Macalister-Range-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Macalister-Range-Nationalpark
Maskenzwergpapagei (Cyclopsitta diophthalma macleayana)
Maskenzwergpapagei (Cyclopsitta diophthalma macleayana)
Macalister-Range-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 16° 41′ 42″ S, 145° 34′ 24″ O
Lage: Queensland, Australien
Nächste Stadt: 25 km von Cairns
Fläche: 55,63 km² [1]
Gründung: 2010 [1]
i2i3i6

Der Macalister-Range-Nationalpark (englisch Macalister Range National Park) ist ein 56 Quadratkilometer großer Nationalpark in Queensland, Australien. Seit 1988 ist er wegen seiner natürlichen Schönheit, der Artenvielfalt, seiner Evolutionsgeschichte und als Habitat für zahlreiche bedrohte Tierarten als UNESCO-Weltnaturerbe Wet Tropics of Queensland gelistet.[2]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Park befindet sich in der Region Far North Queensland und liegt etwa 25 Kilometer nördlich von Cairns und 25 Kilometer südlich von Port Douglas. Im Westen grenzt er unmittelbar an den Kuranda und den Mowbray-Nationalpark.

Geländeformen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benannt nach dem Gebirgszug der Macalister Range schützt der Park eine zerklüftete, bewaldete Landschaft entlang der Küste Queenslands. Mount Charlie, mit 880 Metern die höchste Erhebung im Park, liegt auf der Wasserscheide der Great Dividing Range. Sie hat hier auf ihrer gesamten Länge den geringsten Abstand zur Küste.[3]

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nationalpark wurde 2010 eingerichtet um den gefährdeten Helmkasuar (Casuarius casuarius johnsonii) zu schützen. Daneben leben hier gefährdete Maskenzwergpapageien (Cyclopsitta diophthalma macleayana) und Rote Buschkauze (Ninox rufa).[4]

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Park ist unerschlossen. Es gibt weder Einrichtungen noch Straßen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b New national park to protect cassowary, Sydney Morning Herald, 25. Juni 2010, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  2. Wet Tropics parks, Queensland Parks and Wildlife Service, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  3. a b Offizielle Website des Parks - About, Queensland Parks and Wildlife Service, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  4. Offizielle Website des Parks - Culture, Queensland Parks and Wildlife Service, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)