Dan-Dan-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dan-Dan-Nationalpark
Kupfernackentaube (Geopelia humeralis)
Kupfernackentaube (Geopelia humeralis)
Dan-Dan-Nationalpark (Queensland)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 24° 9′ 44″ S, 151° 4′ 17″ O
Lage: Queensland, Australien
Nächste Stadt: 40 km von Gladstone
Fläche: 16,45 km² [1]
Gründung: 2006 [1]
i2i3i6

Der Dan-Dan-Nationalpark (englisch Dan Dan National Park) ist ein 16,4 Quadratkilometer großer Nationalpark in Queensland, Australien.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er liegt etwa 420 Kilometer nördlich von Brisbane und 105 Kilometer südlich von Rockhampton. Die nächstgelegene Stadt ist Gladstone. Von hier erreicht man den Park über den Dawson Highway. Hinter Calliope zweigt die Gladstone Mount Road Richtung Süden ab, nach etwa 2 Kilometern folgt man der Tableland Road. 20 Kilometer weiter südlich quert die Straße den Nationalpark. Es gibt keine Besuchereinrichtungen.[2]

In der Nachbarschaft liegen die Nationalparks Castle-Tower, Wietalaba, Dawes und Kroombit-Tops.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der bis zu 350 Meter hoch gelegene Park schützt primären, trockenen Regenwald und offenen Eukalyptuswald. In der vielfältigen Vegetation sind 87 verschiedene Vogelarten beobachtet worden, besonders häufig sind Kupfernackentauben (Geopelia humeralis), Allfarbloris (Trichoglossus haematodus), Rotsteiß-Mistelfresser (Dicaeum hirundinaceum) und Goldohr-Honigfresser (Meliphaga lewinii).[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Australian Government - CAPAD 2010 (MS Excel; 170 kB), DSEWPaC, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  2. OSM - Dan Dan National Park, OpenStreetMap, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)
  3. Species List, Queensland Parks and Wildlife Service, abgerufen am 7. Oktober 2012 (englisch)