Bischholtz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bischholtz
Wappen von Bischholtz
Bischholtz (Frankreich)
Bischholtz
Region Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine
Département Bas-Rhin
Arrondissement Saverne
Kanton Ingwiller
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays de Hanau.
Koordinaten 48° 54′ N, 7° 32′ O48.8933333333337.5411111111111Koordinaten: 48° 54′ N, 7° 32′ O
Höhe 182–242 m
Fläche 2,39 km²
Einwohner 279 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 117 Einw./km²
Postleitzahl 67340
INSEE-Code
.

Bischholtz (deutsch Bischholz) ist eine Gemeinde mit 279 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Bas-Rhin in der Region Alsace-Champagne-Ardenne-Lorraine in Frankreich. Seit 1999 ist sie an der Communauté de communes du Pays de Hanau beteiligt. Die Dorfbewohner nennen sich „Bischholtzois“ und tragen den Beinamen „béschheltzer orower“. Seit dem 1. Januar 2015 gehört Bischholtz zum neuen Kanton Ingwiller.[1]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2004 2012
236 252 256 240 244 240 266 279

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dekret Nr. 2014-185 des französischen Innenministeriums zur Neueinteilung der Kantone im Département Bas-Rhin

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Bischholtz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien