Minversheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Minversheim
Wappen von Minversheim
Minversheim (Frankreich)
Minversheim
Region Grand Est
Département Bas-Rhin
Arrondissement Saverne
Kanton Bouxwiller
Gemeindeverband Pays de la Zorn
Koordinaten 48° 47′ N, 7° 37′ OKoordinaten: 48° 47′ N, 7° 37′ O
Höhe 157–258 m
Fläche 5,45 km²
Einwohner 676 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 124 Einw./km²
Postleitzahl 67270
INSEE-Code

Kirche Saint-Hilaire Minversheim

Minversheim ist eine französische Gemeinde mit 676 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Bas-Rhin in der Region Grand Est (bis 2015 Elsass). Sie ist Mitglied der Communauté de communes du Pays de la Zorn. Am 1. Januar 2015 wechselte die Gemeinde vom Arrondissement Strasbourg-Campagne zum Arrondissement Saverne.[1] Früher gehörte Minversheim zu den deutschen Reichsdörfern.

Etschhausen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Grenzbereich zwischen Minversheim und Schwindratzheim liegt das Dorf „Etschhausen“, das 1,3 km südlich von der Hauptsiedlung liegt. Etschhausen ist in die Ortsteile „Etschhauser Weg“ (Chemin d'Etschhausen), „Etschhauser Feld“ (Champ d'Etschhausen) und „Etschhauser Pfad“ (Sentier d'Etschhausen) aufgeteilt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kapelle Saint Nicolas in Etschhausen aus dem Jahr 1763
  • klassizistische Kirche Saint-Hilaire aus dem Jahr 1765, renoviert im 19. Jahrhundert
  • Synagoge aus dem Jahr 1828

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2005 2012
Einwohner 545 539 541 501 485 510 635 680
Minversheim

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Minversheim – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.legifrance.gouv.fr/eli/decret/2014/12/29/2014-1722/jo/texte