UEFA Champions League 1996/97

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
UEFA Champions League 1996/97
Logo der UEFA Champions League
Pokalsieger Deutschland Borussia Dortmund (1. Titel)
Beginn 7. August 1996
Finale 28. Mai 1997
Finalstadion Olympiastadion, München
Mannschaften 16 (24 mit Qualifikationsrunden)
Spiele 77
Tore 215  (ø 2,79 pro Spiel)
Torschützenkönig Jugoslawe Milinko Pantić (5)
UEFA Champions League 1995/96
Das Olympiastadion in München

Die UEFA Champions League 1996/97 war die 5. Spielzeit des wichtigsten europäischen Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball unter dieser Bezeichnung und die 42. insgesamt und wurde am 28. Mai 1997 von Borussia Dortmund im Münchener Olympiastadion gegen den Titelverteidiger Juventus Turin gewonnen. Es waren wiederum nicht alle gemeldeten Landesmeister am Start, da aufgrund der gestiegenen Zahl an Mitgliedsverbänden seit Beginn der 1990er Jahre die UEFA beschlossen hatte, die in der UEFA-Fünfjahreswertung niedriger platzierten Meister im UEFA-Pokal 1996/97 starten zu lassen. So nahmen einschließlich des Titelverteidigers Juventus Turin wie im Vorjahr nur 24 Mannschaften aus 23 Landesverbänden am Wettbewerb teil. Für Italien war neben Turin noch der AC Mailand als aktueller Landesmeister am Start.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenüber dem Vorjahr gab es eine geringfügige Änderung. Erstmals durften die Verlierer der Qualifikationsrunde in der 1. Runde des parallel stattfindenden UEFA-Pokals 1996/97 weiterspielen.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sieger der Qualifikationsrunde erreichten die Gruppenphase der UEFA Champions League, die unterlegenen Mannschaften spielten in der 1. Runde des UEFA-Pokals 1996/97 weiter.

Die Hinspiele fanden am 3., die Rückspiele am 21. August 1996 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Maccabi Tel Aviv  Israel 1:2 Turkei Fenerbahçe Istanbul 1:1 0:1
Glasgow Rangers  Schottland 10:30 RusslandRussland Alanija Wladikawkas 3:1 7:2
Panathinaikos Athen  Griechenland 1:3 Norwegen Rosenborg Trondheim 1:0 0:3 n. V.
IFK Göteborg  SchwedenSchweden 4:1 Ungarn Ferencváros Budapest 3:0 1:1
Widzew Łódź  Polen (a)4:4(a) Danemark Brøndby IF 2:1 2:3
Grasshopper Club Zürich  Schweiz 6:0 Tschechien Slavia Prag 5:0 1:0
FC Brügge  Belgien 2:5 Rumänien Steaua Bukarest 2:2 0:3
SK Rapid Wien  OsterreichÖsterreich 6:2 UkraineUkraine Dynamo Kiew 2:0 4:2

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Frankreich AJ Auxerre  6  4  0  2 008:700  +1 12
 2. Niederlande Ajax Amsterdam  6  4  0  2 008:400  +4 12
 3. Schweiz Grasshopper Club Zürich  6  3  0  3 008:500  +3 09
 4. Schottland Glasgow Rangers  6  1  0  5 005:130  −8 03
11. September 1996
AJ Auxerre 0:1 Ajax Amsterdam
Grasshopper Club Zürich 3:0 Glasgow Rangers
25. September 1996
Glasgow Rangers 1:2 AJ Auxerre
Ajax Amsterdam 0:1 Grasshopper Club Zürich
16. Oktober 1996
AJ Auxerre 1:0 Grasshopper Club Zürich
Ajax Amsterdam 4:1 Glasgow Rangers
30. Oktober 1996
Grasshopper Club Zürich 3:1 AJ Auxerre
Glasgow Rangers 0:1 Ajax Amsterdam
20. November 1996
Glasgow Rangers 2:1 Grasshopper Club Zürich
Ajax Amsterdam 1:2 AJ Auxerre
4. Dezember 1996
AJ Auxerre 2:1 Glasgow Rangers
Grasshopper Club Zürich 0:1 Ajax Amsterdam

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Spanien Atlético Madrid  6  4  1  1 012:400  +8 13
 2. Deutschland Borussia Dortmund  6  4  1  1 014:800  +6 13
 3. Polen Widzew Łódź  6  1  1  4 006:100  −4 04
 4. Rumänien Steaua Bukarest  6  1  1  4 005:150 −10 04
11. September 1996
Atlético Madrid 4:0 Steaua Bukarest
Borussia Dortmund 2:1 Widzew Łódź
25. September 1996
Widzew Łódź 1:4 Atlético Madrid
Steaua Bukarest 0:3 Borussia Dortmund
16. Oktober 1996
Atlético Madrid 0:1 Borussia Dortmund
Steaua Bukarest 1:0 Widzew Łódź
30. Oktober 1996
Borussia Dortmund 1:2 Atlético Madrid
Widzew Łódź 2:0 Steaua Bukarest
20. November 1996
Widzew Łódź 2:2 Borussia Dortmund
Steaua Bukarest 1:1 Atlético Madrid
4. Dezember 1996
Atlético Madrid 1:0 Widzew Łódź
Borussia Dortmund 5:3 Steaua Bukarest

Gruppe C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Italien Juventus Turin  6  5  1  0 011:100 +10 16
 2. England Manchester United  6  3  0  3 006:300  +3 09
 3. Turkei Fenerbahçe Istanbul  6  2  1  3 003:600  −3 07
 4. Osterreich SK Rapid Wien  6  0  2  4 002:120 −10 02
11. September 1996
SK Rapid Wien 1:1 Fenerbahçe Istanbul
Juventus Turin 1:0 Manchester United
25. September 1996
Manchester United 2:0 SK Rapid Wien
Fenerbahçe Istanbul 0:1 Juventus Turin
16. Oktober 1996
SK Rapid Wien 1:1 Juventus Turin
Fenerbahçe Istanbul 0:2 Manchester United
30. Oktober 1996
Juventus Turin 5:0 SK Rapid Wien
Manchester United 0:1 Fenerbahçe Istanbul
20. November 1996
Manchester United 0:1 Juventus Turin
Fenerbahçe Istanbul 1:0 SK Rapid Wien
4. Dezember 1996
SK Rapid Wien 0:2 Manchester United
Juventus Turin 2:0 Fenerbahçe Istanbul

Gruppe D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Portugal FC Porto  6  5  1  0 012:400  +8 16
 2. Norwegen Rosenborg Trondheim  6  3  0  3 007:110  −4 09
 3. Italien AC Mailand  6  2  1  3 013:110  +2 07
 4. Schweden IFK Göteborg  6  1  0  5 007:130  −6 03
11. September 1996
IFK Göteborg 2:3 Rosenborg Trondheim
AC Mailand 2:3 FC Porto
25. September 1996
FC Porto 2:1 IFK Göteborg
Rosenborg Trondheim 1:4 AC Mailand
16. Oktober 1996
IFK Göteborg 2:1 AC Mailand
Rosenborg Trondheim 0:1 FC Porto
30. Oktober 1996
AC Mailand 4:2 IFK Göteborg
FC Porto 3:0 Rosenborg Trondheim
20. November 1996
FC Porto 1:1 AC Mailand
Rosenborg Trondheim 1:0 IFK Göteborg
4. Dezember 1996
IFK Göteborg 0:2 FC Porto
AC Mailand 1:2 Rosenborg Trondheim

K.-o.-Phase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 5., die Rückspiele am 19. März 1997 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Borussia Dortmund  Deutschland 4:1 FrankreichFrankreich AJ Auxerre 3:1 1:0
Manchester United  EnglandEngland 4:0 Portugal FC Porto 4:0 0:0
Ajax Amsterdam  NiederlandeNiederlande 4:3 SpanienSpanien Atlético Madrid 1:1 3:2 n. V.
Rosenborg Trondheim  Norwegen 1:3 ItalienItalien Juventus Turin 1:1 0:2

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele fanden am 9., die Rückspiele am 23. April 1997 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Borussia Dortmund  Deutschland 2:0 EnglandEngland Manchester United 1:0 1:0
Ajax Amsterdam  NiederlandeNiederlande 2:6 ItalienItalien Juventus Turin 1:2 1:4

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Borussia Dortmund Juventus Turin Aufstellung
Borussia Dortmund
28. Mai 1997, 20:30 Uhr in München (Olympiastadion)
Ergebnis: 3:1 (2:0)
Zuschauer: 59.000
Schiedsrichter: Sándor Puhl (Ungarn Ungarn)
Spielbericht
Juventus Turin
Aufstellung Borussia Dortmund gegen Juventus Turin
Stefan KlosJürgen Kohler, Matthias Sammer (C)ein weißes C in blauem Kreis, Martin KreeStefan Reuter, Jörg HeinrichPaul Lambert, Paulo SousaAndreas Möller (89. Michael Zorc) – Karl-Heinz Riedle (67. Heiko Herrlich), Stéphane Chapuisat (70. Lars Ricken)
Cheftrainer: Ottmar Hitzfeld
Angelo Peruzzi (C)ein weißes C in blauem KreisSergio Porrini (46. Alessandro Del Piero), Ciro Ferrara, Paolo Montero, Mark IulianoDidier DeschampsAngelo Di Livio, Vladimir JugovićZinédine ZidaneAlen Bokšić (88. Alessio Tacchinardi), Christian Vieri (73. Nicola Amoruso)
Cheftrainer: Marcello Lippi
Tor 1:0 Karl-Heinz Riedle (29.)
Tor 2:0 Karl-Heinz Riedle (34.)

Tor 3:1 Lars Ricken (71.)


Tor 2:1 Alessandro Del Piero (64.)
Gelbe Karten Paulo Sousa, Ricken Gelbe Karten Porrini, Iuliano

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1 Jugoslawe Milinko Pantić Atlético Madrid 5
2 Italiener Nicola Amoruso Juventus Turin 4
Brasilianer Artur FC Porto 4
Kroate Alen Bokšić Juventus Turin 4
Italiener Alessandro Del Piero Juventus Turin 4
Brasilianer Mário Jardel FC Porto 4
Deutscher Lars Ricken Borussia Dortmund 4
Deutscher Karl-Heinz Riedle Borussia Dortmund 4
Argentinier Diego Simeone Atlético Madrid 4
Italiener Marco Simone AC Mailand 4
Italiener Christian Vieri Juventus Turin 4

Eingesetzte Spieler Borussia Dortmund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe Hauptartikel: UEFA Champions League 1996/97/Borussia Dortmund

Borussia Dortmund
Borussia Dortmund

* Steinar Pedersen (2/-) hat den Verein während der Saison verlassen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]