermit verleihe ich Benutzer
Benutzername
den
Tennis pictogram.svg
King-Orden
des Wikipedia-Portals Tennis

für die über lange Zeit auf dem Gebiet des Tennis erbrachten
Leistungen in der Wikipedia.
gez. Verleiher

Benannt ist die Auszeichnung nach Billie Jean King, der führenden Spielerin von insgesamt 9 Spielerinnen die 1970 den Virginia Slims Circuit gründeten, dem Vorgänger der heutigen WTA Tour.

Diverse Autoren tragen Informationen zusammen, schreiben neue Artikel, verbessern bestehende und aktualisieren vorhandene Artikel. Viele dieser Mitarbeiter haben sich um diesen Arbeitsbereich sehr verdient gemacht. Ihre Arbeit soll durch diese kleine Auszeichnung gewürdigt werden.

Die Auszeichnung kann grundsätzlich von allen Projektmitarbeitern verliehen werden. Gut wäre es, wenn sich der Verleiher jedoch wirklich mit der Materie auskennt. Der oder die Ausgezeichnete soll für eine kontinuierliche und/oder qualitativ ansprechende Mitarbeit bedacht werden. Für ein einfaches „Dankeschön“ sollten andere Wege gewählt werden, ebenso für Belobigungen außerhalb des Tennissports.

Ordensträger (chronologisch und alphabetisch sortiert)



Portal Tennis vor Ort


Andere Wiki-Projekte zum Thema
 Commons: Tennis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikinews: Tennis – in den Nachrichten
 Wiktionary: Tennis – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Portal.svg Was sind Portale? | Weitere Portale unter Wikipedia nach Themen und Wikipedia nach Region
Qualitätsprädikat: Qsicon informativ.svg Informative Portale alphabetisch und nach Themen


Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.
Diese Seite wurde am 4. Juli 2012 in dieser Version in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.