Ravascletto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ravascletto
Wappen
Ravascletto (Italien)
Ravascletto
Staat: Italien
Region: Friaul-Julisch Venetien
Provinz: Udine (UD)
Koordinaten: 46° 32′ N, 12° 55′ OKoordinaten: 46° 32′ 0″ N, 12° 55′ 0″ O
Höhe: 952 m s.l.m.
Fläche: 26,32 km²
Einwohner: 536 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 20 Einw./km²
Postleitzahl: 33020
Vorwahl: 0433
ISTAT-Nummer: 030088
Website: Ravascletto

Ravascletto (furlanisch Ravasclêt) ist eine italienische Gemeinde mit 566 Einwohnern in der Provinz Udine (Region Friaul-Julisch Venetien), etwa 120 Kilometer nordwestlich von Triest und ca. 60 km nordwestlich von Udine. Die Nachbargemeinden sind: Cercivento, Comeglians, Ovaro, Paluzza.

Ravascletto ist ein Fremdenverkehrsort, vor allem für Bergwanderer und Schifahrer. Zwölf Seilbahnen und Skilifte bringen die Skifahrer und die Bergsteiger bis auf den Gipfel des Monte Zoncolan in einer Höhe von 1700 m. Ravascletto bietet Anlagen und Pisten für Langlauf, Alpinski und Skiwandern und hat auch eine nachts beleuchtete Rodelbahn sowie eine Sporthalle mit Tennisrasenplätzen. Mit dem Auto kann man die Gipfelstraße entlangfahren, über die man Höhen von bis zu 2000 m erreicht, eine barrierefreie Strecke, von der man eine schöne Aussicht auf die Berggruppe des Monte Coglians, auf Deutsch Hohe Warte, die Friauler Dolomiten und die kleinen Seen in der Umgebung genießt. In Ravascletto gibt es Hotels, Ferienwohnungen und Privatunterkünfte im typischen Stil dieser Bergregion.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.