Alpiner Skiweltcup 1988/89

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Alpiner Skiweltcup 1988/1989)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ski Alpin Alpiner Skiweltcup 1988/89 FIS.svg
Männer Frauen
Sieger
Gesamtweltcup LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli SchweizSchweiz Vreni Schneider
Abfahrt LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli SchweizSchweiz Michela Figini
Super-G SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen FrankreichFrankreich Carole Merle
Riesenslalom NorwegenNorwegen Ole K. Furuseth
SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen
SchweizSchweiz Vreni Schneider
Slalom Deutschland BRBR Deutschland Armin Bittner SchweizSchweiz Vreni Schneider
Kombination LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli SchweizSchweiz Brigitte Oertli
Nationencup SchweizSchweiz Schweiz
Wettbewerbe
Austragungsorte 16 15
Einzelwettbewerbe 31 28
<<< 1987/88 1989/90 >>>

Die Saison 1988/89 des von der FIS veranstalteten Alpinen Skiweltcups begann am 26. November 1988 in Schladming und endete am 15. März 1989 in Shigakōgen. Bei den Männern wurden 28 Rennen ausgetragen (10 Abfahrten, 4 Super-G, 6 Riesenslaloms, 8 Slaloms). Bei den Frauen waren es 26 Rennen (8 Abfahrten, 4 Super-G, 7 Riesenslaloms, 7 Slaloms). Dazu kamen drei Kombinationswertungen bei den Männern und deren zwei bei den Frauen.

Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 1989 in Vail.

Weltcupwertungen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
1 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 407
2 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 309
3 Alberto Tomba ItalienItalien Italien 189
4 Ole Kristian Furuseth NorwegenNorwegen Norwegen 188
5 Markus Wasmeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 166
6 Rudolf Nierlich OsterreichÖsterreich Österreich 144
7 Armin Bittner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 127
8 Helmut Höflehner OsterreichÖsterreich Österreich 126
9 Daniel Mahrer SchweizSchweiz Schweiz 114
10 Hubert Strolz OsterreichÖsterreich Österreich 112
11 Lars-Börje Eriksson SchwedenSchweden Schweden 102
12 Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz 100
13 Michael Mair ItalienItalien Italien 089
Peter Wirnsberger OsterreichÖsterreich Österreich
15 Martin Hangl SchweizSchweiz Schweiz 087
16 Franck Piccard FrankreichFrankreich Frankreich 082
17 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 079
18 Leonhard Stock OsterreichÖsterreich Österreich 076
19 Helmut Mayer OsterreichÖsterreich Österreich 074
20 Paul Accola SchweizSchweiz Schweiz 072
21 Rob Boyd KanadaKanada Kanada 071
22 Jonas Nilsson SchwedenSchweden Schweden 070
23 Karl Alpiger SchweizSchweiz Schweiz 065
24 Bernhard Gstrein OsterreichÖsterreich Österreich 062
25 Günther Mader OsterreichÖsterreich Österreich 058
26 Michael Tritscher OsterreichÖsterreich Österreich 054
27 William Besse SchweizSchweiz Schweiz 051
28 Hansjörg Tauscher Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 050
29 Atle Skårdal NorwegenNorwegen Norwegen 048
30 Patrick Ortlieb OsterreichÖsterreich Österreich 047
Damen
Rang Name Land Punkte
1 Vreni Schneider SchweizSchweiz Schweiz 376
2 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 261
3 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 248
4 Carole Merle FrankreichFrankreich Frankreich 206
5 Anita Wachter OsterreichÖsterreich Österreich 157
6 Mateja Svet Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 154
7 Ulrike Maier OsterreichÖsterreich Österreich 150
8 Michaela Gerg Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 148
9 Karen Percy KanadaKanada Kanada 127
10 Sigrid Wolf OsterreichÖsterreich Österreich 119
11 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 116
12 Heidi Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 086
13 Monika Maierhofer OsterreichÖsterreich Österreich 085
14 Regine Mösenlechner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 084
15 Veronika Wallinger OsterreichÖsterreich Österreich 078
16 Ingrid Salvenmoser OsterreichÖsterreich Österreich 066
17 Veronika Šarec Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 062
18 Blanca Fernández Ochoa SpanienSpanien Spanien 061
19 Brigitte Oertli SchweizSchweiz Schweiz 060
20 Barbara Sadleder OsterreichÖsterreich Österreich 058
21 Catherine Quittet FrankreichFrankreich Frankreich 057
22 Camilla Nilsson SchwedenSchweden Schweden 056
23 Chantal Bournissen SchweizSchweiz Schweiz 055
24 Petra Kronberger OsterreichÖsterreich Österreich 053
25 Christine von Grünigen SchweizSchweiz Schweiz 048
26 Patricia Chauvet FrankreichFrankreich Frankreich 045
27 Sylvia Eder OsterreichÖsterreich Österreich 044
Traudl Hächer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
29 Elisabeth Kirchler OsterreichÖsterreich Österreich 042
Christina Meier-Höck Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland

Abfahrt[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 139
02 Helmut Höflehner OsterreichÖsterreich Österreich 112
03 Daniel Mahrer SchweizSchweiz Schweiz 102
04 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 094
05 Peter Wirnsberger OsterreichÖsterreich Österreich 089
06 Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz 079
07 Michael Mair ItalienItalien Italien 074
08 Rob Boyd KanadaKanada Kanada 068
09 Markus Wasmeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 067
10 Karl Alpiger SchweizSchweiz Schweiz 065
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 176
02 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 142
03 Michaela Gerg Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 091
04 Carole Merle FrankreichFrankreich Frankreich 067
05 Veronika Wallinger OsterreichÖsterreich Österreich 065
06 Chantal Bournissen SchweizSchweiz Schweiz 055
07 Karen Percy KanadaKanada Kanada 053
08 Regine Mösenlechner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 045
09 Barbara Sadleder OsterreichÖsterreich Österreich 041
Heidi Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz

Super-G[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 62
02 Lars-Börje Eriksson SchwedenSchweden Schweden 51
03 Franck Piccard FrankreichFrankreich Frankreich 48
04 Martin Hangl SchweizSchweiz Schweiz 47
05 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 46
06 Markus Wasmeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 43
07 Alberto Tomba ItalienItalien Italien 37
08 Helmut Mayer OsterreichÖsterreich Österreich 35
09 Hans Enn OsterreichÖsterreich Österreich 26
10 Luc Alphand FrankreichFrankreich Frankreich 25
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Carole Merle FrankreichFrankreich Frankreich 75
02 Sigrid Wolf OsterreichÖsterreich Österreich 71
03 Anita Wachter OsterreichÖsterreich Österreich 56
04 Ulrike Maier OsterreichÖsterreich Österreich 33
05 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 29
06 Regine Mösenlechner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 27
Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz
08 Michaela Gerg Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 23
09 Catherine Quittet FrankreichFrankreich Frankreich 22
10 Cathy Chedal FrankreichFrankreich Frankreich 18
Heidi Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz

Riesenslalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Ole Kristian Furuseth NorwegenNorwegen Norwegen 82
Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz
03 Rudolf Nierlich OsterreichÖsterreich Österreich 79
04 Ingemar Stenmark SchwedenSchweden Schweden 67
05 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 66
06 Hubert Strolz OsterreichÖsterreich Österreich 46
07 Martin Hangl SchweizSchweiz Schweiz 40
Alberto Tomba ItalienItalien Italien
09 Helmut Mayer OsterreichÖsterreich Österreich 39
10 Lars-Börje Eriksson SchwedenSchweden Schweden 38
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Vreni Schneider SchweizSchweiz Schweiz 165
02 Mateja Svet Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 106
03 Maria Walliser SchweizSchweiz Schweiz 087
04 Ulrike Maier OsterreichÖsterreich Österreich 060
05 Anita Wachter OsterreichÖsterreich Österreich 059
06 Carole Merle FrankreichFrankreich Frankreich 055
07 Catherine Quittet FrankreichFrankreich Frankreich 035
08 Michaela Gerg Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 034
09 Traudl Hächer Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 032
10 Ingrid Salvenmoser OsterreichÖsterreich Österreich 031

Slalom[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Armin Bittner Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 117
02 Alberto Tomba ItalienItalien Italien 112
03 Ole Kristian Furuseth NorwegenNorwegen Norwegen 106
Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg
05 Jonas Nilsson SchwedenSchweden Schweden 070
06 Rudolf Nierlich OsterreichÖsterreich Österreich 065
07 Michael Tritscher OsterreichÖsterreich Österreich 054
08 Bernhard Gstrein OsterreichÖsterreich Österreich 051
09 Felix McGrath Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 043
10 Paul Frommelt LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 042
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Vreni Schneider SchweizSchweiz Schweiz 175
02 Monika Maierhofer OsterreichÖsterreich Österreich 085
03 Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 077
04 Veronika Šarec Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 061
05 Christine von Grünigen SchweizSchweiz Schweiz 048
06 Patricia Chauvet FrankreichFrankreich Frankreich 045
07 Anita Wachter OsterreichÖsterreich Österreich 042
08 Blanca Fernández Ochoa SpanienSpanien Spanien 040
Mateja Svet Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
10 Katjuša Pusnik Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 039

Kombination[Bearbeiten]

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Marc Girardelli LuxemburgLuxemburg Luxemburg 50
02 Markus Wasmeier Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 47
03 Pirmin Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 45
04 Paul Accola SchweizSchweiz Schweiz 44
05 Gustav Oehrli SchweizSchweiz Schweiz 22
06 Atle Skårdal NorwegenNorwegen Norwegen 20
07 Jean-Luc Crétier FrankreichFrankreich Frankreich 19
08 Michael Mair ItalienItalien Italien 15
Peter Müller SchweizSchweiz Schweiz
Hubert Strolz OsterreichÖsterreich Österreich
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Brigitte Oertli SchweizSchweiz Schweiz 36
02 Ulrike Maier OsterreichÖsterreich Österreich 31
03 Vreni Schneider SchweizSchweiz Schweiz 25
04 Karen Percy KanadaKanada Kanada 20
05 Michela Figini SchweizSchweiz Schweiz 19
Petra Kronberger OsterreichÖsterreich Österreich
07 Heidi Zurbriggen SchweizSchweiz Schweiz 15
08 Florence Masnada FrankreichFrankreich Frankreich 12
Tamara McKinney Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
10 Carole Merle FrankreichFrankreich Frankreich 09
Lenka Kebrelová TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Ulrike Stanggassinger Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
09.12.1988 Gröden (ITA) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI) OsterreichÖsterreich Armin Assinger (AUT) KanadaKanada Rob Boyd (CAN)
10.12.1988 Gröden (ITA) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) OsterreichÖsterreich Patrick Ortlieb (AUT) SchweizSchweiz Peter Müller (SUI)
22.12.1988 St. Anton am Arlberg (AUT) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT)
06.01.1989 Laax (SUI) OsterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT) OsterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT) OsterreichÖsterreich Helmut Höflehner (AUT)
13.01.1989 Kitzbühel (AUT) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) ItalienItalien Michael Mair (ITA) OsterreichÖsterreich Roman Rupp (AUT)
14.01.1989 Kitzbühel (AUT) SchweizSchweiz Daniel Mahrer (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) OsterreichÖsterreich Peter Wirnsberger (AUT)
20.01.1989 Wengen (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) Deutschland BRBR Deutschland Markus Wasmeier (FRG) SchweizSchweiz Daniel Mahrer (SUI)
21.01.1989 Wengen (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) SchweizSchweiz Daniel Mahrer (SUI)
17.02.1989 Aspen (USA) SchweizSchweiz Karl Alpiger (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchweizSchweiz Daniel Mahrer (SUI)
25.02.1989 Whistler (CAN) KanadaKanada Rob Boyd (CAN) SchweizSchweiz Daniel Mahrer (SUI) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
27.11.1988 Schladming (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) FrankreichFrankreich Franck Piccard (FRA) OsterreichÖsterreich Leonhard Stock (AUT)
08.01.1988 Laax (SUI) SchweizSchweiz Martin Hangl (SUI) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT) OsterreichÖsterreich Helmut Mayer (AUT)
18.02.1989 Aspen (USA) SchwedenSchweden Lars-Börje Eriksson (SWE) Deutschland BRBR Deutschland Markus Wasmeier (FRG) OsterreichÖsterreich Helmut Mayer (AUT)
26.02.1989 Whistler (CAN) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Lars-Börje Eriksson (SWE) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.1988 Val Thorens (FRA) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) OsterreichÖsterreich Rudolf Nierlich (AUT) OsterreichÖsterreich Hans Enn (AUT)
10.01.1989 Kirchberg in Tirol (AUT) OsterreichÖsterreich Rudolf Nierlich (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) ItalienItalien Alberto Tomba (ITA)
17.01.1989 Adelboden (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) NorwegenNorwegen Ole Kristian Furuseth (NOR) ItalienItalien Alberto Tomba (ITA)
19.02.1989 Aspen (USA) SchwedenSchweden Ingemar Stenmark (SWE) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Lars-Börje Eriksson (SWE)
03.03.1989 Furano (JPN) OsterreichÖsterreich Rudolf Nierlich (AUT) NorwegenNorwegen Ole Kristian Furuseth (NOR) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)
09.03.1989 Shigakōgen (JPN) NorwegenNorwegen Ole Kristian Furuseth (NOR) OsterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT) SchwedenSchweden Johan Wallner (SWE)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
06.12.1988 Sestriere (ITA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchwedenSchweden Jonas Nilsson (SWE) SchweizSchweiz Paul Accola (SUI)
11.12.1988 Madonna di Campiglio (ITA) ItalienItalien Alberto Tomba (ITA) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) OsterreichÖsterreich Michael Tritscher (AUT)
17.12.1988 Kranjska Gora (YUG) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) Deutschland BRBR Deutschland Armin Bittner (FRG) ItalienItalien Alberto Tomba (ITA)
21.12.1988 St. Anton am Arlberg (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Armin Bittner (FRG) OsterreichÖsterreich Bernhard Gstrein (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI)
15.01.1989 Kitzbühel (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Armin Bittner (FRG) ItalienItalien Alberto Tomba (ITA) OsterreichÖsterreich Rudolf Nierlich (AUT)
22.01.1989 Wengen (SUI) OsterreichÖsterreich Rudolf Nierlich (AUT) ItalienItalien Alberto Tomba (ITA) OsterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT)
05.03.1989 Furano (JPN) NorwegenNorwegen Ole Kristian Furuseth (NOR) ItalienItalien Alberto Tomba (ITA) SchwedenSchweden Jonas Nilsson (SWE)
10.03.1989 Shigakōgen (JPN) OsterreichÖsterreich Rudolf Nierlich (AUT) NorwegenNorwegen Ole Kristian Furuseth (NOR) Deutschland BRBR Deutschland Armin Bittner (FRG)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
21./22.12.1988 St. Anton am Arlberg (AUT) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Markus Wasmeier (FRG) OsterreichÖsterreich Hubert Strolz (AUT)
14./15.01.1989 Kitzbühel (AUT) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchweizSchweiz Paul Accola (SUI) ItalienItalien Michael Maier (ITA)
21./22.01.1989 Wengen (SUI) LuxemburgLuxemburg Marc Girardelli (LUX) SchweizSchweiz Pirmin Zurbriggen (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Markus Wasmeier (FRG)

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
02.12.1988 Val-d’Isère (FRA) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Regine Mösenlechner (FRG) Deutschland BRBR Deutschland Michaela Gerg (FRG)
10.12.1988 Altenmarkt (FRA) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) OsterreichÖsterreich Veronika Wallinger (AUT) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI)
12.01.1989 Grindelwald (SUI) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Beatrice Gafner (SUI) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA)
13.01.1989 Grindelwald (SUI) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
20.01.1989 Tignes (FRA) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA) Deutschland BRBR Deutschland Michaela Gerg (FRG)
18.02.1989 Lake Louise (CAN) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Michaela Gerg (FRG)
19.02.1989 Lake Louise (CAN) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) Deutschland BRBR Deutschland Michaela Gerg (FRG)
24.02.1989 Steamboat Springs (USA) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) SchweizSchweiz Chantal Bournissen (SUI)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
26.11.1988 Schladming (AUT) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA) OsterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT) Deutschland BRBR Deutschland Regine Mösenlechner (FRG)
OsterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT)
14.01.1989 Grindelwald (SUI) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA) OsterreichÖsterreich Sigrid Wolf (AUT) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
21.01.1989 Tignes (FRA) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA) OsterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) OsterreichÖsterreich Sigrid Wolf (AUT)
25.02.1989 Steamboat Springs (USA) OsterreichÖsterreich Sigrid Wolf (AUT) OsterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
28.11.1988 Les Menuires (FRA) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) OsterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT) OsterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT)
18.12.1988 Valzoldana (ITA) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Mateja Svet (YUG) OsterreichÖsterreich Anita Wachter (AUT)
06.01.1989 Schwarzenberg (AUT) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) OsterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
07.01.1989 Schwarzenberg (AUT) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) OsterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA)
22.01.1989 Tignes (FRA) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) FrankreichFrankreich Carole Merle (FRA) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI)
11.03.1989 Furano (JPN) SchweizSchweiz Maria Walliser (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Mateja Svet (YUG) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI)
15.03.1989 Shigakōgen (JPN) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Mateja Svet (YUG) Deutschland BRBR Deutschland Christina Meier-Höck (FRG)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.12.1988 Altenmarkt (AUT) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Katjuša Pusnik (YUG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
20.12.1988 Courmayeur (ITA) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) SpanienSpanien Blanca Fernández Ochoa (ESP) OsterreichÖsterreich Ingrid Salvenmoser (AUT)
03.01.1989 Maribor (YUG) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) OsterreichÖsterreich Monika Maierhofer (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
08.01.1989 Mellau (AUT) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Mateja Svet (YUG) FrankreichFrankreich Patricia Chauvet (FRA)
15.01.1989 Grindelwald (SUI) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA) OsterreichÖsterreich Monika Maierhofer (AUT)
12.03.1989 Furano (JPN) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Veronika Šarec (YUG) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tamara McKinney (USA)
15.03.1989 Shigakōgen (JPN) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) OsterreichÖsterreich Monika Maierhofer (AUT) Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Veronika Šarec (YUG)

Kombination[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10./11.12.1988 Altenmarkt (AUT) SchweizSchweiz Vreni Schneider (SUI) OsterreichÖsterreich Ulrike Maier (AUT) OsterreichÖsterreich Petra Kronberger (AUT)
13./15.01.1989 Grindelwald (SUI) SchweizSchweiz Brigitte Oertli (SUI) KanadaKanada Karen Percy (CAN) SchweizSchweiz Michela Figini (SUI)

Nationencup[Bearbeiten]

Siehe auch: Nationencup
Gesamtwertung
Rang Land Punkte
01 SchweizSchweiz Schweiz 2219
02 OsterreichÖsterreich Österreich 1967
03 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0836
04 FrankreichFrankreich Frankreich 0609
05 ItalienItalien Italien 0413
06 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0407
07 SchwedenSchweden Schweden 0366
08 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0335
09 KanadaKanada Kanada 0275
10 NorwegenNorwegen Norwegen 0256
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0217
12 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0077
13 SpanienSpanien Spanien 0061
14 JapanJapan Japan 0038
15 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0036
16 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 0033
17 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0008
18 MexikoMexiko Mexiko 0002
Herren
Rang Land Punkte
01 OsterreichÖsterreich Österreich 1037
02 SchweizSchweiz Schweiz 0928
03 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0435
04 ItalienItalien Italien 0413
05 LuxemburgLuxemburg Luxemburg 0407
06 SchwedenSchweden Schweden 0294
07 NorwegenNorwegen Norwegen 0256
08 FrankreichFrankreich Frankreich 0170
09 KanadaKanada Kanada 0084
10 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0080
11 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0074
12 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0042
13 JapanJapan Japan 0038
14 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0016
15 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0005
16 MexikoMexiko Mexiko 0002
Damen
Rang Land Punkte
01 SchweizSchweiz Schweiz 1291
02 OsterreichÖsterreich Österreich 930
03 FrankreichFrankreich Frankreich 0439
04 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 0401
05 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien 0255
06 KanadaKanada Kanada 0191
07 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0143
08 SchwedenSchweden Schweden 0072
09 SpanienSpanien Spanien 0061
10 LiechtensteinLiechtenstein Liechtenstein 0035
11 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion 0033
12 TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei 0020
13 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0003

Weblinks[Bearbeiten]

Weltcup Herren
Weltcup Damen