Internationale Filmfestspiele von Cannes 1973

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 26. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1973 fanden vom 10. Mai bis zum 25. Mai 1973 statt.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Im Wettbewerb des diesjährigen Festivals wurden folgende Filme gezeigt:

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
Un Amleto di meno Carmelo Bene Italien
Anna und die Wölfe Carlos Saura Spanien Geraldine Chaplin, Fernando Fernán Gómez
Asphalt-Blüten* Jerry Schatzberg USA Gene Hackman, Al Pacino
Belle André Delvaux Belgien, Frankreich Jean-Luc Bideau
Botschaft für Lady Franklin* Alan Bridges Großbritannien Sarah Miles, Robert Shaw
Die Einladung Claude Goretta Schweiz, Frankreich Jean-Luc Bideau, François Simon
Der Erfolgreiche Lindsay Anderson Großbritannien, USA Malcolm McDowell, Ralph Richardson, Rachel Roberts
Far West Jacques Brel Frankreich, Belgien Jacques Brel
Godspell – Folgt dem Herrn! David Greene USA Victor Garber
Das große Fressen Marco Ferreri Frankreich, Italien Marcello Mastroianni, Michel Piccoli, Philippe Noiret
Harley Davidson 344 James William Guercio USA Robert Blake
Jeremy Arthur Barron USA Robby Benson, Glynnis O’Connor
Liebe und Anarchie Lina Wertmüller Italien Giancarlo Giannini
Die Mama und die Hure Jean Eustache Frankreich Bernadette Lafont, Jean-Pierre Léaud
Monolog Ilja Awerbach Sowjetunion
La otra imagen Antoni Ribas Spanien Francisco Rabal
Petöfi ’73 Ferenc Kardos Ungarn
Der phantastische Planet René Laloux Tschechoslowakei, Frankreich Zeichentrickfilm
A Promessa António de Macedo Portugal
Das Sanatorium zur Todesanzeige Wojciech Has Polen Jan Nowicki
Tod eines Holzfällers Gilles Carle Kanada Carole Laure
Vogliamo i colonnelli Mario Monicelli Italien Ugo Tognazzi
Die weiße Mafia Luigi Zampa Italien Senta Berger
Die Wirkung von Gammastrahlen auf Ringelblumen Paul Newman USA Joanne Woodward

* = Grand Prix

Internationale Jury[Bearbeiten]

Ingrid Bergman war in diesem Jahr Jurypräsidentin. Sie stand folgender Jury vor: Jean Delannoy, Lawrence Durrell, Rodolfo Echeverria, Boleslaw Michalek, François Nourissier, Leo Pestelli, Sydney Pollack und Robert Rojdestvensky.

Preisträger[Bearbeiten]

  • Grand Prix: Asphalt-Blüten und Botschaft für Lady Franklin
  • Großer Preis der Jury: Die Mama und die Hure
  • Bester Schauspieler: Giancarlo Giannini
  • Beste Schauspielerin: Joanne Woodward
  • Sonderpreis der Jury: Die Einladung und Das Sanatorium zur Todesanzeige
  • Sonderpreis: Der phantastische Planet

Weitere Preise[Bearbeiten]

  • Bester Debütfilm: Jeremy
  • FIPRESCI-Preis: Das große Fressen und Die Mama und die Hure

Weblinks[Bearbeiten]