Internationale Filmfestspiele von Cannes 1958

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 11. Internationalen Filmfestspiele von Cannes 1958 fanden vom 2. Mai bis zum 18. Mai 1958 statt.

Wettbewerb[Bearbeiten]

Filmtitel Regisseur Produktionsland Darsteller (Auswahl)
Begierde unter Ulmen Delbert Mann USA Sophia Loren, Anthony Perkins, Burl Ives
Die Brüder Karamasow Richard Brooks USA Yul Brynner, Maria Schell, Claire Bloom
La Caleta olvidada Bruno Gebel Chile
Die Disteln des Baragan Louis Daquin, Gheorghe Vitanidis Rumänien, Frankreich
En Djungelsaga Arne Sucksdorff Schweden
Giovani mariti Mauro Bolognini Italien, Frankreich Gérard Blain
Goha Jacques Baratier Tunesien, Frankreich Omar Sharif, Claudia Cardinale
Die Kraniche ziehen* Michail Kalatosow Sowjetunion Tatjana Samoilowa
Der lange heiße Sommer Martin Ritt USA Paul Newman, Joanne Woodward, Anthony Franciosa
Der lautlose Krieg Anthony Asquith Großbritannien Eddie Albert, Paul Massie, Lillian Gish
Mein Onkel Jacques Tati Frankreich Jacques Tati
Nahe dem Leben Ingmar Bergman Schweden Eva Dahlbeck, Ingrid Thulin, Bibi Andersson
Neun Leben Arne Skouen Norwegen
Parash Pathar Satyajit Ray Indien Tulsi Chakraborty, Gangapada Basu
Fahrt über drei Meere Khwaja Ahmad Abbas, Wassili Pronin Indien, Sowjetunion Oleg Strischenow, Nargis, Balraj Sahni, Prithviraj Kapoor, Padmini
Rosaura a las 10 Mario Soffici Argentinien
Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin Ernst Marischka Österreich, Deutschland Romy Schneider, Karlheinz Böhm, Magda Schneider
To Telefteo psemma Michael Cacoyannis Griechenland
Vasvirág János Herskó Ungarn
Die Rache Juan Antonio Bardem Spanien, Italien Carmen Sevilla, Raf Vallone
Die Versuchung Pietro Germi Italien Pietro Germi
Wenn die Flut kommt François Villiers Frankreich
Das Wirtshaus im Spessart Kurt Hoffmann Deutschland Liselotte Pulver, Carlos Thompson, Günther Lüders
Yukiguni Shirô Toyoda Japan
Vorstadtromanze Zbyněk Brynych Tschechoslowakei

* = Goldene Palme

Internationale Jury[Bearbeiten]

Jurypräsident war der französische Schriftsteller Marcel Achard. Er stand folgender Jury vor: Bernard Buffet, Cesare Zavattini, Charles Vidor, Dudley Leslie, Helmut Käutner, Jean de Baroncelli, Ladislao Vajda, Madeleine Robinson, Sergei Jutkewitsch und Tomiko Asabuki.

Preisträger[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]