Curtis-Island-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Curtis-Island-Nationalpark
Riesenstorch (Ephippiorhynchus asiaticus)
Riesenstorch (Ephippiorhynchus asiaticus)
Curtis-Island-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 23° 31′ 49″ S, 151° 13′ 16″ O
Lage: Queensland, Australien
Besonderheit: Küstenregenwald, Strand, Dünen
Nächste Stadt: Gladstone
Fläche: 86,4 km² [1]
Gründung: 1992 [2]
i2i3i6

Der Curtis-Island-Nationalpark (engl.: Curtis Island National Park) ist ein Nationalpark im Osten des australischen Bundesstaates Queensland.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er liegt 474 Kilometer nordwestlich von Brisbane, 40 Kilometer südöstlich von Rockhampton und 30 Kilometer nördlich von Gladstone an der Ostküste der gleichnamigen Insel. Der Nationalpark erstreckt sich über die Küstengebiete vom Black Head im Süden bis zum Cape Capricorn im Norden.[3]

In der Nachbarschaft liegen die Nationalparks Wild Cattle Island, Rundle Range, Capricorn Coast und Capricornia Cays.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Park finden sich Küstenheideland, Küstenregenwald, Sanddünen, Strandwälle und Salztonebenen. Hier ist auch der seltene Riesenstorch (Ephippiorhynchus asiaticus) heimisch.[4]

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Nationalpark gibt es keine besonderen Einrichtungen für die Touristen, aber wildes Campen ist gestattet.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Südspitze der Insel – südlich des Nationalparks – entstanden Tank- und Hafenanlagen zur Verschiffung von Kohleflözgas, auch eine Gasverflüssigungsanlage.[5][6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  3. Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 11
  4. About Curtis Island. Department of Environment and Resource Management. 9. Dezember 2010. Abgerufen am 7. November 2011.
  5. The Queensland Curtis LNG Project. QGC. Abgerufen am 7. November 2011.
  6. GLNG. 1. November 2011. Abgerufen am 7. November 2011.