Internationale Filmfestspiele von Cannes 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 55. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 2002 fanden vom 15. Mai bis zum 26. Mai 2002 statt.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Im Wettbewerb des Festivals wurden im Jahr 2002 folgende Filme gezeigt:

Roman Polański mit Adrien Brody (links) in Cannes 2002
Adam Sandler in Cannes, 2002
Philip Seymour Hoffman in Cannes, 2002
David Cronenberg in Cannes, 2002
Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
24 Hour Party People Michael Winterbottom Großbritannien Steve Coogan, John Thomson, Lennie James
About Schmidt Alexander Payne USA Jack Nicholson, Kathy Bates, Hope Davis
L’adversaire Nicole Garcia Frankreich, Schweiz, Spanien Daniel Auteuil, Géraldine Pailhas
All or Nothing Mike Leigh Großbritannien, Frankreich Timothy Spall
Bowling for Columbine Michael Moore Kanada, USA, Deutschland Dokumentarfilm
Chihwaseon Im Kwon-taek Südkorea Choi Min-sik
Demonlover Olivier Assayas Frankreich Connie Nielsen, Charles Berling, Chloë Sevigny
Göttliche Intervention Elia Suleiman F, Marokko, D, Palästina
Irreversibel Gaspar Noé Frankreich Monica Bellucci, Vincent Cassel
Kedma Amos Gitai Israel, Italien, Frankreich
Der Mann ohne Vergangenheit Aki Kaurismäki Finnland, Deutschland, Frankreich Markku Peltola, Kati Outinen
Marie-Jo et ses 2 amours Robert Guédiguian Frankreich Ariane Ascaride
Ora di religione Marco Bellocchio Italien Sergio Castellitto
Der Pianist* Roman Polański Frankreich, D, UK, Polen Adrien Brody, Thomas Kretschmann, Frank Finlay
O Princípio da Incerteza Manoel de Oliveira Frankreich, Portugal
Punch-Drunk Love Paul Thomas Anderson USA Adam Sandler, Emily Watson, Philip Seymour Hoffman
Ren xiao yao Zhang Ke Jia Südkorea, F, JPN, China
Russian Ark Alexander Sokurow Russland, Deutschland
Der Sohn Jean-Pierre Dardenne
Luc Dardenne
Belgien, Frankreich Olivier Gourmet, Morgan Marinne
Spider David Cronenberg Frankreich, Kanada, UK Ralph Fiennes, Miranda Richardson, Gabriel Byrne
Sweet Sixteen Ken Loach UK, Deutschland, Spanien Martin Compston, William Ruane
Ten Abbas Kiarostami Frankreich, Iran, USA

* = Goldene Palme

Internationale Jury[Bearbeiten]

In diesem Jahr war David Lynch Jurypräsident. Er stand einer Jury mit folgenden Mitgliedern vor: Christine Hakim, Sharon Stone, Michelle Yeoh, Bille August, Claude Miller, Raúl Ruiz, Walter Salles und Régis Wargnier.

Preisträger[Bearbeiten]

Paul Thomas Anderson in Cannes, 2002
  • Goldene Palme: Der Pianist
  • Großer Preis der Jury: Der Mann ohne Vergangenheit
  • Jurypreis: Göttliche Intervention
  • Bester Schauspieler: Olivier Gourmet in Der Sohn
  • Beste Schauspielerin: Kati Outinen in Der Mann ohne Vergangenheit
  • Beste Regie: Im Kwon-taek für Chihwaseon und Paul Thomas Anderson für Punch-Drunk Love
  • Bestes Drehbuch: Paul Laverty für Sweet Sixteen
  • Jubiläumspreis zum 55. Jubiläum der Festspiele: Bowling for Columbine

Weitere Preise[Bearbeiten]

  • FIPRESCI-Preis: Göttliche Intervention
  • Preis der ökumenischen Jury: Der Mann ohne Vergangenheit

Un Certain Regard[Bearbeiten]

In der Sektion Un Certain Regard wurden in diesem Jahr unter anderem folgende Filme vorgestellt:

Balzac und die kleine chinesische Schneiderin von Dai Sijie, Long Way Home von Peter Sollett, Madame Satã von Karim Ainouz, Ten Minutes Older (Kurzfilmrolle von mehreren Regisseuren). Den Un Certain Regard Preis erhielt in diesem Jahr der thailändische Film Sud sanaeha von Apichatpong Weerasethakul.

Weblinks[Bearbeiten]