Hull-River-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hull River-Nationalpark
Hull-River-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 17° 57′ 22″ S, 146° 4′ 11″ O
Lage: Queensland, Australien
Besonderheit: Mangroven- und Sumpfwälder
Nächste Stadt: Tully
Fläche: 36,95 km² [1]
Gründung: 1968 [2]
i2i3i6

Der Hull-River-Nationalpark (engl.: Hull River National Park) ist ein Nationalpark im Nordosten des australischen Bundesstaates Queensland. Im Nationalpark wird das Ästuar des Hull River geschützt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er liegt 1.275 Kilometer nordwestlich von Brisbane und 10 Kilometer südöstlich von Tully.[3]

In der Nachbarschaft liegen die Nationalparks Djiru, Mount Mackay, Family Islands und Goold Island.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwa zwei Drittel der Nationalparkfläche bestehen aus Mangrovenwäldern im Ästuar des Hull River, während ein Drittel aus Sumpfwäldern besteht, in denen Myrtenheiden und feuchtigkeitsliebende Eukalyptusbäume vorherrschen.

Der Park gehört zur Coastal Wet Tropics Important Bird Area, die von BirdLife International als solche ausgewiesen wurde, weil sie für die Erhaltung der Vögel des tropischen Küstenregenwaldes wichtig ist. [4]

Im Gebiet des Parks beträgt die durchschnittliche jährliche Regenmenge 3.600 Millimeter.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die frühere Aboriginesmission Hull River Aboriginal Settlement lag auf dem Gebiet des heutigen Nationalparks.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rainforest Photo Catalog. Dave Kimble (Mehr als 2.400 Fotos aus dem Feuchtgebieten um den Hull River. Meistens handelt es sich um Pflanzen des Regenwaldes, Pilze, Kasuare und andere Vögel, Insekten, Spinnen und verschiedene Ökosysteme)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  2. Australian Government - CAPAD 1997 (MS Excel; 93 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Januar 2013 (englisch)
  3. Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 13
  4. Important Bird Areas factsheet – Coastal Wet Tropics. BirdLife International. (2011). Abgerufen am 16. Dezember 2011